von Hannah / Zuletzt aktualisiert 04.07.2022

Warum Festplatte gegen SSD tauschen?

Solid-State-Drive, als beliebtes Speichergerät unter den Festplattenlaufwerken, wurde mit vielen erweiterten Funktionen im Vergleich zu herkömmlichen Festplatte (HDD) ausgestattet. Abgesehen von Desktop-Benutzern wollen viele Benutzer ihre Laptop HDD gegen SSD tauschen. Welche konkreten Vorteile verfolgen sie also mit den SSDs?

• Bessere Erfahrung. SSDs sind portabel, verbrauchen weniger Strom und haben eine schnellere Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Dadurch werden Betriebssysteme und Anwendungen, einschließlich Spiele, in kürzerer Zeit geladen.
• Keine Vibration und Hitze. SSDs arbeiten nahezu vibrations- und hitzefrei. Dies kann das Risiko eines Datenverlusts durch Erschütterungen und Stöße verringern.
• Starke Temperaturtoleranz. SSDs können mit ihrer mächtigen Eigenschaft bei einer Temperatur von 10 bis 70 Grad Celsius arbeiten.
• Höhere Kompatibilität. Für fortgeschrittene Anforderungen kann SSD leicht als RAID-Array verwendet werden, während dies für die Festplatte schwierig sein wird.

HDD gegen SSD tauschen

In Anbetracht aller genannten Komponenten ist es ziemlich notwendig, entweder auf dem Desktop oder auf dem Laptop von der Festplatte auf die SSD umzusteigen. Sie können die HDD gegen SSD tauschen, indem Sie von Anfang an Windows auf SSD installieren. Wenn Sie die Installations-CD noch in der Hand haben oder sich nicht um die Erstellungs- und Installationsvorgänge kümmern, ist dies in Ordnung.

Wenn Sie jedoch alle persönlichen Konfigurationen und installierten Anwendungen auf der SSD behalten möchten, sollten Sie die Festplatte gegen SSD ohne Neuinstallation tauschen. Nun, vorher möchten Sie vielleicht diese Informationen wissen.

Wie kann man die richtige SSD für seinen Desktop wählen?

Wenn Sie gerade mit dem Gedanken spielen, Ihre Windows 10/11 Festplatte zu tauschen, können Sie sich diesen Teil ansehen, der Ihnen bei der Suche nach einer geeigneten SSD für Ihren Desktop hilft. Wenn Sie bereits eine gekauft haben, ist es besser, vor der Migration zu wissen, ob sie geeignet ist. Im Allgemeinen sollten Sie in diesem Fall die folgenden Faktoren berücksichtigen.

  • Kompatibilität. Vergewissern Sie sich, dass die von Ihnen gekaufte SSD mit Ihrem Desktop kompatibel ist. Wenn Sie zum Beispiel eine M.2-SSD kaufen, stellen Sie sicher, dass die Hauptplatine Ihres Desktops M.2-SSDs unterstützt und mindestens ein M.2-Steckplatz vorhanden ist.
  • Angemessene Festplattenkapazität. Viele Desktop-Benutzer entscheiden sich dafür, das Betriebssystem auf die SSD zu verschieben und die Dateien auf der HDD zu belassen, die SSD für OS und HDD für Speicher, um die Festplatten besser auszunutzen. Wenn Sie nur das Windows-Betriebssystem und einige wichtige Anwendungen auf der SSD installieren, ist eine 500 GB SSD mehr als ausreichend. Wenn Sie planen, alles auf eine neue SSD zu verschieben, ist eine 1 TB SSD auf lange Sicht viel besser.

Wenn Sie sich für weitergehende Eigenschaften wie Stromverbrauch, SSD-Controller, Speicher (NAND-Flash) oder Lebensdauer interessieren, können Sie unter der umfassenden Anleitung für SSD beim Kauf nachlesen.

