von Holiday / Zuletzt aktualisiert 21.12.2020

Was ist ein Netzlaufwerk?

Ein Netzwerklaufwerk ist ein Speichergerät, das häufig für geschäftliche oder private Zwecke verwendet wird. Es gibt viele Arten von gemeinsam genutzten Netzwerkressourcen auf Servern, NAS-Geräten (Network Attached Storage), vernetzten externen Festplatten oder vernetzten Computern.

Network Attached Storage (NAS)

Um bequemer über das Netzwerk auf die freigegebenen Daten zuzugreifen, können Sie eine Verknüpfung des freigegebenen Ordners erstellen, indem Sie ihn als lokales Laufwerk zuordnen. Das von Ihnen zugeordnete Laufwerk wird als Netzwerklaufwerk bezeichnet, dem auch ein Laufwerksbuchstabe zugewiesen werden muss. Benutzer können ein Netzwerklaufwerk verwenden, um Dateien freizugeben und zu speichern, ohne lokalen Speicherplatz auf ihrem Computer zu beanspruchen. Daher kann das Sichern von Windows 10 auf einem Netzlaufwerk eine ideale Wahl sein.

Lösungen für Windows 10 Backup auf Netzwerklaufwerk

Im Folgenden werden drei Möglichkeiten zum Sichern von Windows 10 auf dem Netzlaufwerk dargestellt. Sie können eine davon entsprechend Ihrer Situation auswählen.

Es gibt zwei integrierte Tools, mit denen Sie in Windows 10 auf ein Netzwerklaufwerk sichern können: Sichern und Wiederherstellen (Windows 7) und Dateiversionsverlauf. Das Dienstprogramm zum Sichern und Wiederherstellen kann Ihnen beim Sichern Ihres Systems helfen, einschließlich Systemdateien, Anwendungen, Dateien usw. Der Dateiversionsverlauf konzentriert sich auf das Sichern Ihrer persönlichen Dateien. Beide unterstützen die automatische Sicherung von Windows 10 auf dem Netzwerklaufwerk.

Wählen Sie Sichern und Wiederherstellen, wenn Sie eine Systemabbildsicherung erstellen möchten, und wählen Sie Dateiverlauf, wenn Sie Dateien/Ordner sichern möchten. Es ist jedoch möglich, dass Windows 10 Backups nicht funktionieren. In diesem Fall kann Ihnen ein kostenloses Backup-Tool eines Drittanbieters - AOMEI Backupper Standard - dabei helfen. Es unterstützt sowohl die Systemsicherung als auch die Sicherung von Dateien / Ordnern. Weitere Informationen finden Sie in Teil 3:

Methode 1: Windows 10-Sicherung auf Netzwerklaufwerk über Sichern und Wiederherstellen

Windows 10 folgt dem Sichern und Wiederherstellen in Windows 7. Es kann Ihnen beim Erstellen eines Systemabbilds sowie beim Sichern Ihrer Dateien helfen. Wenn Ihr Computer ausfällt, können Sie eine Systemwiederherstellung durchführen, um Ihren Computer auf einen früheren Status zurückzusetzen, der normal funktioniert.

Schritt 1. Gehen Sie zu „Systemsteuerung“ > „System und Sicherheit“ > „Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)“.

Schritt 2. Klicken Sie auf der rechten Seite auf „Sicherung einrichten“.

Sicherung einrichten

Schritt 3. Wählen Sie „In Netzwerk speichern ...

In Netzwerk speichern

Schritt 4. Wählen Sie ein Laufwerk aus, um die Sicherung zu speichern, und klicken Sie auf „Weiter“.

Schritt 5. „Auswahl durch Windows“ oder „Auswahl durch Benutzer“. Wenn Sie „Auswahl durch Windows“ wählen, werden die in Bibliotheken gespeicherten Dateien auf dem Desktop gespeichert und ein Systemabbild erstellt. Oder Sie können die benötigten Dateien selbst auswählen.

Schritt 6. Wählen Sie aus, ob Windows alles verarbeiten soll oder nicht. Wenn Sie „Lassen Sie mich wählen“ wählen, denken Sie daran, die Option „Systemabbild von Laufwerken einschließen“ zu aktivieren.

