Was ist Systemsicherung?

Systemsicherung bezieht sich auf Backup aller Systemdateien, Bootdateien und Programmdateien. Nur bei der Sicherung von sowohl der System- und Bootdateien können Sie gewährleisten, dass das Betriebssystem bei der nächsten Wiederherstellung des Betriebssystems normal arbeitet. Wenn nur eine von ihnen gesichert wurde, kann das Betriebssystem nach der Systemwiederherstellung nicht ordnungsgemäß arbeiten. Daher ist es für uns notwendig zu wissen, was Systempartition und Bootpartition sind.

  • Systempartition: Es ist die Partition, auf der das Betriebssystem und Anwendungen installiert werden, und Ihre persönlichen Dateien gespeichert werden. Das ist das so genannte Laufwerk C. Systemdateien erfordern relativ mehr Platz. Zum Beispiel benötigen die Systemdateien von Windows 7 mindestens 8 GB.

  • Bootpartition: Es ist die Partition, auf der die Bootdateien gespeichert werden, einschließlich boot.ini, ntldr, bcd, winload.exe, usw.. Boot-Dateien erfordern relativ kleineren Platz, in der Regel weniger als 200 MB.

Vor dem Betriebssystem von Windows 7, wie Windows XP, Vista sowie Windows Server 2003 wurden die System- und Bootpartitionen zusammen kombiniert. Das heißt, dass die Bootpartition eine Systempartition ist; die Systempartition eine Bootpartition ist. In diesem Fall erfordert es während der Systemsicherung nur eine Partitionssicherung. 

Aber in Windows 7 und Windows 8 sind die Systempartition und Bootpartition oft getrennt. Systempartition ist das Laufwerk C:, das normalerweise besucht werden kann; während Bootpartition eine 200MB (oder mehr) Partition mit dem Namen „System-reservierte Partition“ ist. Die Bootpartition hat oft keinen Laufwerksbuchstaben, und in der Regel können wir auf diese Partition oder eine beliebige Datei auf dieser Partition zugreifen. Deshalb, wenn das Betriebssystem von Windows 7/8/8.1/10/11 gesichert wird, kann nur das Sichern dieser beiden Partitionen als eine vollständige Systemsicherung bezeichnet werden.

Glücklicherweise hat die kostenlose Sicherungssoftware - AOMEI Backupper Standard speziell entwickelte Funktionen von „Systemsicherung“ angeboten, die diese beiden Partitionen automatisch sichern kann. Inzwischen wird auch bei der Systemwiederherstellung die gesicherten Dateien auf diese beiden Partitionen automatisch wiederherstellen. Es ist eine Ein-Klick-Operation, ohne das Sichern und das Wiederherstellen dieser beiden Partitionen.

Warum muss man System sichern?

Wenn das Betriebssystem für eine lange Zeit verwendet worden ist, werden die meisten Benutzer auf den Systemabsturz, sowie viele andere Festplattenprobleme stoßen, die verhindert, dass das System normal verwendet wird. In diesem Fall ist es notwendig, das Betriebssystem neu zu installieren.

Wie vielen Menschen bekannt ist, ist die Neuinstallation vom Betriebssystem zeitaufwendig. Sie erfordert jedes Mal zumindest eine halbe Stunde. Und dann erfordert es etwa zwei Stunden, oder noch länger, verschiedene Treiber und Anwendungen zu installieren. Deshalb sollen wir nach den Installationen des Betriebssystems und einiger häufig verwendeten Anwendungen eine vollständige Sicherung des Systems (oft Laufwerk C:) erstellen.

Um viel Zeit und Mühe zu sparen, könnten wir sofort nach der Installation eines neuen Betriebssystems und einiger häufig verwendeter Anwendungen ein System-Image-Backup erstellen. Es ist auch ratsam, in regelmäßigen Abständen eine vollständige Systemsicherung durchzuführen, unabhängig davon, wie alt der Computer ist. Auf diese Weise kann bei einem Systemproblem der letzte normale Zustand des Systems wiederhergestellt werden.

Für Personen, die einen vollen Terminkalender haben oder nicht daran denken können, regelmäßig Backups zu erstellen, ist es vielleicht besser, ein praktisches Backup-Tool zu verwenden, das automatisch geplante Systemsicherungen durchführt.

