von Rebecca / Zuletzt aktualisiert 02.06.2022

Was ist Bare-Metal-Recovery in Windows Server Backup?

Bare Metal Recovery (BMR) ist ein Wiederherstellungsprozess, mit dem Sie einen Server wiederherstellen können, ohne dass zuvor installierte Software und Betriebssysteme erforderlich sind. Dazu müssen Sie zunächst ein vollständiges Bare-Metal-Backup erstellen, das das Betriebssystem, Treiber, Programme, Informationsstrukturen und andere wichtige Daten enthält.

In der Windows Server-Sicherung gibt es bereits eine Option namens „Bare-Metal-Recovery“, mit der Sie Betriebssystemdateien und alle Daten außer den Benutzerdaten auf kritischen Volumes sichern können. Mit dieser Option können Sie alles auf dem Rechner wiederherstellen, falls er nicht mehr gestartet werden kann. Das Problem ist, ob Sie mit der Windows Server-Sicherung eine Bare-Metal-Wiederherstellung auf einem anderen Rechner mit abweichender Hardware durchführen oder das Betriebssystem auf eine virtuelle Maschine migrieren können.

Bare Metal Recovery

Szenario: Bare-Metal-Restore von Windows Server auf verschiedener Hardware

 

Hallo, ich plane eine Bare-Metal-Sicherung für meine Active Directory-Infrastruktur durchzuführen. In einem MS-Artikel habe ich gelesen, dass man mit der Bare-Metal-Sicherung das Backup auf abweichender Hardware wiederherstellen kann. Ich frage mich, wie ich die Wiederherstellung erledigen kann.

Bare-Metal-Backup ist ein gängiges Mittel zur Datensicherung unter Windows Server, und Sie können es zum Schutz der Active Directory-Infrastruktur oder anderer Workloads einsetzen. Laut Microsoft kann diese Art der Sicherung jedoch nur für die Wiederherstellung desselben physischen Computers oder eines anderen physischen Computers mit derselben Marke, demselben Modell und derselben Konfiguration (identische Hardware) garantiert werden.

Bare-Metal-Backup ist ein gängiges Mittel zur Datensicherung unter Windows Server, und Sie können es zum Schutz der Active Directory-Infrastruktur oder anderer Workloads einsetzen. Laut Microsoft kann diese Art der Sicherung jedoch nur für die Wiederherstellung desselben physischen Computers oder eines anderen physischen Computers mit derselben Marke, demselben Modell und derselben Konfiguration (identische Hardware) garantiert werden.

Obwohl es einen MS-Artikel gibt, der besagt, dass Sie eine AD-Gesamtstrukturwiederherstellung auf einem anderen Rechner durch ein vollständiges Server-Backup ausführen können, geht dies in realen Situationen mit hoher Wahrscheinlichkeit schief. Wenn Sie also eine Bare-Metal-Wiederherstellung auf einem Rechner mit verschiedener Hardware durchführen möchten, empfiehlt es sich, ein professionelles Tool zu verwenden, das die Universal Restore-Funktion unterstützt. 

Wenn Sie eine Bare-Metal-Restore auf demselben Computer oder einem physischen Computer mit identischer Hardware machen möchten, können Sie einfach die integrierte Windows Server-Sicherung und Systemabbild-Wiederherstellung verwenden.

Ich werde im folgenden Artikel die beiden Methoden beschreiben:

Bare-Metal-Restore der Windows Server-Sicherung auf abweichender Hardware

Wenn Sie WSB zur Bare-Metal-Wiederherstellung verwenden, kann das Systemabbild kaum auf einer kleineren Festplatte wiederhergestellt werden. Und wenn der Zielcomputer eine andere Firmware hat, kann der Fehler beim Wiederherstellen des Systemabbilds aufgrund von UEFI/BIOS und ähnlichen Fehlern auftreten.