Auswahl durch Benutzer

Schritt 7. Im Fenster Sicherungseinstellungen überprüfen können Sie auf Zeitplan ändern klicken, um die automatische Sicherung von Windows 10 auf dem Netzwerklaufwerk zu ermöglichen. Klicken Sie dann auf „Einstellungen speichern und Sicherung ausführen“ aus.

Einstellungen speichern und Sicherung ausführen

Hinweis:
Wenn der Vorgang abgeschlossen ist, werden Sie gefragt, ob Sie eine Systemreparatur-CD erstellen möchten, mit deren Hilfe Sie Ihren Computer starten können. Wenn Ihr Computer über ein optisches Laufwerk verfügt, können Sie auf Ja klicken, um es zu erstellen. Wenn nicht, können Sie mit Ihrem USB-Stick auch ein Systemreparaturdatenträger erstellen.

Wie kann man ein System-Image mithilfe von „Sichern und Wiederherstellen“ wiederherstellen?

1. Um bestimmte Dateien oder Ordner wiederherzustellen, gehen Sie zu „Systemsteuerung > „System und Sicherheit“ > „Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)“ und klicken Sie auf die Schaltfläche „Meine Dateien wiederherstellen“.

2. Um das System wiederherzustellen, gehen Sie zu „Einstellungen“> „Update & Sicherheit“ > „Wiederherstellung“ > „Erweiterter Start“ > „Jetzt neu starten“. Gehen Sie beim Neustart Ihres Computers zu „Fehlerbehebung“ > „Erweiterte Optionen“ und klicken Sie dann auf „System-Image Wiederherstellen“.

Methode 2: Windows 10-Sicherung auf Netzwerklaufwerk über den Dateiversionsverlauf

Der Dateiversionsverlauf ist die primäre integrierte Sicherungslösung in Windows 10, mit der Sie alle Ordner im Benutzerkontoordner sichern können. Sie können je nach Bedarf auch andere Ordner hinzufügen.

Schritt 1. Geben Sie „Einstellungen“ in das Windows-Suchfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Schritt 2. Gehen Sie zu „Update und Sicherheit“ -> „Sicherung“ -> „Laufwerk hinzufügen“, um eine externe Festplatte oder einen Speicherort für die Netzwerkfreigabe auszuwählen und das Sicherungsimage zu speichern.

Laufwerk hinzufügen

Schritt 3. Klicken Sie auf „Weitere Optionen“, um auf den Bildschirm Sicherungsoptionen zuzugreifen. Hier können Sie festlegen, wie oft der Dateiversionsverlauf Ihre Dateien sichert, wie lange Versionen gespeichert werden und andere Ordner hinzufügen, die gesichert werden müssen.

Weitere Optionen

Wie kann ich die Sicherungsdateien mithilfe des Dateiversionsverlaufs wiederherstellen?

Wenn Sie versehentlich eine Datei/einen Ordner löschen, können Sie die Wiederherstellung des Windows 10-Dateiversionsverlaufs durchführen, um die Datei/den Ordner wiederherzustellen. Es stehen zwei Methoden zur Verfügung.

1. Gehen Sie zu „Systemsteuerung“> „System und Sicherheit“ > „Dateiversionsverlauf“ > „Persönliche Dateien wiederherstellen“. „Suchen“ und suchen Sie die Dateien, die Sie wiederherstellen möchten.

2. So stellen Sie eine frühere Version einer Datei wieder her: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Datei, wählen Sie „Eigenschaften“ und wechseln Sie zur Registerkarte „Vorherige Versionen“. Wählen Sie einen Wiederherstellungspunkt aus und stellen Sie ihn wieder her.

Methode 3: Windows 10-Sicherung auf Netzwerklaufwerk über AOMEI Backupper

AOMEI Backupper Standard ist ein umfassendes und kostenloses PC-Backup-Tool, mit dem Sie Windows 10 auf einem Netzwerklaufwerk sichern können.

  • Es bietet Systemsicherung, Festplattensicherung, Partitionssicherung, Datei-/Ordnersicherung.

  • Hiermit können Sie die automatische Windows 10-Sicherung auf das Netzlaufwerk einstellen. Führen Sie die Sicherung täglich/wöchentlich/monatlich durch.

  • Sie können damit auch ein Windows 10 inkrementelles Backup auf dem Netzwerklaufwerk durchführen.

