von AOMEI / Zuletzt aktualisiert 23.07.2020

Erstellung eines Systemabbildes für Windows Server 2016 ist sehr wichtig

Windows Server-Sicherung (WSB) ist ein eingebautes Sicherungsdienstprogramm unter Windows Server 2019/2016/2012 R2/2012/2008 R2/2008. Es verfügt über eine Reihe von Assistenten, mit denen Sie bei Bedarf einfache Sicherungen erstellen und Wiederherstellungsaufgaben ausführen können. Der neue Windows Server 2016 kann problematisch sein. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, dass Sie ein Windows Server 2016 Systemabbild erstellen.

Mit WSB können Sie eine vollständige Serversicherung (einschließlich aller Volumes), eine Sicherung bestimmter Volumes / Partitionen, eine Sicherung des Systemstatus sowie eine Sicherung bestimmter Dateien oder Ordner durchführen. Seit Windows Server 2012 unterstützt WSB Festplatten im erweiterten 4K-Format und Partitionen mit mehr als 2 TB, sodass Sie einfacher eine vollständige Serversicherung erstellen können.

Mit Windows Server-Backup-Images können Sie, wenn etwas Schlimmes wie Festplattenausfälle oder Systemausfälle auftritt, eine Bare-Metal-Wiederherstellung von Windows Server ausführen, um alles wieder auf dem richtigen Weg zu machen, ohne sich um Datenverlust kümmern zu müssen.

Windows Server 2016 Systemabbild mit WSB erstellen

Bevor Sie die Windows Server-Sicherung verwenden können, müssen Sie sie zuerst installieren:

• Gehen Sie zu „Server-Manager“ > „Rollen und Features hinzufügen“.
• Im Fenster von „Assistenten zum Hinzufügen von Rollen und Features" wählen Sie den Punkt „Windows Server-Sicherung“ auf der Registerkarte „Features“ und klicken Sie auf „Weiter“.
• Klicken Sie auf „Installieren“ auf der Registerkarte „Bestätigung" unter „Installationsauswahl bestätigen“, um die Installation zu starten.

Windows Server Sicherung installieren

1. Klicken Sie auf der Registerkarte „Aktion" auf „Einmalsicherung" für einen einmaligen Sicherungsauftrag zu erstellen und dann klicken Sie auf „Weiter", um mit dem Assistenten für einmalige Sicherung fortzufahren. Wenn Sie eine geplante Sicherung erstellen möchten, klicken Sie stattdessen auf „Sicherungszeitplan".

Windows Server Backup

2. Aktivieren Sie „Benutzerdefiniert" für die Backup-Konfiguration und klicken Sie auf „Weiter".

3. Klicken Sie auf „Elemente hinzufügen". Aktivieren Sie im nächsten Fenster die Option Bare-Metal-Recovery, um die erforderlichen Elemente automatisch auf Bare-Metal-Recovery zu überprüfen, und klicken Sie auf „OK".

Elemente für Sicherung erstellen

4. Wählen Sie den Zielspeicherort zum Speichern der Imagesicherung an. Sie können die lokalen Laufwerke oder den freigegebenen Remoteordner auswählen.

5. Jetzt wird Windows Sever-Sicherung Ihnen „Bestätigung"-Fenster anzeigen. Klicken Sie auf „Sicherung", um ein Server 2016 Systemabbild zu erstellen.

Bestätigung

Es dauert einige Zeit, bis die Windows Server-Imagesicherung abgeschlossen ist. Wenn Sie nach Abschluss der Sicherung eine weitere Sicherung erstellen möchten, müssen Sie das Ziel an einem anderen Speicherort angeben, da bei einer neuen Sicherung die vorherige Sicherung am selben Speicherort überschrieben wird.

Wenn es sich bei Ihrer Erstellung um eine geplante Sicherungsaufgabe handelt, können Sie die geplante Sicherung entweder ändern oder löschen, wenn Sie eine neue geplante Sicherung erstellen möchten. Wenn Sie diese Einschränkungen aufheben möchten, können Sie eine Drittanbieter-Software wie AOMEI Backupper Server verwenden.

Windows Server 2016 Systemabbild mit Drittanbieter-Sicherungssoftware erstellen

AOMEI Backupper Server ist ein leistungsstarkes Windows Server-Sicherungstool, mit dem Sie Systemimagesicherungen mit nur einem Mausklick ausführen können. Es unterstützt FAT32, FAT16, EXT2, EXT3 neben NTFS; Es hilft Ihnen, so viele geplante Sicherungen wie gewünscht zu speichern, und es kann alle Speicherorte verwenden, die der Datei-Explorer erkennt, ohne vorherige Sicherungen zu entfernen. Mit seiner intuitiven Hauptschnittstelle können Sie ganz einfach eine Imagesicherung erstellen.

I. Laden Sie diese Software herunter. Installieren und starten Sie sie.

II. Wie Sie auf dem Screenshot sehen können, bietet es 4 Arten von Backups, um die Bedürfnisse der Benutzer zu erfüllen. Wählen Sie hier „Systemsicherung" unter Registerkarte von „Backup".

Backup Tab

III. Klicken Sie auf das Ordner-Symbol unten den Pfeil, um einen Zielspeicherort auszuwählen. Das Programm wird automatisch die erforderlichen Quellpartitionen für die Systemsicherung auswählen.

Select Destination Location

Tipp: Wenn Sie eine geplante Sicherung erstellen müssen, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Zeitplan" und verfolgen Sie die Anweisungen zum Konfigurieren einer geplanten Sicherungsaufgabe, bevor Sie auf „Starten" klicken. Sie können auch vollständige / inkrementelle / differenzielle Sicherungen von dort aus konfigurieren.

IV. Schließlich klicken Sie auf „Starten", um das Windows Server 2016 Systemabbild zu erstellen.

Start Backup

Fazit

In Kürze kann AOMEI Backupper einfach ein Windows Server 2016 Systemabbild erstellen. Sobald die Sicherungsaufgabe abgeschlossen ist, können Sie sie verwenden, um auf abweichender Hardware oder den Server mit identischer Hardware wiederherzustellen.

Mit der Möglichkeit, bootfähige Notfallmedien oder AOMEI PXE Tool zu erstellen, können Sie Ihren Server einfach wiederherstellen, selbst wenn es nicht booten kann. Außerdem können Sie mit dieser Software eine Sicherung von Windows Server auch QNAP NAS ausführen.

AOMEI Backupper Technician Plus Edition

- Beste Backup- & Restore-Software für Unternehmen und MSP

Zuverlässiges und kosteneffektives Windows Datensicherung & Disaster-Recovery-Toolkit für Unternehmen und MSP, damit kann man Ihre Daten von allen PCs oder Servern schützen und wiederherstellen.

Es enthält alle Funktionen der Server Version, bietet einen kostenpflichtigen technischen Service für Clients und unterstützt unbegrenzte Nutzungen innerhalb eines Unternehmens, sodass Sie viel Geld sparen können.


Mehr erfahren »Alle Editionen vergleichen »