von Hannah / Zuletzt aktualisiert 07.07.2022

Systemabbild wiederherstellen funktioniert nicht

„Ich verwende den Win8-Reparaturdatenträger, um meinen Computer zu starten, und er ermöglicht mir den Zugriff auf die Wiederherstellungstools für die Systemabbildwiederherstellung. Zu diesem Zeitpunkt dachte ich, toll, es funktioniert, aber ich erhalte diese Fehlermeldung: 'Ein Systemabbild kann von Windows nicht auf einen Computer mit anderer Firmware wiederhergestellt werden. Das Systemabbild wurde auf einem Computer mit EFI erstellt, auf diesem Computer wird jedoch BIOS verwendet.'

Ich verstehe nicht, was hier los ist, denn es ist DERSELBE COMPUTER! Ich möchte den Computer einfach nur wiederherstellen, warum ist das so schwierig?“

Fehler beim Wiederherstellen des Systemabbilds

Viele Benutzer berichten, dass sie den Fehler beim Wiederherstellen des Systemabbilds erhalten, wenn sie den Windows-Systemreparaturdatenträger oder den Installationsdatenträger zur Wiederherstellung des Computers aus dem BIOS verwenden. Einige häufige Situationen sind im Folgenden aufgeführt.

  • Dieser Fehler tritt vor allem dann auf, wenn Sie ein komplettes System auf einem anderen Computer mit anderer Hardware wiederherstellen.
  • Sie erhalten möglicherweise die Fehlermeldung, dass das Systemabbild auf einem Computer mit EFI/BIOS erstellt wurde und dieser Computer BIOS/EFI verwendet.
  • Sie können das Systemabbild in Windows 7/8/10 auch dann nicht wiederherstellen, wenn der erstellte Reparaturdatenträger und das Systemabbild von einem anderen Computer stammen, insbesondere wenn der Computer eine andere Firmware hat.
  • Außerdem kann dieser Fehler auftreten, wenn der alte Datenträger und der neue Datenträger unterschiedliche Partitionsstile haben. Das heißt, wenn die alte Festplatte MBR ist, können Sie ein Systemabbild auf einer GPT-Festplatte nicht auf ihr wiederherstellen.

Was verursacht den Fehler beim Wiederherstellen des Systemabbilds aufgrund von EFI/BIOS?

Es gibt zwei verschiedene Arten von Boot-Modi in Computern, Legacy BIOS-basierte und Unified Extensible Firmware Interface (UEFI). UEFI ist der wichtigste Boot-Mechanismus, der von dem jüngsten Computer verwendet wird, während alte Computer verwendet BIOS. UEFI-Modus erfordert, dass das System auf einer GUID-Partitionstabelle (GPT) -Festplatte installiert wird, und das BIOS erfordert die Master-Bootdatensatz (MBR).

Windows erlaubt es Ihnen nicht, das System von einem UEFI-basierten Computer auf einem BIOS-Computer wiederherzustellen und umgekehrt. Einige UEFI-basierte Computer unterstützen sowohl den UEFI-Boot-Modus als auch den Legacy-BIOS-Kompatibilitätsmodus, sodass dieser Fehler auch dann auftreten kann, wenn Sie das System-Backup auf dem ursprünglichen Computer wiederherstellen, auf dem Sie das System-Backup erstellt haben.

Die Lösungen für den Fehler beim Wiederherstellen des Systemabbilds in Windows 10/8/7

Im Folgenden stelle ich Ihnen 3 häufig verwendete Methoden vor, um den Fehler beim Wiederherstellen des Systemabbilds zu beheben. Sie müssen überprüfen, ob beide Computer die gleiche Firmware haben und beide Festplatten den gleichen Partitionsstil verwenden. Dann können Sie die ersten beiden Methoden je nach Ihrer Situation anwenden. Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie die dritte Methode nutzen. Um das System unabhängig von EFI/BIOS wiederherzustellen, können Sie die erweiterte Lösung wählen.

Lösung 1. Stellen Sie sicher, dass beide Computer dieselbe Firmware verwenden

Eine der häufigsten Ursachen für den Fehler „Systemwiederherstellung funktioniert nicht“ ist, dass der Computer gesichert und mit abweichender Firmware wiederhergestellt wird. Wie kann man überprüfen, ob Ihr Computer UEFI oder BIOS verwendet?