Systemsicherung mit AOMEI Backupper erstellen

AOMEI Backupper bietet eine Ein-Klick-Funktion zur Systemsicherung für Windows 7/8/8.1/10/11 und sogar frühere Betriebssysteme wie Windows Vista und XP. Um genau zu sein:

  • Es kann System- und Boot-Partitionen einfach in eine Image-Datei sichern, und auch andere versteckte Partitionen werden während der Systemsicherung gesichert, einschließlich der EFI System Partition (ESP), Wiederherstellungspartition, usw. 
  • Gleichzeitig verfügt es über die Funktion der Komprimierung, die den für die System-Image-Sicherungsdatei erforderlichen Speicherplatz weitestgehend reduzieren kann.
  • Es enthält vollständige Zeitplanoptionen, die es Ihnen ermöglichen, Betriebssystem-Backups automatisch durchzuführen. Für fortgeschrittene Benutzer stehen außerdem inkrementelles und differenzielles Backup-Optionen zur Verfügung, um die Effizienz des Backups zu verbessern und weiteren Speicherplatz zu sparen.

Bevor Sie den Systemstatus sichern, sollten Sie

● Führen Sie eine Systembereinigung durch und löschen Sie einige überflüssige temporäre Dateien. Denn je mehr Anwendungen Sie auf dem Systemlaufwerk installiert haben, desto größer wird die Image-Datei und desto mehr Speicherplatz wird sie benötigen. Außerdem müssen Sie unbrauchbare Dateien in Zukunft nicht mehr wiederherstellen.

● Laden Sie die kostenlose Systemsicherungssoftware AOMEI Backupper Standard herunter, um sie auszuprobieren.

Kostenlos downloaden Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

 Tipps: Die Programmdateien und persönlichen Daten (wie Fotos, Musik, Dokumente, usw.) im Laufwerk C: werden auch zusammen mit Systemsicherung gesichert.

Zuerst downloaden Sie diese Freeware, installieren und starten Sie sie. Dann klicken Sie auf „Systemsicherung“ unter „Backup“.

Systemsicherung

Zweitens, der „Auftragsname“ kann nach persönlichen Bedürfnissen eingestellt werden, und der Name ist für Sie hilfreich, die Sicherung von anderen zu unterscheiden. Die Systemlaufwerke sind als Quellpartitionen im Schritt 1 standardmäßig eingestellt worden. Dann wählen Sie einen Zielpfad, um die Image-Datei zu speichern, und dann klicken Sie auf „Starten“, um die Operation auszuführen.

Schritt 2

Hinweis:„Optionen" kann nach Ihren eigenen Bedürfnissen eingestellt werden. Sie enthält die Funktionen vom Hinzufügen der Kommentare für Image, um sie von anderen Images, komprimierter, verschlüsselter und gespaltener Image-Datei, usw. zu unterscheiden.

Zuletzt klicken Sie auf „Fertig“, um die Oberfläche zu beenden.

Fertig

Außerdem werden die Operationen der Systemsicherung Ihre Arbeit nicht unterbrechen. Das heißt, dass Sie während dem Arbeiten Ihr System sichern können. Die Zeit für die System-Backup wird durch die Menge der gültigen Daten bestimmt. Zum Beispiel, wenn Ihr System 16 GB belegt, kann es 10 Minuten brauchen, um das System zu sichern. Wenn Ihr System nur 3 GB belegt, braucht es vielleicht nur zwei Minuten, die Systemsicherung abzuschließen.

Tipps: Die kostenpflichtige Edition AOMEI Backupper Pro ist auch eine System Migrationssoftware, die Systemklon oder Systemmigration unterstützen kann.

Wie wird eine Systemwiederherstellung durchgeführt?

AOMEI Backupper bietet verschiedene Methoden für Sie, um Ihr System wiederherzustellen.

  • Wenn Ihr System abstürzt oder die Festplatte ausfällt, können Sie ein bootfähiges Medium erstellen, um die Systemsicherung wiederherzustellen.

  • Wenn Sie einen neuen Computer kaufen, können Sie „Universal Restore“ mit einem bootfähigen Medium verwenden.

  • Wenn Sie nur einzelne Dateien oder Ordner wiederherstellen möchten, können Sie das System mit „Image explorieren“ als virtuelle Partitionen bereitstellen.

  • Wenn Sie ein Systemadministrator oder Dienstanbieter sind, der eine große Anzahl von Computern verwaltet und wartet, können Sie mit AOMEI Image Deploy ein System-Image auf mehreren Computern gleichzeitig über das Netzwerk wiederherstellen.