von Olivia / Zuletzt aktualisiert 08.06.2022

Der Fall: Lenovo bootet nicht von USB-Stick

Ich habe einen Lenovo B50-30 all-in-1 Computer. Nach dem letzten Windows 10-Update (Mai 2019) kann mein Computer nicht mehr starten. Ich habe mehrmals mit Microsoft telefoniert, und versucht, die Startreihenfolge zu ändern, die Windows-Datei heruntergeladen, aber der Computer kann nicht über USB booten.

Lenovo ist ein wichtiger Anbieter von Business-Laptops und -Desktops. Es ist beliebt für hohe Rechenleistung, agiles Design und gute Qualität. Aber selbst bei hochkonfigurierten Computern können nach größeren Vorgängen Systemfehler auftreten. Aus diesem Grund wird empfohlen, den Lenovo-Laptop regelmäßig zu sichern und für alle Fälle einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen.

1

Manchmal kann es aber auch vorkommen, dass der bootfähige USB-Stick nicht funktioniert. Woran liegt das, und wie kann man den Lenovo von USB-Stick richtig booten?

Warum kann Lenovo unter Windows 10 nicht von USB booten?

Nach Untersuchungen wird festgestellt, dass es zwei Hauptgründe für dieses Problem gibt.

  1. Ihr Computer ist möglicherweise von der Lenovo Service Engine (LSE) betroffen.
  2. Benutzer haben den bootfähiges USB-Stick nicht korrekt erstellt.

Wie lässt sich also Ihr Lenovo von USB-Stick booten? Es gibt zwei effiziente Möglichkeiten für Ihre Referenz. 

Lösung 1. Lenovo Service Engine entfernen

1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start.

2. Wählen Sie auf der linken Seite Einstellungen aus.

3. Wählen Sie Info aus der linken Liste und notieren Sie Ihren Systemtyp.

4. Navigieren Sie zum Lenovo Security Advisory.

5. Klicken Sie auf Datum und finden Sie das Lenovo LSE Windows Disabler Tool nach unten.

6. Klicken Sie auf das Download-Symbol neben Ihrer Windows-Version.

7. Öffnen Sie nach dem Download das Programm. Es wird Ihnen helfen, LSE zu entfernen.

Lösung 2. Ein bootfähiges Medium korrekt erstellen

Wenn Sie Ihren Lenovo von USB booten möchten, müssen Sie sicherstellen, dass Sie ein bootfähiges USB-Laufwerk vorbereiten.

Im Allgemeinen können Sie ein Installations-USB mit dem von Microsoft bereitgestellten MediaCreationTool erstellen und davon booten, um eine saubere Kopie von Windows 10 zu installieren. Oder Sie können ein Wiederherstellungslaufwerk auf USB mit dem in Windows integrierten Tool erstellen und von diesem für eine Neuinstallation oder Fehlerbehebung booten. 

Detaillierte Schritte mit Screenshots finden Sie hier: Windows bootfähigen USB-Stick erstellen.

Lenovo Wiederherstellungs-USB in Windows 10 mit Freeware erstellen

Um Lenovo von USB-Stick zu booten, wird es empfohlen, AOMEI Backupper Standard zu verwenden. Es ist eine kostenlose Software, damit man einen bootfähigen USB-Stick korrekt erstellen kann. Windows 11/10/8.1/8/7/Vista/XP werden unterstützt. Und die intuitive Benutzeroberfläche macht die Bedienung mühelos.

Wenn Sie es verwenden, können Sie auch das System sichern und wiederherstellen. Wenn sich Ihr Computer Boot misslingt, können Sie Windows PC auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzen. Andere praktische Funktionen wie Festplatten-/Partitionen-/Dateisicherung und Dateisynchronisierung warten ebenfalls darauf, entdeckt zu werden.

Kostenlos downloaden WIN 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Bootfähigen USB-Stick für Lenovo erstellen und davon booten

Um den Lenovo-Computer zu booten, müssen Sie zunächst einen gut funktionierenden Computer finden, um einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen. Bevor Sie beginnen, vergessen Sie nicht, die Gültigkeit des USB zu überprüfen.

1. Laden Sie diese Software herunter, installieren und starten Sie sie auf dem Computer. Wählen Sie auf der linken Seite „Werkzeuge“ aus. Klicken Sie dann auf „Bootfähiges Medium erstellen“.

Bootfähiges Medium erstellen

2. Wählen Sie Bootfähiger Festplattentyp. Es wird empfohlen, „Windows PE“ zu wählen, da diese Option mehr Operationen als Linux bieten kann. Klicken Sie dann auf „Weiter“.

Windows PE

3. Wählen Sie „USB-Boot-Gerät“ aus. Klicken Sie dann auf „Weiter“.

USB-Stick

4. Schritt 4. Stecken Sie nun den bootfähigen USB-Stick in den Lenovo-Computer, drücken Sie eine bestimmte Taste (siehe Handbuch oder Website des PCs), um das BIOS aufzurufen, wählen Sie das bootfähige USB-Laufwerk und drücken Sie die Eingabetaste, damit Lenovo von USB bootet.

Hinweise:

● Sie können das Betriebssystem von dem bootfähigen USB wiederherstellen. Wenn Sie später eine Systemwiederherstellung durchführen möchten, müssen Sie im Voraus eine Systemsicherung vorbereiten.

OneKey Recovery funktioniert gut, wenn Sie eine bootfähige Partition direkt auf der Festplatte erstellen müssen.

● Entfernen Sie Ihren USB nicht, während Sie einen bootfähigen USB erstellen.

Zusammenfassung

Mit AOMEI Backupper Standard können Sie das Problem „Lenovo bootet nicht von USB“ einfach lösen. Mit AOMEI Backupper Standard können Sie Ihren Lenovo von USB booten. Wenn Ihr HP-Laptop nicht von USB bootet, kann Ihnen diese Freeware ebenfalls weiterhelfen. Außerdem leistet es Ihnen gute Dienste, wenn Sie feststellen, dass Windows nicht von CD bootet.

Wenn Sie unbegrenzte PCs innerhalb von Ihrem Unternehmen schützen möchten, können Sie AOMEI Backupper Technician wählen. Mit dem eingebauten AOMEI Image Deploy-Tool können Sie auch System-Image-Dateien auf serverseitigen Computern auf mehreren clientseitigen Computern über ein Netzwerk bereit-/wiederherstellen.