Warum müssen Sie die Festplatte klonen?

Im Allgemeinen hat der Festplattenklon eine Vielzahl von Verwendungen. Die folgenden Szenarien treten häufig auf:

  • Betriebssystem übertragen: Das Klonen einer Festplatte mit Windows-Installation erlaubt Ihnen, das Betriebssystem auf eine andere Festplatte oder eine viel schnellere SSD ohne Neuinstallation zu übertragen.

  • Festplattenupgrade: Der Festplattenklon kann dazu beitragen, die alte kleine Festplatte auf eine neue größere Festplatte zu aktualisieren, ohne das Betriebssystem und die Anwendungen neu zu installieren.

  • Datenmigration: Es kann hilfreich sein, alle Daten von einer Festplatte auf andere schnell zu übertragen, z.B. HDD auf SSD migrieren usw.

  • Eine doppelte Festplatte erstellen: Wenn alle Daten auf der Festplatte wichtig sind, wo das aktuelle System installiert wird, ist es notwendig, ein komplettes Backup der Quellfestplatte zu erstellen, indem Sie sie auf eine Zielfestplatte klonen.

  • Datenwiederherstellung: Um während der Datenwiederherstellung Sekundärschaden auf die Festplatte zu vermeiden, ist es notwendig, die Festplatte zu klonen und dann stellen Sie das, was Sie möchten, von der geklonten Festplatte wieder her.

Festplattenklon vs Systemklon

Im Vergleich zum allgemeinen Systemklon ist der Betrieb des Festplattenklons ganz anders. Der Systemklon, auch als Betriebssystem-Migration bezeichnet, verschiebt nur das Betriebssystem (Laufwerk C:) und alle bootbezogenen Laufwerke auf die Zielfestplatte. Der Festplattenklon kopiert jedoch die gesamte Festplatte auf die Zielfestplatte. Sowohl die Systemfestplatte als auch die Datenfestplatte können mit „Festplattenklon“ geklont werden, während auf der Datenfestplatte kein „Systemklon“ vorhanden ist.

Eine weitere beliebte Klonmethode ist der Partitions-/Volume-Klon, bei dem alle Daten der ausgewählten Partition an den Zielort kopiert werden. Der Volume-Klon wird normalerweise auf einer dynamischen Festplatte verwendet.

Die beste Festplatte Klonen Freeware für Windows

AOMEI Backupper bietet die entsprechende Funktion von Festplattenklon, mit der eine Festplatte auf eine andere geklont werden kann, ohne das laufende Betriebssystem zu unterbrechen (dies wird als „Live Disk Cloning“ bezeichnet). Das heißt, es kann die Festplatte klonen, während Sie am Computer arbeiten.

In der defaultgemäßigen Situation klont diese Festplatte Klonen Software nur die vorhandenen Daten auf der Festplatte (d.h. die verwendeten Sektoren). Die gelöschten Daten werden nicht geklont. Und diese Software bietet auch die Option „Sektor-für-Sektor-Klon“. Wenn Sie diese Option auswählen, werden alle Daten geklont, unabhängig davon, ob sie gelöscht wurden oder nicht.

Schritte zum Festplattenklon durch AOMEI Backupper

Beim Klonen können Sie eine kleine Festplatte auf eine große, und umgekehrt, klonen. Aber es gibt eine Voraussetzung. Das ist der Speicherplatz auf der Zielfestplatte, der in der Lage ist, alle gültigen Daten auf der Quellfestplatte unterzubringen. Wenn es nicht genug Platz auf der Zielfestplatte gibt, bitte keine Sorge. AOMEI Backupper wird überprüfen, ob der Speicherplatz auf Zielfestplatte ausreichend ist oder nicht. Wenn nicht, wird dieses Programm Sie im Voraus warnen.

Im Folgende sehen Sie die detaillierten Schritte, um Festplatten zu klonen. Zuerst laden Sie dieses Werkzeug herunter, installieren und starten Sie es, hier setzen wir Klonen von Disk 0 auf Disk 1 als Beispiel.

