von Hannah / Zuletzt aktualisiert 26.11.2021

Wann wird bootfähiges USB benötigt?

Ein bootfähiger USB-Stick ist ein USB-Laufwerk, das Anweisungen für den Bootloader Ihres Computers enthält, um verschiedene Assets zum Ausführen eines Betriebssystems zu laden. Es gibt zwei Hauptfunktionen eines bootfähigen USB-Laufwerks: eine für die Installation des Betriebssystems und die andere für das System Wiederherstellung: In den folgenden Fällen benötigen Sie möglicherweise einen bootfähigen USB-Stick:

  • Überschreiben Sie das vorhandene Betriebssystem oder installieren Sie das Betriebssystem von Grund auf neu.

  • Führen Sie Sicherungs- oder Klonvorgänge aus, ohne das Betriebssystem Ihres Computers zu laden.

  • Wenn das Betriebssystem auf dem internen Laufwerk nicht geladen werden kann, stellen Sie das ausgefallene System oder verlorene Daten wieder her.

Wenn Sie eine USB-Installation für Windows erstellen möchten, können Sie die USB bootfähige Software hier kostenlos herunterladen. Möglicherweise benötigen Sie jedoch unterschiedliche USB-Laufwerke für unterschiedliche Windows-Systeme. Gibt es eine USB Bootable Software für alle Windows-Systeme? Lesen Sie weiter.

Alles in einem Tool, um den USB-Stick bootfähig zu machen

AOMEI Backupper Standard ist die beste kostenlose USB-Stick bootfähig machen Software, die für alle Windows-Editionen entwickelt wurde. Im Folgenden sind die Hauptfunktionen aufgeführt:

● Der von AOMEI Backupper erstellte bootfähige USB kann unter allen Windows 10/8.1/ 8/7/Vista/XP-Versionen (32 Bit und 64 Bit) verwendet werden.

● Sie dürfen nicht nur einen bootfähigen USB-Stick, sondern auch eine bootfähige CD oder DVD erstellen.

● Sie können bootfähige Medien basierend auf dem Linux-Kernel oder Windows PE erstellen. Nach dem Booten von einer Linux-Bootdiskette können Sie nur Wiederherstellungs- und Klonvorgänge ausführen, während Sie mit einer Windows PE-Bootdiskette die Sicherungs-, Wiederherstellungs- und Klonprozesse starten können.

● Nach dem Booten auf einem bootfähigen AOMEI-Medium können Sie nur die von AOMEI Backupper bereitgestellten Dienstprogramme zur Fehlerbehebung und Reparatur verwenden. Es kann Ihnen helfen, das System wiederherzustellen, wenn der Computer nicht gestartet werden kann, ohne Windows neu installieren zu müssen.

Laden Sie die umfassende bootfähige USB-Software kostenlos von unten herunter.

Kostenlos downloaden WIN 10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Wie verwende ich eine USB bootfähige Software, um einen Wiederherstellungs-USB zu erstellen?

Bitte beachten Sie, dass Ihr USB-Laufwerk während der Erstellung des bootfähigen Mediums formatiert wird. Wenn Sie also weiterhin die Sicherungsdateien auf dem USB-Flash-Laufwerk benötigen, müssen Sie diese sichern.

Schritt 1. Schließen Sie ein USB-Laufwerk an Ihren Computer an. Starten Sie AOMEI Backupper, klicken Sie auf Werkzuege und wählen Sie Bootfähiges Medium erstellen.

Bootfähiges Medium erstellen

Schritt 2. Wählen Sie im Popup-Fenster den Typ der bootfähigen CD aus und klicken Sie auf Weiter. Es wird empfohlen, die bootfähige Windows PE-CD auszuwählen, damit Sie auf alle Funktionen von AOMEI Backupper zugreifen können.

Windows PE-CD auswählen

Schritt 3. Wählen Sie Legacy-bootfähiges Medium erstellen oder UEFI-bootfähiges Medium erstellen und klicken Sie dann auf Weiter. Mit den beiden Optionen kann das bootfähige Medium aus dem Legacy-MBR-Modus oder dem GPT/UEFI-Modus gestartet werden. Informationen zur Auswahl der Startoptionen finden Sie im Benutzerhandbuch Ihres Motherboards beim PC-Start.

UEFI-bootfähiges Medium erstellen

Schritt 4. Wählen Sie USB-Boot-Gerät aus und klicken Sie auf Weiter. Sie werden aufgefordert, Ihr USB-Laufwerk zu formatieren. Klicken Sie auf Ja, um mit dem Erstellen bootfähiger Medien zu beginnen, wenn Sie bereits wichtige Dateien gesichert haben.

USB-Boot-Gerät wählen

✍Tipp: Sie können in der unteren linken Ecke auf Treiber hinzufügen klicken, um benutzerdefinierte Treiber zum bootfähigen Medium hinzuzufügen. Diese Option ist nur verfügbar, wenn Sie in Schritt 2 die bootfähige Windows PE-CD auswählen.

Systemabbild erstellen für die Systemwiederherstellung

Ein bootfähiger USB-Stick kann nur bei einem Startfehler zum Booten Ihres Computers beitragen. Um Ihren Computer bei schwerwiegenden Problemen wieder in den normalen Zustand zu versetzen, müssen Sie zuvor ein Systemabbild erstellen.

Klicken Sie einfach auf Backup und wählen Sie Systemsicherung. Befolgen Sie dann den Assistenten, um den Vorgang abzuschließen. Es wird empfohlen, das Systemabbild auf einer externen Festplatte oder einem Netzwerkspeicherort zu speichern, damit es nicht durch Computerfehler beschädigt wird.

Systemsicherung

Wiederherstellungsumgebung ohne bootfähige Medien booten

Wenn Sie kein USB-Laufwerk als bootfähiges Medium verwenden möchten oder nicht vergessen möchten, wo sich der bootfähige USB-Stick befindet, können Sie mit AOMEI Backupper eine Wiederherstellungsumgebung erstellen, auf die ohne bootfähiges Medium zugegriffen werden kann.

Klicken Sie auf Werkzeuge und wählen Sie Wiederherstellungsumgebung, um eine Wiederherstellungsumgebung mit AOMEI Backupper zu erstellen. Dem Systemstartmenü wird die Option AOMEI Backupper-Wiederherstellungsumgebung hinzugefügt.

Wiederherstellungsumgebung

Zusammenfassung

Diese Seite bietet Ihnen die beste kostenlose USB bootfähige Software für alle Windows 10/8.1/8/7/Vista/XP. Mit einem bootfähigen USB-Stick können Sie Ihren Computer im Falle eines Systemabsturzes problemlos reparieren. Was noch angenehmer ist, Mit AOMEI Backupper können Sie in eine Wiederherstellungsumgebung ohne bootfähige Medien booten, sodass Sie kein USB-Flash-Laufwerk opfern müssen.

Wenn Sie ein USB-Startlaufwerk für alle Windows Server-Betriebssysteme wie Windows Server 2019/2016/2012 erstellen möchten, können Sie AOMEI Backupper Server auswählen. Zögern Sie nicht, es auszuprobieren!