Wenn Sie immer noch keine Ahnung haben, wie Sie die richtige SSD auswählen, ist es am effizientesten, eine SSD mit Ihrer Desktop-Marke zu googeln, zum Beispiel SSD für Dell-Desktop.

Zuverlässiges HDD gegen SSD Tauschen Tool im Desktop/Laptop

Um die HDD zu ersetzen, müssen Sie zunächst die SSD mit Ihrem Desktop verbinden. Im Allgemeinen ist es gut, die SSD in den SATA-Anschluss oder den rechten Steckplatz zu installieren. Stellen Sie sicher, dass sie von Windows erkannt werden kann.

Dann benötigen Sie eine professionelle Klon-Software wie AOMEI Backupper Professional, um alles von der Festplatte auf die SSD zu verschieben, damit Sie Betriebssystem und Programme nicht neu installieren müssen. Hier sind einige Gründe für die Wahl dieser Software.

Zwei Klonmethoden für unterschiedliche Festplattenzustände. Sektor-für-Sektor-Klon und Intelligentes Klonen (Standard). Mit der Standard-Klonmethode können Sie eine größere Festplatte auf kleinere klonen, auch wenn die SSD kleiner ist als Ihre aktuelle Festplatte, solange die SSD nicht kleiner ist als der von Ihnen genutzte Speicherplatz.
4K-Partitionsausrichtung für SSD. AOMEI Backupper verfügt über die Option, Partitionen für SSDs zu optimieren, was die Leistung und Lebensdauer von SSDs durch Verbesserung der Lese- und Schreibgeschwindigkeit gewährleistet.
Festplatte klonen und vergrößern. Sie können die Größe der Partitionen auf der Zielfestplatte ändern, bevor Sie mit dem Klonen beginnen.
Nur Betriebssystem migrieren. Mit der „Systemklon“ Funktion können Sie nur das Windows-Laufwerk und bootbezogene Laufwerke auf SSD verschieben.

Andere Funktionen wie Bootfähiges Medium erstellen, Partitionklon und Klonen der GPT-Festplatte sind ebenfalls integriert. Holen Sie sich das Programm und probieren Sie es aus.

Jetzt kostenlos testen WIN 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

(Beachten Sie bitte, dass die Klon-Funktion in der kostenlosen Testversion nur demonstriert werden kann. Um die Festplatte erfolgreich gegen SSD zu tauschen, müssen Sie ein Upgrade auf die Vollversion durchführen. Und auf dieser Seite gibt es 10% Rabatt für einen Computer.)

Desktop/Laptop Festplatte tauschen ohne Neuinstallation in Windows 11/10/8/7

Schritt 1. Installieren und führen Sie AOMEI Backupper Professional aus. Klicken Sie auf „Klonen“, und wählen Sie dann „Festplattenklon“.

Festplatte klonen

Hinweis: Wenn Sie nur das Betriebssystem auf SSD klonen möchten, wählen Sie bitte in diesem Schritt die Option „Systemklon“. Alle anderen Schritte sind identisch.

Schritt 2. Wählen Sie Ihre aktuelle HDD als Quellfestplatte aus.

Quellfestplatte

Schritt 3. Wählen Sie die SSD-Festplatte als Zielfestplatte aus.

Zielfestplatte

Schritt 4. Für Fortsetzen werden die existierenden Partitionen der SSD überschrieben, bitte stellen Sie sicher, dass Sie den Inhalt der Partitionen vorher gesichert haben, dann klicken Sie auf „Ja“, um fortzufahren.

Hinweis

Schritt 5. Hier können Sie die Klonmethoden wählen. Weil Ihre Zielfestplatte eine SSD ist, kreuzen Sie „SSD ausrichten“ unbedingt an, dann klicken Sie auf „Starten“.