  • Hier können Sie interne/externe Festplatten, USB-Sticks, Cloud-Laufwerke, Netzwerklaufwerke/NAS usw. als Quell- oder Zielverzeichnis festlegen. Daher können Sie Windows 10 problemlos auf einem Netzwerklaufwerk sichern oder umgekehrt ein Netzwerklaufwerk auf Windows 10 sichern.

  • Die Wiederherstellungsfunktion von AOMEI Backupper ist ebenfalls erstaunlich. In Professional oder höheren Editionen können Sie das Systemabbild auf einem anderen Festplattentyp (GPT und MBR) oder sogar auf einem anderen Computer mit unterschiedlicher Hardware wiederherstellen. Sie können ein bootfähiges Rettungsmedium oder ein AOMEI PXE Boot Tool verwenden, um eine Offline-Wiederherstellung durchzuführen.

Stellen Sie vor dem Sichern von Windows 10 auf dem Netzwerklaufwerk sicher, dass Sie ein bootfähiges Medium erstellt haben, um es wiederherzustellen, wenn Ihr System nicht funktioniert, und dass ein Netzwerklaufwerk im Datei-Explorer angezeigt wird. Da das Netzwerklaufwerk auch einen Laufwerksbuchstaben enthält, entspricht das Sichern auf dem Netzwerklaufwerk mit AOMEI Backupper dem der lokalen Partition.

So sichern Sie Windows 10 auf dem Netzwerklaufwerk:

Schritt 1. Laden Sie diese kostenlose Netzwerksicherungssoftware herunter, installieren Sie sie und starten Sie sie.

Kostenlos downloaden WIN 10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Schritt 2. Klicken Sie auf der Registerkarte „Backup“ auf „Systemsicherung“. Die Software wählt automatisch die Partitionen aus, die gesichert werden sollen.

Systemsicherung

Schritt 3. Klicken Sie auf das umgekehrte Dreieck, um das Netzlaufwerk als Zielspeicherort auszuwählen. Sie müssen im Popup-Fenster auf „Wählen Sie Share oder NAS aus“ klicken und die erforderlichen Informationen eingeben.

Share/NAS

Schritt 4. Anschließend sichert das Programm Windows 10 auf dem angegebenen Netzwerklaufwerk, nachdem Sie auf „Starten“ geklickt haben.

Starten

Hinweis:
1. Klicken Sie auf „Optionen“, um einen Kommentar zu schreiben, die Komprimierungsstufe festzulegen oder die E-Mail-Benachrichtigung zu aktivieren.
2. Klicken Sie auf „Zeitplan“, damit die Sicherung täglich/wöchentlich/monatlich ausgeführt wird.
3. Um die Sicherungsdateien besser verwalten zu können, bietet AOMEI Backupper Professional die Option „Schema“, mit der alte Sicherungsimages automatisch entfernt werden können, um Speicherplatz freizugeben. Wenn Sie interessiert sind, können Sie die kostenlose Testversion herunterladen, um sie selbst zu erkunden.

Außerdem können Sie mit AOMEI Backupper eine Windows 10-Sicherung in einem freigegebenen Netzwerkordner auf dem NAS durchführen, indem Sie den Freigabe- oder NAS-Pfad eingeben. Zum Sichern auf NAS müssen Sie möglicherweise auch den Benutzernamen und das Kennwort eingeben.

Wenn Sie es umgekehrt machen möchten - sichern Sie das Netzwerklaufwerk auf Windows 10, wählen Sie einfach das Quell- und Zielverzeichnis entsprechend aus.

Zusammenfassung

Jetzt wissen Sie, wie Sie Windows 10 auf einem Netzwerklaufwerk sichern können. Mit dem Dienstprogramm zum Sichern und Wiederherstellen können Sie ein Systemabbild erstellen und ein Backup für Ihre Dateien erstellen. Mit dem Dateiverlauf können Sie persönliche Dateien sichern. Wenn Sie sich für AOMEI Backupper entscheiden, können Sie damit sowohl das System als auch die Festplatte, Partition oder ausgewählte Dateien auf dem Netzwerklaufwerk oder NAS sichern.

Neben der Sicherung von Computer zu Netzwerk gibt es AOMEI Centralized Backupper, mit dem Sie mithilfe seiner zentralen Verwaltungsfunktion Netzwerkcomputer sichern können.