Wenn ein Computer den UEFI-Modus verwendet, wird in der Regel eine EFI-Partition erstellt, und das UEFI-System kann nur auf einer GPT-Festplatte installiert werden. Bei BIOS-basierten Computern wird das System auf einer MBR-Festplatte installiert, höchstwahrscheinlich mit einer für das System reservierten Partition. Daher können Sie mit der Datenträgerverwaltung überprüfen, ob Ihr Computer UEFI oder BIOS verwendet.

Wenn die Sicherung auf einem Computer mit BIOS erstellt wurde, ändern Sie den Boot-Modus auf dem Zielcomputer in Legacy. Wenn die Sicherung auf einem UEFI-Computer erstellt wurde, müssen Sie den Boot-Modus von Legacy auf UEFI umstellen.

Detaillierte Schritte: Starten Sie den Computer in das Boot-Menü, indem Sie eine bestimmte Taste (z. B. Esc, F2, F9, F12 usw.) während des Bootvorgangs drücken. Sie können den Hersteller in dieser Angelegenheit konsultieren. Wählen Sie im Boot-Menü UEFI oder Legacy.

UEFI BIOS

Lösung 2. Prüfen Sie, ob beide Festplatten denselben Partitionsstil haben

Aus dem obigen Beispiel geht eindeutig hervor, dass eine MBR-Festplatte eine für das System reservierte Partition hat, während eine GPT-Festplatte eine EFI-Partition hat. Sie können also auch in der Datenträgerverwaltung überprüfen, ob beide Festplatten MBR oder GPT sind. Wenn der Datenträger mit dem Image MBR ist, können Sie den Datenträger auf dem Zielcomputer von GPT zu MBR konvertieren. Wenn die Festplatte mit dem Image eine GPT-Festplatte ist, ändern Sie bitte die Zielfestplatte von MBR in GPT. 

Detaillierte Schritte: Geben Sie cmd in das Suchfeld ein und führen Sie es als Administrator aus. Geben Sie dann die folgenden Befehle nacheinander ein.

  • diskpart
  • list disk
  • select disk n (n ist die Nummer des Ziellaufwerks.)
  • convert gpt (oder convert mbr)

convert gpt

Lösung 3. Löschen Sie die ursprünglichen Partitionen und erstellen Sie eine neue

Diese Methode ist aus dem Microsoft-Forum bekannt. Es heißt, sie sei sehr nützlich. Hier werde ich Windows 7 als Beispiel nehmen, um Ihnen die detaillierten Schritte zu zeigen. Wenn Sie Windows 8/10 verwenden, gibt es einen kleinen Unterschied.

Um eine neue Partition zu erstellen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

1. Gehen Sie ins BIOS und stellen Sie den Bootmodus auf UEFI ein. Fahren Sie dann Ihren Computer herunter.

2. Starten Sie Ihren Computer mit dem von Windows bereitgestellten Installationsdatenträger neu.

3. Klicken Sie auf „Weiter“ und „Jetzt installieren“.

4. Klicken Sie auf „Ich habe keinen Product Key“.

5. Wählen Sie das Betriebssystem aus, das Sie installieren möchten, und klicken Sie auf „Weiter“.

6. Markieren Sie „Ich akzeptiere die Lizenzbedingungen“ und klicken Sie auf „Weiter“.

7. Wählen Sie „Benutzerdefiniert“.

8. Wählen Sie die Partition auf der ursprünglichen Festplatte und klicken Sie auf „Löschen“. Wenn es mehr als eine Partition gibt, müssen Sie sie einzeln auswählen und alle löschen.

Originalfestplatte löschen

9. Wählen Sie die Festplatte erneut aus, klicken Sie auf „Neu“ und „Übernehmen“, wenn es keine Probleme gibt.

10. Klicken Sie auf X, um das Fenster zu schließen. Danach drücken Sie „Computerreparaturoptionen“ und wählen Sie das Betriebssystem, dann wählen Sie „Systemimage-Wiederherstellung“. Jetzt können Sie Ihr System ganz normal wiederherstellen.

Systemimage-Wiederherstellung

Erweiterte Lösung für den Fehler beim Wiederherstellen des Systemabbilds

Es gibt auch eine andere Methode, um das System wiederherzustellen, die unabhängig von der Computer-Firmware ist. AOMEI Backupper Professional kann das System vom BIOS-basierten Computer (MBR-Festplatte) zum UEFI-Computer (GPT-Festplatte) und umgekehrt wiederherstellen.

