von Olivia / Zuletzt aktualisiert 26.10.2022

💛 Schnellnavigation:

Was ist neu in Windows 11?

Das größte Update für Windows seit der Veröffentlichung von Windows 10 im Jahr 2015 ist zweifellos das Erscheinen von Windows 11. Laut einer Umfrage waren bis Ende November 2021 knapp 9 % der PCs auf Windows 11 umgestellt.

Windows 11

Hier ist eine Liste einiger herausragender neuer Funktionen von Windows 11:

  • Benutzererfahrung

Microsoft plant schon seit einiger Zeit zahlreiche Änderungen an der Benutzererfahrung von Windows 10. Windows 11 hat über ein Projekt mit dem Codenamen „Sun Valley“ die Benutzeroberflächen des Startmenüs, des Action Centers und sogar des Datei-Explorers mit einheitlichen, modernen Designs, besseren Animationen und neuen Funktionen aktualisiert. 

  • Microsoft-Store

 Windows 11 ändert auch den Microsoft Store, um ihn für Entwickler und Windows-Benutzer gleichermaßen wichtiger zu machen. Es wird Entwicklern ermöglichen, unverpackte Win32-Apps an den Store zu senden, Apps und Updates auf ihrem eigenen CDN zu hosten und Handelsplattformen von Drittanbietern in Apps zu verwenden. Außerdem können Kunden ein stabileres Download- und Installationserlebnis für große Apps und Spiele erzielen.

  • Integration von Microsoft Teams

Teams erhält ein neues Gesicht und wird an die Taskleiste von Windows 11 angeheftet, um den Zugriff zu erleichtern. Sie können von Windows, Mac, Android oder iOS aus auf Teams zugreifen. 

Weitere Informationen zu Windows 11 finden Sie auf der Microsoft-Website.

Warum sollten Sie einen Windows 11 bootfähigen USB-Stick erstellen?

Wenn Sie ein Upgrade von Windows 10/8/7 auf Windows 11 durchgeführt haben, möchten Sie vielleicht aus folgenden Gründen für Windows 11 USB-Stick bootfähig machen:

  • Starten Sie einen abgestürzten Computer in der Windows 11-Wiederherstellungsumgebung.
  • Installieren Sie Windows 11 nach einem schwerwiegenden Systemfehler neu.
  • Führen Sie eine Neuinstallation von Windows 11 auf neuer Hardware oder einem neuen PC durch.

Benötigte Tools zum Erstellen eines bootfähigen USB-Sticks für Windows 11

Wenn Sie einen Windows 11 Boot-Stick erstellen möchten, können Sie auf zwei Tools zurückgreifen:

1. Freeware zur Erstellung bootfähiger USB-Sticks für Windows 11/10/8/7

Das beste kostenlose Programm zur Erstellung bootfähiger USB-Sticks AOMEI Backupper Standard – kann Ihnen helfen, Windows 11 Recovery-USB-Laufwerke zu erstellen. Im Folgenden sind seine wichtigsten Funktionen:

Es ermöglicht Ihnen, einen bootfähigen USB-Stick für alle Windows-PC-Betriebssysteme zu erstellen, einschließlich Windows 11, 10, 8.1/8, 7, Vista und XP.
Es bietet umfassende Backup-Lösungen, mit denen Sie verschiedene Arten von Daten sichern können. Sie können je nach Situation zwischen Systemsicherung, Festplattensicherung, Partitionssicherung und Dateisicherung wählen.
Es ist in der Lage, automatische Backups durchzuführen, um Ihren Computer kontinuierlich zu schützen.

 2. Windows 11 Media Creation Tool

Mit dem offiziellen Windows 11 Media Creation Tool können Sie Windows 11 ISO herunterladen oder ein Installationsmedium erstellen, um eine Neuinstallation durchzuführen oder einen problematischen PC zu reparieren. Mit dem Installationsmedium können Sie Windows 11 sogar auf nicht unterstützten oder inkompatiblen Geräten installieren.

Wie kann man für Windows 11 bootfähigen USB-Stick erstellen?

Beachten Sie, dass Ihr USB-Laufwerk nach der Medienerstellung formatiert wird. Wenn Sie also keinen Datenverlust erleiden möchten, sollten Sie im Voraus die Dateien auf dem USB-Stick sichern.

Lösung 1: Mit AOMEI Backupper bootfähigen USB-Stick erstellen in Windows 11

Schritt 1. Schließen Sie ein USB-Laufwerk an Ihren Computer an. Laden Sie AOMEI Backupper herunter, installieren Sie es und starten Sie es. Klicken Sie dann auf Werkzeuge und wählen Sie Bootfähiges Medium erstellen.