Aber mit AOMEI Backupper Server kann das anders sein. Damit können Sie ganz einfach ein komplettes System- oder Festplatten-Image erstellen und es mit Hilfe der Intelligent-Sektor-Technologie sogar auf einer kleineren Festplatte wiederherstellen. Mit der speziellen Universal Restore-Funktion können Sie auch eine Bare-Metal-Wiederherstellung von Windows Server auf anderer Hardware ohne Bootprobleme durchführen.

Darüber hinaus enthält das Programm ein Tool, mit dem Sie einen Wiederherstellungsdatenträger erstellen können, der auf jedem Windows-Computer für die Notfallwiederherstellung verwendet werden kann.

Laden Sie die kostenlose 30-Tage-Testversion herunter, um das Programm auszuprobieren:

Jetzt kostenlos testen Windows Server & PC
Sicherer Download

*Dieses Programm unterstützt Windows Server 2003, 2008, 2011, 2012, 2016, 2019, 2022 (einschließlich R2), Windows SBS 2003, 2008, 2011 und Windows 11, 10, 8.1, 8, 7, Vista, XP.

Detaillierte Schritte: Windows Server Bare-Metal-Recovery auf abweichender Hardware ausführen

1. Starten Sie die Software, gehen Sie auf die Registerkarte „Backup“ und wählen Sie „Systemsicherung“, um ein System-Image auf Ihrem Windows Server zu erstellen. Sie können auch „Festplattensicherung“ wählen, um ein Festplatten-Image für eine vollständige Server-Sicherung zu erstellen.

Windows Server Systemsicherung

2. Gehen Sie auf die Registerkarte „Werkzeuge“ und wählen Sie „Bootfähiges Medium erstellen“, um einen bootfähigen USB-Stick oder Datenträger zu erstellen, der den Zielcomputer unabhängig von der Betriebssystemversion in WinPE booten kann.

Bootfähiges Medium erstellen

3. Schließen Sie das bootfähige Medium an Ihren Zielcomputer an und starten Sie davon. Wenn Sie das Backup-Image auf einer externen Festplatte gespeichert haben, schließen Sie diese ebenfalls an.

4. Nach dem Laden der Hauptoberfläche von AOMEI Backupper klicken Sie auf die Option „Wiederherstellen“ und „Aufgabe wählen“, um das zuvor erstellte Image-Backup zu lokalisieren.

Wiederherstellen

System Backup

5. Wählen Sie auf der Seite mit den Image-Informationen „Diese Systemsicherung wiederherstellen“ und aktivieren Sie die Option „System an einen anderen Ort wiederherstellen“ unten.

Backup-Zeitpunkt

6. Geben Sie den Zielspeicherort an, an dem die Server Bare-Metal-Wiederherstellung empfangen werden soll, und klicken Sie dann auf „Weiter“, um fortzufahren.

Zielort wählen

7. Im Fenster „Zusammenfassung“ beschauen Sie vorher die auszuführenden Operationen. Die Option „Universal Restore“ wird standardmäßig aktiviert, um sicherzustellen, dass das System nach der Wiederherstellung auf unterschiedlicher Hardware bootfähig ist. Klicken Sie auf „Starten“, um die Wiederherstellung zu starten.

Starten

✬ Tipps:
Wenn Ihre Zielfestplatte eine SSD-Festplatte ist, aktivieren Sie bitte „SSD ausrichten“, um die Lese- und Schreibgeschwindigkeit weiter zu beschleunigen.
Wenn Sie das System auf einen Server mit derselben Hardware (oder eine andere Festplatte auf demselben Server) umziehen möchten, können Sie mit „Systemklon“ das System klonen oder mit „Festplattenklon“ die Festplatte klonen. Nach dem Klonen können Sie die Festplatte direkt auf dem neuen Server installieren und davon booten, ohne die Wiederherstellung durchführen zu müssen.

