von AOMEI / Zuletzt aktualisiert 23.07.2020

Warum sollte man Windows Server 2012 (R2) spiegeln?

Windows Server 2012 wird hauptsächlich von Administratoren der kleinen und mittleren Unternehmen und IT-Experte in großen Unternehmen sowie einige einzelnen Fans verwendet. Server 2012 enthältet nicht nur persönliche Dokumente und Dateien, sondern vor allem auch wichtige Informationen und Geschäftsdaten von Clients. Daher ist die Spiegelung von Windows Server 2012 auf einer neuen Festplatte, einem Netzwerklaufwerk oder anderen Speichergeräten äußerst dringend.

Sobald Sie regelmäßige Abbilder von Server 2012 haben, werden Sie nicht mehr durcheinander gebracht, wenn Sie auf einen Virenangriff, einen versehentlichen Systemabsturz, oder einen Computerausfall stoßen. Wenn Sie ein Image von Windows Server erstellen, erstellen Sie meinsten ein System-Backup von Computer, das den Systemstatus, die Einstellungen und alle wichtigen Anwendungen in Server 2012 enthält.

Der Systemstatus besteht aus Active Directory, Systemvolume (wenn es sich um einen Domänencontroller handelt), Zertifikatdiensten (nur Zertifizierungsstelle), Clusterdatenbank (nur Clusterknoten), Startdateien, Registrierung, Leistungsindikator-Konfigurationsinformationen und Komponente Services Class Registrierungsdatenbank. Im Falle eines unglücklichen Unfalls können Sie mithilfe des Windows Server 2012-Systemabbilds die Ausfallzeit des Servers reduzieren und die Geschäftskontinuität sicherstellen.

Wie Windows Server 2012 (R2) mit Windows Server-Sicherung zu spiegeln?

Die erste Lösung, die Ihnen in den Sinn kommt, ist möglicherweise ein in Windows Server 2012 integriertes Backup-Programm, die Windows Server-Sicherung. Nun, es gibt keine vorgefertigte Sicherungsfunktion in Server 2012, daher müssen Sie diese zuerst hinzufügen. Zunächst müssen Sie die Windows-Sicherungsrolle installieren. Verwenden Sie dazu „Assistent zum Hinzufügen von Rollen und Features" in Windows Server 2012, um die Windows-Sicherungsrolle hinzuzufügen.

Öffnen Sie nach dem Hinzufügen den Server-Manager, klicken Sie auf das Menü, wählen Sie „Windows Server-Sicherung" aus und installieren Sie sie. Gehen Sie dann zu „Lokale Sicherung" -> „Sicherungszeitplan" (Sicherung ist einmal verfügbar) -> „Sicherungskonfiguration auswählen" -> „Sicherungszeit festlegen" (einmal täglich, mehrmals täglich) -> „Zieltyp festlegen" ->„Bestätigung".

Nachdem Sie die persönlichen Konfigurationen festgelegt haben, können Sie mit dem Backup beginnen. Beachten Sie, dass Sie bei Auswahl von „In einem freigegebenen Netzwerkordner sichern“ den Speicherort eingeben und gegebenenfalls Administratorinformationen angeben müssen.

Features hinzufügen

Die Einschränkungen des Windows Server-Sicherungsdienstprogramms

Obwohl Windows Server-Sicherung Ihnen helfen kann, ein Backup von Windows Server 2012 zu erstellen. Jedoch gibt es etwas Wichtiges, das Sie anerkennen müssen:

Größenbeschränkung. Sie können die Windows Server-Sicherung nicht verwenden, um Dateien und Ordner auf Volumes mit mehr als 2040 GB (oder 2 TB) zu sichern.

Dateisystemlimit. Sie können keine Sicherungen auf Festplatten speichern, die in FAT32 formatiert sind - Die Festplatten sollten in NTFS formatiert sein, da die Windows Server-Sicherung Schattenkopien verwendet, um Sicherungsversionen zu verwalten.

Zielpfadbegrenzung. Sie können keine Backups auf USB-Flash-Laufwerke oder USB-Sticks speichern.

Erlaubnislimit. Um die Windows Server-Sicherung zu verwenden, müssen Sie ein Mitgelied der Gruppe Sicherungs-Operatoren oder Administratoren sein oder über die entsprechende Berechtigung verfügen.