Freeware herunterladen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Bootfähiges Medium erstellen

Schritt 2. Wählen Sie im Pop-up-Fenster Windows PE – WinPE-basierte bootfähige Festplatte erstellen und klicken Sie auf Weiter.

Windows PE – WinPE-basierte bootfähige Festplatte erstellen

Tipp: Wenn eine Netzwerkverbindung besteht und festgestellt wird, dass das System keine WinPE-Erstellungsumgebung hat, wird die Option „WinPE-Erstellungsumgebung aus dem Internet herunterladen“ automatisch aktiviert.

Schritt 3. Wählen Sie USB-Boot-Gerät und klicken Sie auf Weiter. Sie werden gefragt, ob Ihr USB-Datenträger formatiert werden soll. Klicken Sie auf Ja, um mit der Erstellung eines bootfähigen Datenträgers zu beginnen, da Sie zuvor bereits ein Backup erstellt haben.

USB-Boot-Gerät

Hinweise:
🔍 Der erstellte bootfähige Datenträger unterstützt sowohl den Legacy/MBR- als auch den UEFI/GPT-Boot-Modus.1
🔍 Wenn Sie auf höhere Editionen aktualisieren, können Sie eine Windows-Wiederherstellungsumgebung erstellen, auf die über das Windows-Startmenü zugegriffen werden kann, sodass kein bootfähiges Gerät erforderlich ist, um ein ausgefallenes System zu starten.

★ Wie erstellt man ein Systemabbild mit AOMEI Backupper?

Um ein Systemabbild vorzubereiten, mit dem Sie Ihr altes Betriebssystem wiederherstellen können, können Sie unter Backup > Systemsicherung ein Systemabbild für Ihr altes Betriebssystem erstellen. Es wird empfohlen, das Systemabbild auf einem externen Laufwerk oder im Netzwerk zu speichern, um die Sicherheit der Image-Datei zu gewährleisten.

Systemsicherung

★ Wie sichert man wichtige Dateien mit AOMEI Backupper?

Um Ihre wichtigen Daten vor Verlust zu schützen, können Sie unter Backup > Dateisicherung eine Sicherung für bestimmte Dateien/Ordner erstellen. Mit einem Backup-Image zur Hand können Sie verlorene Dateien mühelos wiederherstellen.

Dateisicherung

Lösung 2: Win 11 Boot-Stick erstellen mit Media Creation Tool 

1. Schließen Sie das USB-Laufwerk an Ihren Computer an und downloaden Sie das Media Creation Tool von Windows 11 aus Microsoft.

2. Nachdem die Datei MediaCreationToolW11.exe heruntergeladen wurde, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf und wählen Als Administrator ausführen.

3. Wählen Sie auf der Seite Lizenzbedingungen die Option Akzeptieren.

Lizenzbedingungen akzeptieren

4. Wählen Sie auf der Seite „Was möchten Sie vorgehen“ die Option Installationsmedien (USB-Speicherstick, DVD oder ISO-Datei) für einen anderen PC erstellen und klicken Sie auf Weiter.

5. Das Setup-Programm wählt automatisch die Sprache und Edition für Windows 11 entsprechend Ihrer aktuellen Windows-Umgebung aus. Sie können auch die Option Empfohlene Optionen für diesen PC verwenden deaktivieren und die Standardoptionen ändern.

Sprache und Edition auswählen

6. Wählen Sie USB-Speicherstick als Installationsmedium und klicken Sie auf Weiter.

USB-Speicherstick

7. Es wird eine Liste der auf Ihrem Computer verfügbaren Wechsellaufwerke angezeigt. Wählen Sie das USB-Laufwerk aus, das Sie gerade angeschlossen haben, und klicken Sie auf Weiter, um Windows 11 bootfähigen USB-Stick zu erstellen.

USB wählen

Zum Abschluss

Jetzt wissen Sie, wie Sie mit den 2 Wegen Windows 11 bootfähigen USB-Stick erstellen können. Zusätzlich zu einem bootfähigen USB-Laufwerk benötigen Sie möglicherweise auch ein Windows 11 Systemabbild und eine Dateisicherung, um mit eventuell auftretenden Windows 11-Update-Fehlern umgehen zu können. Glücklicherweise kann Ihnen AOMEI Backupper bei der Einrichtung eines kontinuierlichen Datenschutzes für Ihren Computer behilflich sein.

Nachdem Sie Windows 11 eine Zeit lang verwendet haben, möchten Sie vielleicht Windows 11 auf neuen PC umziehen. Mit der erweiterten Version von AOMEI Backupper ist dies problemlos möglich. Warum probieren Sie es nicht gleich aus?