Solange dieser Prozess abgeschlossen ist, können Sie Windows Server auf dem neuen Rechner nutzen. Dieser Vorgang ist recht einfach und weniger fehleranfällig, sodass er für alle Computernutzer auf jeder Ebene geeignet ist.

Darüber hinaus können Sie im Vorfeld eine Wiederherstellungsumgebung und ein Systemabbild auf dem neuen Server erstellen. Mit einem Wiederherstellungsumgebungstool können Sie direkt auf die Windows-Wiederherstellungsumgebung zugreifen und dann das Windows-Systemabbild auf der neuen Festplatte wiederherstellen oder Ihren Computer im Falle eines Systemabsturzes wiederherstellen. Die von AOMEI Backupper erstellte Wiederherstellungsumgebung wird unter dem Pfad C:\Aomei Recovery gespeichert. Wenn Ihr Laufwerk C gelöscht oder beschädigt ist, erstellen Sie bitte ein bootfähiges Medium mit AOMEI Backupper und starten Sie dann Ihren PC, um Ihr Image unter WinPE wiederherzustellen.

enlightened Wenn Sie eine Bare-Metal-Restore in großem Umfang durchführen möchten, könnten Sie AOMEI Backupper Technician Plus in Betracht ziehen, das Ihnen dabei helfen kann, das System auf mehreren Computern in einem Unternehmen gleichzeitig zu installieren, und unbegrenzte kostenpflichtige technische Dienstleistungen bietet. Zusätzlich können Sie das Installationsverzeichnis zum Erstellen einer portablen Version kopieren.

Bare-Metal-Backup und -Restore von Windows Server mit integriertem Tool

In diesem Abschnitt werde ich Sie durch die erforderlichen Vorbereitungen und detaillierten Schritte führen, um eine Bare-Metal-Recovery mit integrierten Funktionen (Windows Server-Sicherung und Systemabbild-Wiederherstellung) durchzuführen.

Vorbereitungen für Bare-Metal-Recovery

◉ Erstellen Sie ein Bare-Metal-Backup von Windows Server.

Windows Server Backup (WSB) wurde erstmals in Windows Server 2008 eingeführt und in 2008 (R2), 2012 (R2), 2016, 2019, 2022, usw. übernommen. Um eine Bare-Metal-Wiederherstellung mit Windows Server Backup durchzuführen, müssen Sie zuerst das Backup-Tool über den Server-Manager installieren und dann Sicherungszeitplan oder Einmalsicherung wählen, um zu beginnen.

Server Manager

Wenn Sie eine Windows Server Bare-Metal-Sicherung mit WSB (Windows Server Backup) erstellen, müssen Sie in der Sicherungskonfiguration die Option „Vollständiger Server“ oder „Benutzerdefiniert“ -> „Bare-Metal-Recovery“ wählen.

✬ Tipp: Die vollständige Server-Sicherung umfasst alles in Ihrem System, und die Bare-Metal-Sicherung umfasst das, was für das Betriebssystem und die Anwendungen Ihres Systems erforderlich ist. Die Bare-Metal-Sicherung ist in der vollständigen Server-Sicherung enthalten.

Sicherungskonfiguration auswählen

Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Sicherungszeit, das Ziel usw. auszuwählen, und schließen Sie die Sicherung ab, dann erhalten Sie ein Windows Server Bare-Metal-Backup.

◉ Bereiten Sie einen Wiederherstellungsdatenträger oder einen Installationsdatenträger vor.

Um eine Bare-Metal-Wiederherstellung durchzuführen, benötigen Sie einen Windows Server-Wiederherstellungsdatenträger oder einen Installationsdatenträger des entsprechenden Betriebssystems, um auf die Windows-Wiederherstellungsumgebung zuzugreifen. Zum Beispiel, wenn Sie Windows Server 2012 wiederherstellen möchten, muss der Wiederherstellungsdatenträger in Windows Server 2012 erstellt werden.

