von Olivia / Zuletzt aktualisiert 29.06.2022

Was ist ein HDD-Image?

Ein Festplattenlaufwerk (HDD) speichert Daten auf einer rotierenden Platte und verwendet einen mechanischen Arm mit einem Lese-/Schreibkopf, um sich zu bewegen und Informationen zu lesen. Und ein HDD-Image ist eine direkte Kopie des gesamten Laufwerks, jedoch komprimiert in einer einzigen Datei, um Speicherplatz zu sparen.

Nachdem Sie ein HDD-Image erstellt haben, können Sie damit das Laufwerk in einen normalen Zustand zurückversetzen, einzelne Dateien innerhalb des Images abrufen oder sogar das Image auf einer anderen Festplatte wiederherstellen (z. B. HDD durch SSD ersetzen). Kurz gesagt, ein HDD-Image kann für die Sicherung oder Migration verwendet werden.

HDD-Image erstellen

Wie kann man ein Festplatten-Image erstellen?

Für diejenigen, die native Apps bevorzugen, bietet Windows Sichern und Wiederherstellen (Windows 7) eine Funktion zum Erstellen von Systemabbildern, mit der Sie alle Partitionen sichern können, die für den Betrieb Ihres Systems erforderlich sind, sowie alle zusätzlichen Partitionen, die Sie möchten. Schließlich können Sie ein Festplattenimage-Backup erhalten, das für die Bare-Metal-Wiederherstellung verwendet werden kann.

Bitte beachten Sie jedoch, dass diese Funktion relativ veraltet, fehleranfällig und in der heutigen Umgebung umständlich zu verwenden ist. Wenn Ihnen Effizienz wichtig ist, sollten Sie ein HDD Image Erstellen Freeware wie AOMEI Backupper Standard verwenden.

Die Nutzung ist kostenlos, und die benutzerfreundliche Oberfläche kann Sie auch ohne Fachkenntnisse durch den Prozess führen.
Es enthält vollständige Optionen, mit denen Sie Dateien, Partitionen, das Betriebssystem oder die gesamte Festplatte sichern können.
Sie können die Festplatte aus dem erstellten Festplatten-Image wiederherstellen oder das Image sogar mounten, um einzelne Dateien zu explorieren.
Wenn Sie eine HDD durch eine SSD ersetzen möchten, können Sie die Funktion „Festplattenklon“ für eine direkte Migration verwenden.
Der standardmäßige intelligente Sektormodus ermöglicht es Ihnen sogar, größere HDD auf kleinere SSD zu klonen oder zu sichern.

Sie können auf die Download-Schaltfläche unten klicken, um es auszuprobieren. Wenn Sie Windows Server ausführen, gibt es auch eine Server-Edition.

Freeware herunterladen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Weg 1. HDD-Image mit effizientem Imaging-Tool erstellen

AOMEI Backupper Standard ist ein kostenloses Festplatten-Image-Tool, mit dem Sie ein Image von Festplatte erstellen können. Es unterstützt sowohl HDDs als auch SSDs und funktioniert unter Windows 11, 10, 8.1, 8, 7, Vista und XP in 32- und 64-Bit-Versionen. Bitte folgen Sie uns, um mit AOMEI Backupper ein Image von HDD zu erstellen.

Schritt 1. Installieren Sie das Tool und starten Sie die Hauptschnittstelle, wählen Sie Festplattensicherung unter der Registerkarte Backup.

Festplattensicherung

Schritt 2. Wählen Sie die Festplatte aus, die Sie sichern möchten, und wählen Sie den Zielpfad für das Festplatten-Image. Optional können Sie die Sicherung mit den Optionen am unteren Rand anpassen. Klicken Sie dann auf Starten, um den Auftrag zu erstellen und auszuführen.

Starten

Schritt 3: Klicken Sie auf „Fertig“, wenn der Vorgang abgeschlossen ist.

Nützliche zusätzliche Optionen:

  • Optionen: Kommentare, Komprimierungsgrad, Bildaufteilung, Sicherungsdienst, E-Mail-Benachrichtigung usw.
  • Zeitplan: Erstellen Sie geplante automatische Backups auf Basis von täglich, wöchentlich, monatlich.
  • Schema: Wählen Sie die Sicherungsmethode als Vollsicherung oder inkrementelle/differenzielle Sicherung.

Erweiterte Funktionen, die Sie möglicherweise benötigen:

  • Backup-Bereinigung: Erstellen Sie eine Aufbewahrungsrichtlinie im Backup-Schema, um ältere Backup-Images automatisch zu löschen.
  • Wiederherstellungsumgebung: Fügen Sie eine Startoption hinzu, mit der der PC zur Sicherung/Wiederherstellung in WinPE gebootet werden kann.
  • Unterschiedliche Hardware-Wiederherstellung: Wenn Sie ein Festplatten-Image inklusive Betriebssystem auf anderer Hardware ohne Bootprobleme wiederherstellen möchten, müssen Sie Universal Restore bei Wiederherstellung ankreuzen.

Weg 2. HDD-Image durch Windows Sichern und Wiederherstellen erstellen

Wenn Sie die in Windows integrierte Option verwenden möchten, suchen Sie nach „Sicherungseinstellungen“ und klicken Sie im sich öffnenden Fenster auf „Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)“. Dann können Sie die folgenden Schritte befolgen, um ein Festplatten-Image zu erstellen.

1. Klicken Sie auf den Link Systemabbild erstellen auf der linken Seite, um die Sicherung zu starten.

Systemabbild erstellen

2. Wählen Sie ein Ziel zum Speichern des Bildes. Es wird empfohlen, einen anderen Speicherort als Ihr lokales Laufwerk zu wählen.

Auf Festplatte

3. Systembezogene Laufwerke sind standardmäßig ausgewählt. In diesem Schritt können Sie zusätzliche Laufwerke auf dieser Festplatte auswählen, die Sie sichern möchten.

Laufwerke auswählen

4. Bestätigen Sie die Informationen und starten Sie dann die Sicherung.

Backup starten

Warten Sie, bis die Sicherung abgeschlossen ist. Sie erhalten dann ein Festplatten-Image, das für eine Bare-Metal-Wiederherstellung verwendet werden kann. Beachten Sie jedoch, dass dieses Backup nicht zur Wiederherstellung der einzelnen enthaltenen Dateien verwendet werden kann. 

Um es zum Wiederherstellen einer Festplatte zu verwenden, benötigen Sie auch ein Wiederherstellungslaufwerk, das Ihren Computer in die Wiederherstellungsumgebung booten kann, und wählen Sie dann Systemimage-Wiederherstellung aus den erweiterten Optionen.

Fazit

Dieser Artikel beschreibt zwei Möglichkeiten, um ein HDD-Image oder ein SSD-Image in Windows zu erstellen. Der 2. Weg wird wegen seiner Effizienz und Kompatibilität empfohlen.

Mit der leistungsstarken Backup-Software AOMEI Backupper können Sie nicht nur ein Festplatten-Image/Systemabbild erstellen oder davon wiederherstellen, die Klonfunktion ermöglicht Ihnen auch ohne Wiederherstellungsprozess Festplatte tauschen.