Was ist Echtzeit-Synchronisation?

Die „Echtzeit-Synchronisation“ Funktion überwacht automatisch das zu synchronisierende Quellverzeichnis in Echtzeit. Wenn sich Dateien oder Ordner im Quellverzeichnis ändern, synchronisiert das Programm diese sofort und sichert Ihre Daten in Echtzeit.

Wie kann ich die Echtzeit-Synchronisation mit AOMEI Backupper einrichten?

Hier sind die detaillierten Schritte zum Einrichten einer Echtzeit-Synchronisierungsaufgabe:

1. Klicken Sie links auf die Registerkarte „Sync“ und wählen Sie „Echtzeit-Synchronisation“.

Echtzeit-Synchronisation

Sie können diese Synchronisierung mithilfe der abgelegten Echtzeit-Synchronisierungsaufgabe benennen, um sie von anderen Synchronisierungsaufgaben zu unterscheiden. Klicken Sie auf „+ Ordner", um den Ordner auszuwählen, den Sie synchronisieren möchten. Sie können auf das + Symbol klicken, um weitere zu synchronisierende Ordner hinzuzufügen.

Ordner hinzufügen

* Wenn Sie Dateien nach dem Hinzufügen der Ordner filtern müssen, können Sie auf das Symbol „Trichter“ klicken, um die „Filtereinstellungen“ zu öffnen.

Filter

Die Funktion „Filtereinstellungen“ kann nach dem Hinzufügen von Quellordnern festgelegt werden. (Nur für kostenpflichtige Versionen verfügbar)

1) Datei-Einschlussmask kann die Dateien angeben, die Sie synchronisieren müssen. Platzhalter werden unterstützt und trennen mehrere Masken mit einem Semikolon (*. doc; *. xls; *. ppt).

Mit dieser Maske können Sie die Synchronisierung nach Dateierweiterungen wie .doc, .xls, .ppt usw. konfigurieren. Daher werden nur Dateien mit denselben Erweiterungen mit dem Zielpfad synchronisiert.

Beispielsweise möchten Sie nur DOC-Dateien in den ausgewählten Quellordnern synchronisieren. Sie können einfach „* .doc“ in der Maske konfigurieren. (Wenn Sie weitere Erweiterungen hinzufügen möchten, trennen Sie die Formate bitte durch Semikolons.)

2) Datei-Ausschlussmask gibt die Dateien an, die Sie ausschließen müssen. Platzhalter werden unterstützt und trennen mehrere Masken mit einem Semikolon (*. temp; *. temp; *. bak; * ~ *).

Mit dieser Maske können Sie konfigurieren, dass nach Dateierweiterungen wie .temp, .tmp, .bak usw. ausgeschlossen wird. Infolgedessen werden nicht alle Dateien mit denselben Erweiterungen mit dem Zielspeicherort synchronisiert.

Beispielsweise möchten Sie nur .temp-Dateien in den ausgewählten Quellordnern ausschließen. Sie können einfach „* .temp“ in der Maske konfigurieren. (Wenn Sie weitere Erweiterungen hinzufügen möchten, trennen Sie die Formate bitte durch Semikolons.)

3) Ordner-Ausschlussmask gibt die Ordner an, die Sie ausschließen müssen. Platzhalter werden unterstützt und trennen mehrere Masken mit einem Semikolon (* temp; temp *).

Mit dieser Maske können Sie konfigurieren, dass gleichnamige Ordner ausgeschlossen werden. Daher werden nicht alle Ordner mit demselben Namen mit dem Zielspeicherort synchronisiert.

Beispielsweise möchten Sie nur den Ordner „A" in den ausgewählten Quellordnern ausschließen. Sie können einfach „* A“ in der Maske konfigurieren. (Wenn Sie weitere Ordnernamen einfügen möchten, trennen Sie die Namen bitte durch Semikolons.)

Sie können bei Bedarf auch die unteren drei Kästchen ankreuzen. Nachdem die Option „Filtereinstellungen“ festgelegt wurde, klicken Sie bitte auf „OK“.

Filtereinstellungen

2. Wählen Sie einen Zielspeicherort zum Speichern des Ordners aus und klicken Sie auf „Starten", um den Vorgang auszuführen.

Ziel hinzufügen

Während eine Synchronisierung ausgeführt wird, können Sie auf ein Symbol in der unteren linken Ecke klicken, um den PC nach Abschluss der Synchronisierung herunterzufahren/neu zu starten /in den Ruhezustand zu versetzen/in den Schlafzustand zu versetzen.

PC herunterfahren

3. Wenn die Synchronisierung ausgeführt wird, können Sie auch auf den unterstrichenen Satz klicken, um den Synchronisierungsprozess im Detail zu überprüfen.

Echtzeit-Synchronisation ausführen

Warten Sie bitte, bis der Synchronisierungsvorgang abgeschlossen ist, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Fertig“.

Fertig

4. Als Ergebnis können Sie die Daten direkt am Zielort anzeigen.

Ziel anzeigen

Wenn Sie Dateien im Quellverzeichnis hinzufügen, ändern oder löschen, synchronisiert das Programm diese Dateien in Echtzeit mit dem Ziel.

Sync-Einstellungen

Wenn Sie eine neue Echtzeitsynchronisierungsaufgabe erstellen, finden Sie in der unteren linken Ecke der Benutzeroberfläche eine Schaltfläche „Optionen“.

Optionen

Klicken Sie auf die Schaltfläche und Sie sehen die Optionen „Allgemein“ und „Erweitert“.

Sync-Einstellung

● Kommentare: Schreiben Sie eine Notiz für Ihre Aufgabe, damit Sie sie von anderen Sicherungsaufgaben unterscheiden können.

Überprüfen Sie die Integrität der Dateien im Zielverzeichnis während der Synchronisierung: Wenn eine Datei im Quellverzeichnis im Zielverzeichnis nicht vorhanden ist, werden die fehlenden Dateien mit dem Zielverzeichnis synchronisiert, um die Integrität der Dateien sicherzustellen. (z. B. Dateien im Zielverzeichnis werden manuell gelöscht.) Wenn Sie diese Option aktivieren, wird auch die Synchronisierungszeit verlängert.

Erweitert: Wenn Sie einen Ordner benötigen, der denselben Namen wie die Echtzeitsynchronisierungsaufgabe im Ziel hat, müssen Sie das Kontrollkästchen „Ein Ordner wird automatisch mit demselben Namen wie die Aufgabe im Zielort erstellt“ aktivieren, bevor Sie die Echtzeit-Synchronisationsaufgabe erstellen. (Wenn Sie das Kontrollkästchen deaktivieren, nachdem eine Synchronisierungsaufgabe erstellt wurde, wird der Ordner nicht im Zielpfad generiert. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.)

Anmerkungen:

  • Für die Echtzeit-Synchronisation unterstützt AOMEI Backupper keine E-Mail-Benachrichtigungen und die Funktion „Event-Trigger“ wird nur in den kostenpflichtigen Versionen unterstützt.

  • Für die „Echtzeit-Synchronisation“ Funktion wird die Auswahl eines NAS als Quelle nicht unterstützt.