  • Sie müssen den Partitionsstil nicht konvertieren, und es funktioniert einfach. Wenn Sie das System von einer GPT-Festplatte auf eine MBR-Festplatte wiederherstellen möchten, stellen Sie sicher, dass das System den UEFI-Boot-Modus unterstützt. In Windows 8 und späteren Versionen von Windows unterstützen sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Systeme den UEFI-Boot-Modus, bei Windows 7 jedoch nur 64-Bit-Systeme.
  • Mit dieser Software können Sie ein bootfähiges Medium erstellen, mit dem Sie Ihren Computer starten können, wenn er nicht bootfähig ist. Wenn Sie keinen USB-Stick oder keine CD/DVD zur Hand haben, können Sie eine Wiederherstellungsumgebung erstellen, um Sicherungs- und Wiederherstellungsvorgänge ohne Laden des Betriebssystems durchzuführen.
  • Es unterstützt alle Windows-PC-Betriebssysteme, einschließlich Windows 7/8/8.1/10/11 (sowohl 32 Bit als auch 64 Bit).

Schritt 1. Downloaden und installieren Sie diese kostenlose Backup-Software. Mit dieser Software können Sie eine komplette Systemsicherung erstellen.

Jetzt kostenlos testen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Schritt 2. Starten Sie AOMEI Backupper auf dem Computer, der wiederhergestellt werden soll. Wenn die System-Backup-Datei auf einem USB-Laufwerk gespeichert ist, schließen Sie es an diesen Computer an; wenn der Zielcomputer nicht starten kann, starten Sie ihn von einem mit AOMEI Backupper erstellten bootfähigen Notfallmedium.

Schritt 3. Klicken Sie auf „Image-Datei wählen“ unter der Registerkarte „Wiederherstellen“. 

Homepage

Schritt 4. Wählen Sie „System an einen anderen Ort wiederherstellen“ und klicken Sie auf „Weiter“.

wiederherstellen

Schritt 5. Wählen Sie eine Partition als Zielpartition. Beachten Sie, dass die ausgewählte Partition gelöscht und neu erstellt wird.

Zielpfad wählen

Schritt 6. Aktivieren Sie auf der Seite „Zusammenfassung“ die Option  „Universal Restore“, um sicherzustellen, dass das wiederhergestellte System bootfähig ist. Klicken Sie dann auf Starten, wenn es keine Probleme gibt. Warten Sie auf das endgültige Ergebnis.

Starten

Einfachere Methode: Systemabbild wiederherstellen

AOMEI OneKey Recovery ist eine Ein-Klick-Backup- und Wiederherstellungssoftware, die extrem einfach zu befolgende Schritte hat, sodass selbst ein unerfahrener Computerbenutzer diese Software ohne Probleme verwenden kann. Darüber hinaus können Sie in der Customization-Version Logos, Texte, Bilder usw. nach Ihren Wünschen auswählen, sodass sie perfekt zum Stil Ihres Unternehmens passen.

Als Nächstes erfahren Sie, wie Sie diese Software für Wiederherstellungsvorgänge verwenden können.

1. Weil Sie eine Systemwiederherstellung benötigen, klicken Sie bitte auf OneKey System Recovery.

OneKey System Recovery wählen

2. Wählen Sie anschließend die Systemdateien aus, die Sie zuvor gesichert haben, und klicken Sie auf Next.

System-Backup-Image für Wiederherstellung auswählen

3. Wählen Sie dann eine Zielpartition aus, auf der die Sicherung wiederhergestellt werden soll. Klicken Sie abschließend auf Start Restore.

Wiederherstellung starten

Zusammenfassung

Mit AOMEI Backupper würden Sie nie ein solches Problem begegnen, dass aufgrund von EFI / BIOS die Wiederherstellung des Systemabbilds schlägt fehl. Außerdem bietet diese Software auch die Funktion von Klonen an, Sie können große Festplatte auf kleinere SSD klonen und OS auf eine andere Festplatte migrieren.

Wenn Sie unbegrenzt viele Computer in Ihrem Unternehmen schützen möchten, können Sie AOMEI Backupper Technician auswählen. Mit dem integrierten AOMEI Image Deploy-Tool können Sie auch System-Image-Dateien auf einem serverseitigen Computer über das Netzwerk auf mehreren clientseitigen Computern bereitstellen/wiederherstellen.