Warum verwenden Sie AOMEI Backupper Systemwiederherstellung?

Wenn Ihr System abgestürzt ist oder nicht booten kann, ist das Wiederherstellen Ihres Systems aus einer Systemsicherung eine bessere Lösung, anstatt das Betriebssystem neu zu installieren.

Im Allgemeinen müssen wir in den folgenden Situationen eine Systemwiederherstellung durchführen:

  • Die Neuinstallation des Systems löscht alle Anwendungen, Daten und persönlichen Einstellungen, während die Systemwiederherstellung durch AOMEI Backupper diese Verluste verringert. Wenn Sie kurz vor dem Unfall eine Systemsicherung durchführen, können Sie alle Daten aus der neuesten System-Image-Datei wiederherstellen.

  • Die Neuinstallation des Betriebssystems kostet viel mehr Zeit als eine Systemwiederherstellung.

  • Die Neuinstallation des Systems ist komplexer als die Systemwiederherstellung. Das erstere erfordert, dass Sie einige Entscheidungen und Operationen während des Prozesses machen, während der letztere Sie für andere Dinge frei macht, Sie müssen nicht vor dem Rechner sitzen, während er sich gerade erholt.

Anleitung: System wiederherstellen mit AOMEI Backupper

Vor der Wiederherstellung gibt es einige Dinge, die Sie wissen müssen.

  • AOMEI Backupper Systemwiederherstellung basiert auf AOMEI Backupper Systemsicherung. Das heißt, Sie sollten bereits mindestens ein von AOMEI Backupper erstelltes Systemabbild haben (unabhängig vom Quellsystem, dem aktuellen abgestürzten System oder System auf einem anderen Computer). Auch wenn Sie mehrere Windows Backup-Punkte haben, wird es nicht funktionieren. AOMEI Backupper erkennt das von Windows oder anderer Software erstellte Betriebssystemabbild nicht.

  • Wenn Sie mit AOMEI Backupper keine Systemsicherung erstellt haben, können Sie eine basierend auf einem anderen Betriebssystem erstellen. Nach der Wiederherstellung ist das System des wiederhergestellten Computers jedoch eine Kopie des Systems, das Sie gerade gesichert haben, nicht das abgestürzte. Sie können diese Methode wählen, wenn dies möglich ist.

  • Nominell sollten Benutzer mithilfe des System-Backup-Images, das auf ihrem aktuell ausgefallenen Betriebssystem erstellt wurde, das System wiederherstellen. Wenn der PC nicht startet oder abgestürzt ist, können Sie mit AOMEI Backupper oder AOMEI PE Builder ein WinPE bootfähiges Medium auf einem anderen fehlerfreien Computer erstellen und dann den abgestürzten PC vom WinPE bootfähigen Medium starten, um die Systemwiederherstellung unter WinPE auszuführen.

Wir empfehlen Benutzern dringend, ein WinPE bootfähiges Medium zu erstellen, sobald Sie mit der Verwendung von AOMEI-Produkten beginnen. Solches bootfähiges Medium sollte erstellt und an einem sicheren Ort aufbewahrt werden, um einen ausgefallenen Computer zu starten. Andernfalls kann das fehlende erforderliche bootfähige Medium dazu führen, dass Ihr Computer überhaupt nicht wiederhergestellt werden kann.

Hier sind die detaillierten Schritte zum Wiederherstellen des Systems:

☛ System unter Windows wiederherstellen:

1. Wählen Sie auf der linken Registerkarte Wiederherstellen aus und klicken Sie dann auf Aufgabe wählen oder Image-Datei wählen.

Wiederherstellen

2. Wählen Sie ein Sicherungsimage aus und klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter, um Ihr System bis zu dem Zeitpunkt wiederherzustellen, zu dem die Sicherung durchgeführt wurde.

System Backup

3. Wählen Sie Diese Systemsicherung wiederherstellen oder Eine Partition in dieser Systemsicherung wiederherstellen, und klicken Sie auf Weiter.

Image-Informationen

4. Zeigen Sie auf der Seite „Zusammenfassung" eine Vorschau der Operation an, die ausgeführt werden soll. Klicken Sie dann auf Starten. Warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist, und klicken Sie dann auf Fertig.

Starten

Hinweis: Wenn das Systemabbild von einem anderen Computer stammt, sollten Sie „Universal Restore" (kostenpflichtige Funktion) aktivieren, um sicherzustellen, dass das System nach der Wiederherstellung bootfähig ist.

Weitere Informationen zu Screenshots finden Sie unter: Wie stellt man System wieder her.

☛ System unter WinPE wiederherstellen:

Wenn der PC nicht startet oder abgestürzt ist, müssen Sie mit AOMEI Backupper ein WinPE bootfähiges Medium erstellen und Ihren PC mit WinPE starten, um die Systemwiederherstellung auszuführen.

Bitte befolgen Sie die folgenden Schritte:

1. Erstellen Sie ein WinPE bootfähiges Medium mit AOMEI Backupper oder AOMEI PE Builder auf einem anderen fehlerfreien Computer.

2. Legen Sie dann das bootfähige Medium in den ausgefallenen Computer ein und booten Sie von dort aus. (Möglicherweise müssen Sie die Startsequenz und den Startmodus im BIOS des PCs ändern (auch als UEFI bezeichnet).

3. Wenn der PC erfolgreich gestartet wurde, wird AOMEI Backupper (bereits auf dem bootfähigen Gerät installiert) automatisch ausgeführt, sodass Sie die Systemwiederherstellung genau wie unter Windows starten können.

4. Entfernen Sie das bootfähige Medium und starten Sie Ihren PC neu, nachdem die Systemwiederherstellung erfolgreich abgeschlossen wurde. (Möglicherweise müssen Sie die Startsequenz und den Startmodus im BIOS des PCs (auch als UEFI bezeichnet) noch ändern.

Tipps:
  • Wenn Sie Ihr System regelmäßig sichern, wird jedes Backup zu einer gegebenen Zeit ein Image generieren, so kann es mehrere Zeitpunkten zur Auswahl geben.

  • Die Zielfestplatte/-partition wird komplett überschrieben werden. Wenn das Ziel wesentliche Daten enthält, sollte sie zuerst an einen anderen Speicherort kopiert werden.

  • Während einer Systemwiederherstellung wird das Programm Sie auffordern, den Computer neuzustarten, und dann tritt es für die Wiederherstellung in „Neustart-Modus".

  • Wenn sich Ihr System im Layout „EFI-Partition + Systempartition + Wiederherstellungspartition" befindet, können nach der Wiederherstellung mehrere EFI-Partitionen vorhanden sein. In diesem Fall ist das wiederhergestellte System möglicherweise nicht bootfähig. Sie könnten versuchen, die zusätzlichen EFI-Partitionen zu löschen und nur eine zu behalten. Dann wird es normal hochfahren.