✬ Hinweis: Wenn der Zielcomputer kein System hat, müssen Sie einen Windows-Installationsdatenträger verwenden, da der Systemreparaturdatenträger oder der Wiederherstellungsdatenträger auf Computern ohne System nicht funktioniert.

◉ Stellen Sie sicher, dass die Zielfestplatte für die Bare-Metal-Recovery über ausreichend Speicherplatz verfügt.

Wenn Sie das System auf einem neuen Computer wiederherstellen möchten, muss die neue Festplatte unabhängig von der Größe der Daten gleich groß oder größer als die gesicherte Quellfestplatte sein.

◉ Der Zielcomputer sollte den gleichen Boot-Modus (Legacy/UEFI) wie der Quellcomputer haben.

Andernfalls werden Sie bei der Wiederherstellung wahrscheinlich Fehler erhalten. Sie können ins BIOS booten, um sicherzustellen, dass der Bootmodus derselbe ist, oder ihn manuell neu konfigurieren. Wenn Sie den Bootmodus ändern, denken Sie daran, die Festplatte in den entsprechenden Partitionsstil zu konvertieren.

Schritt für Schritt - Windows Server Bare-metal Restore durchführen

Wenn Sie alles vorbereitet haben, können Sie die folgenden Schritte ausführen, um Windows Server auf einem anderen Computer wiederherzustellen. Diese Methode basiert auf Windows Server 2008, kann aber auch auf 2012, 2016, 2019 und 2022 einschließlich R2 angewendet werden. Einige Details zum Eintreten in die Wiederherstellungsumgebung können unterschiedlich sein.

1. Legen Sie die Windows Server Installations-CD in Ihren neuen Server ein und starten Sie ihn von dort aus. Wählen Sie die Sprache und die Tastatur aus und klicken Sie auf „Weiter“.

Windows installieren

2. Klicken Sie im nächsten Bildschirm auf „Computerreparaturoptionen“ anstelle von „Jetzt installieren“. Wählen Sie dann das Betriebssystem, das Sie reparieren wollen, und klicken Sie auf „Weiter“.

Computerreparaturoptionen

3. Alle Wiederherstellungsoptionen werden hier aufgelistet. Wenn Sie die Befehlszeile bevorzugen, können Sie „Eingabeaufforderung“ auswählen, um die WBadmin Bare Metal Recovery durchzuführen. Andernfalls wählen Sie „Windows Complete PC-Wiederherstellung“, um das Windows Server Backup wiederherzustellen.

PC-Wiederherstellung

✬ Hinweis: Wenn die Windows Server Bare-Metal-Sicherung mit der Version 2012 oder höher erstellt wurde, ist das Wiederherstellungstool in der Windows-Wiederherstellungsumgebung „Systemimage-Wiederherstellung“ statt „Windows Complete PC-Wiederherstellung“. Wählen Sie es einfach aus und wählen Sie dann das wiederherzustellende Bare-Metal-Backup.

4. Im nächsten Bildschirm wählen Sie das Backup-Image zur Bare Metal Recovery aus und klicken auf „Weiter“. Wenn das Image auf einer externen Festplatte gespeichert ist, sollten Sie die Festplatte an Ihren neuen Server anschließen.

Backup wählen

5. Nachdem Sie die Sicherungsversion angegeben haben, klicken Sie auf „Fertig stellen“, um die Bare-Metal-Wiederherstellung zu starten. Je nachdem, wie viele Daten wiederhergestellt werden müssen, kann dies eine Weile dauern.

Fertig stellen

Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, können Sie Ihr Betriebssystem auf dem wiederhergestellten Computer starten. Es kann jedoch zu Fehlern kommen, wenn die Kapazität der Zielfestplatte kleiner als die der Quellfestplatte ist. Außerdem ist es für normale Benutzer etwas kompliziert. Ein Benutzer mit weniger Serverkenntnissen kann während des Prozesses Fehler machen.