Starten

Sie können auch „Sektor-für-Sektor-Klon“ verwenden, um das alte Partitionslayout beizubehalten, oder „Partitionen bearbeiten“ ankreuzen, um die Partitionsgröße auf der Zielfestplatte anzupassen. Die letztere Option ist praktischer, da sie zwei potenzielle Probleme während des Klonvorgangs behebt. 

#Nr. 1: Die geklonte Festplatte zeigt nicht die volle Kapazität an.

Standardmäßig erstellt jede Klon-Software eine exakte Kopie der Quellfestplatte, es sei denn, Sie ändern die Partitionsgröße beim Klonen. Um dies von vornherein zu verhindern, versuchen Sie die folgenden 3 Optionen. Die letzten beiden Optionen sind in der Professional-Version verfügbar.

👉 Ohne Änderung der Partitionsgröße kopieren: Die Größe der Partition wird nicht geändert.

👉 Nicht zugeordneten Speicher zu Partitionen hinzufügen: Der nicht zugeordnete Speicherplatz wird jeder Partition der Zielfestplatte entsprechend der Festplattengröße neu zugewiesen.

👉 Partitionsgröße manuell anpassen: Damit können Sie den nicht zugeordneten Speicherplatz auf jede beliebige Partition der Zielfestplatte erweitern.

Partitionen bearbeiten

#Nr. 2: Die geklonte Festplatte ist nicht bootfähig nach dem Klonen.

Einer der Hauptgründe dafür ist, dass die Ziel- und die Quellfestplatte unterschiedliche Partitionsstile haben und Sie sie vor dem Klonen nicht in denselben Stil konvertiert haben. In diesem Fall können Sie einfach prüfen, ob Sie die Zielfestplatte von MBR zu GPT konvertieren oder umgekehrt, je nach Partitionsstil der beiden Festplatten. 

Sowohl MBR als auch GPT sind zwei verschiedene Festplattentypen für die Datenspeicherung. Und Sie können ihre Festplatteneigenschaften in der Datenträgerverwaltung überprüfen. Die allgemeinen Schritte sind unten aufgeführt:

  • Drücken Sie Win + R, um das Fenster Ausführen zu öffnen. Geben Sie dann diskmgmt.msc ein und klicken Sie auf OK, um die Datenträgerverwaltung zu öffnen.
  • Klicken Sie anschließend mit der rechten Maustaste auf den Datenträger, den Sie klonen möchten, und wählen Sie im Popup-Fenster Eigenschaften.
  • Wählen Sie im Fenster Eigenschaften die Registerkarte Volumes und bestätigen Sie den Partitionsstil. Es kann MBR (Master Boot Record) oder GPT (GUID-Partitionstabelle) sein.

Master Boot Record

  • Prüfen Sie ebenfalls den Partitionstyp der Zielfestplatte. Wenn es immer noch MBR ist, können Sie die Festplatte kostenlos von einem bootfähigen USB-Stick klonen. Um GPT zu GPT (z.B. NVMe zu NVMe), MBR zu GPT oder GPT zu MBR zu klonen, verwenden Sie die professionelle Version.

Schritt 6. Fahren Sie Ihren PC nach Abschluss herunter. Es wird empfohlen, die Festplatte zu entfernen, um einen direkten Test durchzuführen. Oder Sie können einfach die Startreihenfolge im BIOS ändern. Beachten Sie, dass Sie zum Klonen von MBR in GPT auch im BIOS Legacy auf UEFI umstellen müssen.

UEFI BIOS

Zusammenfassung

Zusammenfassend lässt sich feststellen, wie man mit AOMEI Backupper Festplatte gegen SSD ohne Neuinstallation tauschen kann. In der Tat, AOMEI Backupper kann eine Menge Dinge neben Klonen-Funktion. Beispielsweise können Sie damit Desktop PC und Laptop synchronisieren, Daten von beschädigter Festplatte sichern, geplante Systemsicherung machen, Dateien in Clouds sichern. Inkrementelles Backup und differentielles Backup sind ebenfalls verfügbar.