Sie müssen klar wissen, dass sich die Art des Speicherorts, den Sie auswählen, auf die Wiederherstellung auswirkt, Bei so vielen Einschränkungen und einfacher Bedienung können Sie den Server möglicherweise nicht nach dem Bedarf verwalten. Wenn Sie auf einem USB-Flash-Laufwerk oder auf FAT-32 formatierten Festplatten sichern möchten oder erweiterte Funktionen wie die inkrementelle/differenzielle Sicherung von WIndows Server 2012 benötigen, können Sie sich an die alternative Windows Server-Sicherungssoftware - AOMEI Backupper Server wenden.

Wie Windows Server 2012 mit leistungsstarkem Backup-Programm zu spiegeln?

AOMEI Backupper ist eine professionelle Backup-, Disaster Recovery- und Festplatten Klonen Software, die sowohl für Anfänger als auch für IT-Experten zahlreiche Funktionen bietet. Sie können mit der Software geplantes Backup, inkrementelles & differentielles Backup, Befehlszeile-Backup, Partitions-/Datei-Backup, und universelle Wiederherstellung, Sektor-für-Sektor-Klon usw. durchführen.

Außerdem werden NTFS, FAT32 / FAT16, exFAT / ReFS, Ext2 / Ext3 / Ext4 und andere Dateisysteme unterstützt, die von Windows erkannt werden könnten. Mit ihm können Sie ein bootfähiges USB-Laufwerk erstellen, um ein Server-Image ohne Starten des Betriebssystems auszuführen.

Um Windows Server 2012 (R2) zu spiegeln: Downloaden Sie die kostenlose Testversion von AOMEI Backupper in der ersten Linie und stecken Sie die neue Festplatte im Voraus ein.

I. Installieren und führen Sie AOMEI Backupper Server aus. Wählen Sie „Backup" -> „Systemsicherung”.

Systemsicherung

II. Bearbieten Sie den „Auftragsnamen" wenn Sie möchten. Wählen Sie die neue Festplatte als Zielort unter dem Pfeil. Dann klicken Sie auf „Starten".

Schritte

III. Wenn die Operation abgeschlossen ist, klicken Sie einfach auf „Fertig".

Prozess

Tipps:

• Bei Fertigstellung. PC herunterfahren: Fahren Sie Ihren Computer herunter, wenn er fertig ist. Sie können die Optionen mit dem Dreieckssymbol ändern.

• Optionen: Unterstützt Sicherungsaufgaben mit Kommentare, Komprimieren oder Spalten von Sicherungsimages und VSS Copy Server.

• Zeitplan: Wählen Sie einen Sicherungsmodus aus: Täglich, Wöchentlich, Monatlich, Event-Trigger, USB einstecken und Echtzeit-Dateisynchronisierung. Legen Sie den Sicherungstyp für die vollständige / inkrementelle / differenzielle Sicherung fest.

• Schema: Mit dieser Option können Sie Sie alte Backups löschen, um Festplattenspeicher zu sparen und das Backup-Image gleichzeitig auf dem neuesten Stand halten.

• Backup-Integrität nach Abschluss prüfen: Prüfen Sie, ob das Backup-Image intakt ist oder nicht.

Fazit

Mit drei Schritte können Sie Windows Server 2012 auf neue Festplatte einfach spiegeln. Sobald eine Katastrophe passiert, können Sie Windows Server 2012 mit der Imagesicherung von der neuen Festplatte wiederherstellen. Diese Schritte können auch verwendet werden, um Laufwerk C: in Windows Server 2003 zu sichern. Abgesehen von Windows Server 2012 unterstützt diese Software tatsächlich alle Arten von PC-Betriebssystemen sowie Windows Server 2003/2008(R2)/2012 R2/2016/2019, SBS 2011/2003/2008 (beide 32 & 64 Bit).

Gemeinsames Speichergerät wie SSD, HDD, SSHD, Gardware RAID, CD/DVD/BD-R/RW, USB, PC Karte, NAS und ungewöhnliches Speichergerät, wie IDE, SATA, iSCSI, SCSI disk, IEEE1394 (Firewire), Hyper-V, Virtual box, VMware Virtual Disk und andere virtuelle Systeme usw. können erkannt werden.

AOMEI Backupper Technician Plus Edition

- Beste Backup- & Restore-Software für Unternehmen und MSP

Zuverlässiges und kosteneffektives Windows Datensicherung & Disaster-Recovery-Toolkit für Unternehmen und MSP, damit kann man Ihre Daten von allen PCs oder Servern schützen und wiederherstellen.

Es enthält alle Funktionen der Server Version, bietet einen kostenpflichtigen technischen Service für Clients und unterstützt unbegrenzte Nutzungen innerhalb eines Unternehmens, sodass Sie viel Geld sparen können.


Mehr erfahren »Alle Editionen vergleichen »