Hinweis: Wenn Sie eine Festplatte auf externe Festplatte klonen möchten, schließen Sie sie bitte vorher an Ihren PC an.

Schritt 1. Wählen Sie „Festplattenklon" auf der Registerkarte „Klonen".

Festplatte klonen

Schritt 2. Wählen Sie die Quellfestplatte (Disk 0), und dann klicken auf „Weiter".

Quellfestplatte

Schritt 3. Wählen Sie die Zielfestplatte (Disk 1), und dann klicken auf „Weiter".

Zielfestplatte

Schritt 4. Bestätigen Sie die Einstellungen der Quell- und Zielfestplatte, und dann klicken Sie auf „Starten".

Starten

Hilfreiche Tipps:

  • Die Option „Sektor-für-Sektor-Klon“ ist ebenfalls verfügbar. Sie können alle Sektoren auf der Quellfestplatte klonen, egal ob sie für die Zielfestplatte verwendet werden oder nicht. Wenn Sie eine große Festplatte auf kleinere SSD klonen, wählen Sie diese Option nicht.

  • Wenn die Zielfestplatte SSD ist, wird empfohlen, „SSD ausrichten“ zur Optimierung der SSD-Leistung zu wählen.

  • Wenn Sie eine kleine Festplatte auf eine größere klonen, können Sie auf die Schaltfläche „Partitionen bearbeiten“ klicken. Es gibt drei Optionen, mit denen Sie die Größe von Partitionen ändern können, damit Sie die volle Kapazität nutzen können. Zwei davon sind für erweiterte Vorgänge vorgesehen.

Partition bearbeiten

Schritt 5. Klicken Sie auf „Fertig", wenn alle Operationen fertig sind.

Progress

Schritt 6. (Optional) Wenn Sie die Festplatte klonen, auf der das Betriebssystem installiert ist, ist es ratsam, die Startreihenfolge im BIOS zu ändern oder die alte Festplatte direkt durch eine neue zu ersetzen, sodass Sie vom geklonten Laufwerk booten können.

Tatsächlich wird der Festplattenklon „Disk to Disk (Disk2Disk)“ genannt. Es gibt eine ähnliche Funktion - Disk Imaging, das alle Daten von einer Festplatte auf eine Image-Datei speichern kann. Das ist der so genannte „Disk to Image (Disk2Image)“. AOMEI Backupper kann Disk2Disk asowie Disk2Image realisieren. Es kann Ihre Festplatte auf eine Image-Datei sichern, damit Sie in der Zukunft Ihre Festplatte wiederherstellen.

Hinweise:
  • Nach dem Klonen der Quellfestplatte auf der Zielfestplatte werden alle Daten auf der Zielfestplatte überschrieben werden. Deshalb würden Sie besser vorm Klonen überprüfen, ob es irgendwelche wichtigen Daten auf der Zielfestplatte gibt. Wenn ja, kopieren Sie sie an einen anderen Ort.

  • Wenn AOMEI Backupper unter dem Windows-Betriebssystem verwendet wurde, kann die Systemfestplatte nur als Quellfestplatte, aber nicht als Zielfestplatte eingestellt werden. Wenn das Systemlaufwerk erforderlich ist, die Zielfestplatte zu sein, kann die Funktion der „Bootfähiges Medium erstellen" von AOMEI Backupper diese Aufgabe abschließen.

  • Wenn Sie die Systemfestplatte klonen möchten, beachten Sie bitte, dass die aktuelle Standard Version nur unterstützt, MBR-Systemfestplatte auf eine MBR-Festplatte zu kopieren. Wenn Sie MBR-Systemfestplatte auf GPT klonen oder GPT-Systemfestplatte auf MBR/GPT klonen wollen, müssen Sie ein Upgrade auf AOMEI Backupper Professional durchführen.

  • Wenn die Zielfestplatte eine dynamische Festplatte ist, müssen Sie die dynamische Festplatte in eine Basis-Festplatte konvertieren.