Was ist AOMEI Bootfähiges Medium und wofür wird es verwendet?

AOMEI Bootfähiges Medium ist ein Rettungsmedium wie Windows Recovery Media oder Linux Live CD. Es enthält ein leichtes Windows- (genannt Windows PE) oder Linux-System und AOMEI Backupper. Sie können mit diesem Medium das von AOMEI Backupper erstellte System-Backup wiederherstellen, besonders wenn Ihr Windows-System abgestürzt ist und nicht richtig gestartet werden konnte.

Wie kann man AOMEI Bootfähiges Medium erstellen?

AOMEI Backupper erlaubt es Ihnen, sowohl Windows PE- (WinPE) als auch Linux-Kernel-basierte bootfähige Festplatte einfach zu erstellen, um als Rettungsmedium für den Notfall verwendet zu werden. Laden Sie diese Software kostenlos herunter und machen Sie einen Versuch.

So erstellen Sie ein bootfähiges Medium:

1. Legen Sie eine leere CD-R/RW-, DVD-R/RW-Festplatet ein oder schließen Sie einen leeren USB-Stick an Ihren PC an.

2. Starten Sie AOMEI Backupper, wählen Sie die Option Bootfähiges Medium erstellen auf der Registerkarte Werkzeuge. Zwei Typen von bootfähigen Medien sind verfügbar:

  • Windows PE-basiertes bootfähiges Medium --- Ein flexibleres, anpassbares (benutzerdefinierte Treiber hinzufügen) Rettungsmedium, mit dem Sie den Prozess zum Backup/Restore/Klonen innerhalb starten können.

  • Linux-Kernel-basiertes bootfähiges Medium --- Ein Rettungsmedium mit beschränkter Funktion. Sie können damit nur Wiederherstellungs- und Klonvorgänge ausführen.

Bootfähiges Medium erstellen

Windows PE bootfähige Festplatte erstellen

1. Wählen Sie Windows PE und klicken Sie auf Weiter.

WinPE-Bootfähige Festplatte erstellen

2. Wählen Sie Legacy-bootfähiges Medium erstellen oder UEFI-bootfähiges Medium erstellen und klicken Sie dann auf Weiter. Mit diesen beiden Optionen kann das bootfähige Medium vom alten MBR-Modus oder GPT/UEFI gestartet werden. Sehen Sie das Benutzerhandbuch im Motherboard für Informationen zur Auswahl der Startoptionen beim Start des PC.

  • Sie müssen vielleicht Windows AIK (Windows XP/7)/ Windows ADK (Windows 8 später) installieren. Ab Windows 10, Version 1909, müssen Sie auch das Windows PE-Addon herunterladen und das mitgelieferte Installationsprogramm nach der Installation des ADK ausführen. Erfahren Sie mehr über Windows AIK/ADK und ihre Installation.

  • Beginnend mit AOMEI Backupper-Version 4.0.4 können Sie ein Pro-Build PE von AOMEI-Server herunterladen, indem Sie „WinPE-Einstellungsumgebung aus dem Internet herunterladen“ wählen. Windows AIK/ADK wird nicht mehr benötigt.

WinPE-Bootfähige Festplatte erstellen

3. Klicken Sie auf Weiter, um den Brennvorgang zu starten.

Sie können auch ISO-Datei auswählen, mit der Sie eine ISO Image-Datei erstellen können. Sie können diese ISO-Datei manuell mit einem Drittanbieter-Brennprogramm brennen. Weitere Informationen: Wie brennt man mit UltraISO AOMEI Backupper Bootfähige Festplatte.

Hinweis: Sie können auch die Schaltfläche „Treiber hinzufügen“ aktivieren, um die nötigen „inf“ -Dateien dieses Treibers auf Ihrem Computer hinzuzufügen.

ISO-Datei erstellen

4. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist und klicken Sie auf Fertig.

Fertig

Linux bootfähige Festplatte erstellen

Das Erstellen einer Linux-bootfähige Festplatte ist ähnlich wie die Schritte zum Erstellen der WinPE-bootfähigen Festplatte. Der einzige Unterschied ist, dass Sie diese Art der bootfähigen Festplatte erstellen können, ohne irgendeine Anforderung zu erfüllen. So wird es nicht nötig, Windows AIK/ADK herunterzuladen und zu installieren.

Linux-Bootfähige Festplatte erstellen

✍ Tipps:
◢ Mit AOMEI Backupper können Sie zusätzliche Treiber manuell hinzufügen, wenn Sie ein WinPE bootfähiges Medium erstellen.
◢ AOMEI Backupper kann keine bootfähigen Medien auf einem GPT-USB-Stick oder einer externen HDD/SSD erstellen.

Hinweise:

1. Einige ältere Computer könnten das Start mit einem USB-Stick nicht unterstützen. In solchen Fällen können Sie stattdessen eine Festplatte erstellen. Um alle Möglichkeiten abzudecken, ist es ratsam, beide Medientypen zu erstellen.

2. Wann müssen Sie das bootfähige Medium verwenden, nachdem Sie es erfolgreich erstellt haben? Wie eingangs erwähnt, müssen Sie ein bootfähiges Medium verwenden, wenn Ihr aktuelles System nicht gestartet werden kann.

3. Wenn Sie das bootfähige Medium zum Starten des Computers verwenden, können Sie einerseits die wichtigen Daten vom Computer speichern oder andererseits das Betriebssystem von einem zuvor erstellten System- oder Festplatten-Image wiederherstellen.

4. AOMEI Backupper ist eine professionelle und leistungsstarke Software zur Erstellung von System-Images und Systemwiederherstellung. Außerdem kann es Dateien/Ordner, Partitionen und Festplatten sichern und wiederherstellen, sowie System, Festplatte und Partition klonen.

Wie startet man den abgestürzten Computer mit dem bootfähigen Medium?

1. Legen Sie das bootfähige Medium (CD, DVD oder USB-Stick) in den Computer ein, schalten Sie den Computer ein und drücken Sie die erforderliche Taste, damit Ihr System das BIOS/UEFI aufruft.

HINWEIS: Verschiedene Computer verwenden unterschiedliche Schlüssel, um dies zu erreichen. In der Regel ist dies entweder die Entf-Taste oder die F2-Taste. Drücken Sie diese Taste unmittelbar nach dem Einschalten wiederholt, bis der BIOS/UEFI-Bildschirm angezeigt wird.

2. Lokalisieren Sie im BIOS/UEFI das Startmenü und suchen Sie nach der „Startreihenfolge“ oder einem ähnlichen Namen. Ändern Sie in diesem Abschnitt die Startpriorität/-reihenfolge, um sicherzustellen, dass die eingelegte CD/DVD oder der USB-Stick ganz oben auf der Liste steht. Speichern Sie die Änderungen (normalerweise durch Drücken der Taste F10 und Bestätigen), und der Computer wird automatisch neu gestartet und von dem eingelegten bootfähigen Medium gestartet.

Wenn Sie bei Unfällen kein bootfähiges Medium haben, machen Sie sich keine Sorgen. Sie können eines sofort auf einem anderen guten Computer erstellen, unabhängig vom PC-Typ, sofern AOMEI Backupper darauf installiert ist (die kostenlose Version) ist genügend).