By Jasmin / Last Updated July 31, 2019

Windows Server-Sicherung kann Volume größer als 2TB nicht unterstützen

Wenn Sie Windows Server-Sicherung (WSB) zum Erstellen von Backups unter Windows Server 2008 oder 2008 R2 verwenden, stellen Sie möglicherweise fest, dass keine Volumes über 2 TB gesichert werden können. Dieses Problem tritt auf in Small Business Server 2011 und Windows Home Server 2011 auf. Um dies herauszufinden, müssen Sie wissen, wie WSB die Sicherungsdateien speichert?

Anstelle der Verwedung der BKF-Datei sichert Windows Server-Sicherung Volumes an mehrere virtuelle Festplatte (VHD-Dateien), wobei jede VHD-Datei für ein Volume in der Sicherung liegt. Sobald die Sicherungs-VHD-Datei erstellt wurde, können Sie sie mit der Datenträgerverwaltung einhängen. Anschließend werden alle gesicherten Elemente des Volumes angezeigt. Die VHD-Datei hat jedoch eine Dateigröße von 2 TB, weshalb Volumes, die größer als 2 TB sind, nicht gesichert werden können. In Windows Server 2012 hat Microsoft die VHDX-Datei eingeführt in der Windows-Backups mit mehr als 2 TB verlustfrei gespeichert werden können.

Umweg zum Backup von Volumes gleich oder größer als 2 TB

Wenn Sie Windows Server 2008 R2 oder eine neuere Version von Windows Server ausführen, können Sie statt des Volumes die Dateien und Ordner in die Sicherung einschließen. Wenn zu viele Dateien und Ordner vorhanden sind, um das große Volume einzuchecken, können Sie WBadmin verwenden, um Sicherungen über die Eingabeaufforderung zu erstellen. Um eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten zu öffnen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die SchaltflächeStart und wählen Sie Eingabeauffoderung (Admin). Wenn Sie davon ausgeben, dass das zu sichernde Volumen von mehr als 2 TB das Laufwerk F: ist und Sie es mit einem Laufwerksbuchstaben G: auf einer externen Festplatte sichern möchten, können Sie den folgenden Befehl verwenden.

Wbadmin start backup -backuptarget:G: -include:f:\download -quiet

und dann,

wbadmin start backup -backuptarget:G: -include:f:\* -exclude:download -quiet

Der Schalter „quiet" bedeutet, die Sicherung ohne Aufforderung auszuführen. Dennoch können Sie mit WSB unter Windows Server 2008 nur Volumes für die Sicherung auswählen. Daher besteht die einzige Möglichkeit, die Sicherung unter Windows Server 2008 auszuführen, darin, alle Volumes auf weniger als 2 TB zu reduzieren, indem Sie das Volume verkleinern. Wenn Sie mit dieser Problemumgebung für Windows Server-Sicherung 2 TB Begrenzung nicht zufrieden sind, können Sie sich an eine Backup-Software von Drittanbietern für Windows Server wenden.

Backup-Software für Windows Server - AOMEI Backupper

Weil Windows Server-Sicherung kein Volumes größer als 2 TB sichern kann, können Sie AOMEI Backupper Server als die beste Alternative zu WSB gelten, und dieser Backup-Software auch über viele andere erweiterte Funktionen verfügt. Verglichen mit Windows Server-Sicherung unterstützt sie viele Speichergeräte und Dateisysteme, einschließlich NTFS, FAT32, Exfat. Das Backup-Programm ermöglicht Ihnen die Auswahl von Systemen, Festplatten, Partitionen, Dateien und Ordnern, die anstelle von vollständigen Volumes gesichert werden sollen. Dadurch können Sie mehrere geplante Sicherungsaufgabe statt eines geplanten Sicherungsjobs ausführen. Darüber hinaus können Sie mit der intuitiven Benutzeroberfläche mühelos einen Sicherungsjob nach Ihrem Bedarf erstellen.

1. Downloaden, installieren und öffnen Sie das Server-Backup-Programm.

2. Klicken Sie auf die Registerkarte „Backup", und Sie können auswählen, welche Sicherungsarten Sie benötigen. Wählen wir hier „Systemsicherung" als Beispiel.

Systemsicherung

3. Für „Systemsicherung" müssen Sie die Elemente nicht selbst hinzufügen. Sie müssen lediglich auf „2“ klicken, um einen Zielpfad zum Speichern der Imagesicherung anzugeben. Alle im Datei-Explorer verfügbaren Speicherorte können als Zielspeicherort festgelegt werden.

Zielpfad

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Zeitplan", um eine geplante Sicherung einzurichten, gefolgt von vollständigem / inkrementellem / differenziellem Backup, falls erforderlich. Klicken Sie dann auf „Starten", um die Sicherung zu starten.

geplant

Das Backup mit AOMEI Backupper ist schnell und sicher. In Kürze erhalten Sie eine Windows Server-Systemimage, mit dem Sie Ihren Server wiederherstellen oder auf anderer Hardware wiederherstellen können, wenn der Server in Schwierigkeiten ist. Neben der Möglichkeit für Windows Server, Volumes größer als 2 TB zu sichern, bietet AOMEI Backupper Systemklon, Partitionsklon und Festplattenklon zur Übertragung von Daten auf Ihrem Server.