Eine andere Methode zur Erstellung einer Windows Server Bare Metal Recovery-Partition

Es gibt eine andere Methode, um den Schutz von Windows Server zu erreichen. Genauer gesagt, Sie erstellen eine bootfähige Wiederherstellungspartition auf Ihrem neuen Server (oder dem aktuell laufenden Server). Wenn das System aufgrund unerwarteter Fehler abstürzt, können Sie in die Wiederherstellungspartition booten und eine Systemwiederherstellung durchführen, um die Arbeitslasten oder das Geschäft so schnell wie möglich wieder normal zu machen.

AOMEI OneKey Recovery unterstützt, eine bootfähige Wiederherstellungspartition sowie System-Images des aktuellen Zustands von Windows Server 2022, 2019, 2016, 2012 (R2), usw. mit nur einem Klick zu erstellen. Und Sie können die Boot-Option dieser Software aktivieren oder die Schnellwiederherstellungstaste „F11“ oder „A“ festlegen, um auf diese Software zuzugreifen und das System im Notfall schnell wiederherzustellen. Vielleicht möchten Sie es herunterladen und ausprobieren. Darüber hinaus verfügt es über eine benutzerfreundliche Oberfläche, die die Schritte leicht verständlich macht.

Demo herunterladen Für Windows Server
Sicherer Download

Hier finden Sie eine kurze Anleitung, wie Sie mit AOMEI OneKey Recovery ein Systemabbild wiederherstellen können. Stellen Sie sicher, dass Sie zuvor eine Wiederherstellungspartition erstellt haben. Falls erforderlich, können Sie die Schritte zur Erstellung einer bootfähigen Wiederherstellungspartition nachlesen.

Schritt 1. Starten Sie AOMEI OneKey Recovery aus Windows PE. Wählen Sie dazu eine Methode:

  • Bei einem traditionellen BIOS-System drücken Sie beim Starten die Taste F11 oder A, um AOMEI OneKey Recovery zu starten.
  • Bei einem EFI/UEFI-basierten System wählen Sie „AOMEI OneKey Recovery“ im Windows-Bootmenü, um es zu starten.

Schritt 2. Auf der Startseite der Software klicken Sie bitte auf OneKey System Recovery.

OneKey System Recovery

Schritt 3. Als nächstes wählen Sie bitte die Systemsicherung aus, die Sie bereits mit AOMEI OneKey Recovery erstellt haben.

Imgae-Datei auswählen

Schritt 4. Bestätigen Sie die Zielpartition(en), die das Server Bare-Metal-Backup-Image erhalten sollen, und klicken Sie auf Restore starten, um eine Bare-Metal-Wiederherstellung in Server 2008 durchzuführen.

Wiederherstellung starten

Schritt 5. Warten Sie, bis der Wiederherstellungsprozess abgeschlossen ist, und klicken Sie auf Fertig stellen. Beenden Sie AOMEI OneKey Recovery und Ihr Server sollte normal starten.

Zusammenfassung

Das ist alles, wie Sie eine Bare-Metal-Recovery von Windows Server Backup auf einem Server-Betriebssystem durchführen können. Sie können das eingebaute Tool - Windows Server-Sicherung oder die Server-Backup- und Wiederherstellungssoftware eines Drittanbieters - AOMEI Backupper Server verwenden.  Letzteres ist für alle Benutzer einfacher und ermöglicht Ihnen auch, Windows Server in einer virtuellen Maschine wiederherzustellen.

Eine weitere Möglichkeit für den Datenschutz wurde ebenfalls vorgestellt, nämlich die bootfähige Windows Server-Wiederherstellungspartition, mit der Sie den Systemzustand mit einem Klick wiederherstellen können. Wenn Sie die Partition auf einem neuen Server erstellen, hat sie den gleichen Effekt wie ein Server Factory Reset.