von Hannah / Zuletzt aktualisiert 22.06.2020

Warum wird die Windows Server-Sicherung Festplatte voll?

Windows Server-Sicherung (WSB- Windows Server Backup) verfügt über die automatische Verwaltung für die Festplattenverwendung, es kann die alte Backups automatisch löschen, um die Festplatte freizulassen. Theoretisch gibt es keine Möglichkeit, die Windows Server-Sicherung Festplatte vollzumachen. Jedoch ist Theorie keine Praxis. Nachdem Sie geplante Sicherungen für eine Weile ausgeführt haben, ist es wahrscheinlich, dass die Sicherung fehlschlägt, weil nicht genügend Speicherplatz auf der Festplatte vorhanden ist. Nachdem Sie die geplante Sicherung eine Weile ausgeführt haben, stellen Sie möglicherweise fest, dass die Sicherung fehlgeschlagen ist, weil nicht genügend Speicherplatz auf der Festplatte vorhanden ist.

Die Windows Server-Sicherung überschreibt keine alten Sicherungen. Um Speicherplatz freizugeben, verkleinert WSB den Snapshots zugewiesenen für Speicherplatz und löscht die entsprechenden Sicherungen. Mit WSB können Sie den Speicherplatz für Snapshots so lange verkleinern, bis er etwa 1/8 der Zielfestplattengröße beträgt. Dann werden Sie feststellen, dass Ihre Sicherungsfestplatte voll ist.

2 Tools für die volle Backup Festplatte

► Tool 1. WBAdmin

Wenn WSB ungültig ist und Ihr Speicherplatz schon voll ist, können Sie eine größere Festplatte als Backup Festplatte benutzen oder können Sie einigen Speicherplätze manuell freilassen und neue Backups erstellen, um die geplante Sicherung wieder laufen zu lassen. Windows Server 2012 oder neuere Versionen können durch WBAdmin alte Sicherungen löschen, um eine oder mehrere Sicherungen zu löschen.

Die Kennzahlen ist WBADMIN DELETE BACKUP -keepVersion-BackupTarget:. Mit Windows Server 2008/2008 R2 können Sie jedoch nur die Systemstatussicherung mit WBAdmin löschen. Wenn keine Systemstatussicherung den Raum der Sicherungsfestplatte belegen, können Sie einige Snapshots über die Befehlszeile löschen.

Um Snapshots zu löschen, können Sie diskshadow.exe verwenden. Sie können Diskshadow.exe im Run-Box oder Start-Box eingeben und die Eingabetaste drücken, um Diskshadow.exe zu öffnen. Führen Sie dann den folgenden Befehl aus:

● delete shadows oldest

Delete Shadow

Sie können durch Laufwerksbezeichnung oder volume GUID den Backup-Zielort festlegen. Standardmäßig hat die Sicherungsfestplatte keinen Laufwerksbuchstaben, aber Sie können mit der Datenträgerverwaltung manuell einen Laufwerksbuchstaben zuweisen.

● Mountvol

Mountvol

Wenn die Windows Server-Sicherung Festplatte das nächste Mal voll ist, können Sie diese Vorgänge wiederholen, um die Windows Server alte Backups zu bereinigen.

► Tool 2. Langfristig verwendbares Windows Server Backup Tool

AOMEI Backupper Server ist ein spezielle entwickelte Windows Server Backup Software und eine leistungsstarke Alternative zur Windows Server-Sicherung (WSB). Es bietet 4 Backuplösungen an, Systemsicherung, Festplattensicherung, Partitionssicherung, und Dateisicherung.

✦ Die Festplattenverwaltung können Ihnen dabei helfen, mit fünf unterschieden Pläne die führende Abbildsicherung automatisch zu löschen. Daher wird Windows Server Backup niemals die Festplatte füllen.
✦ Im Vergleich zu WSB, das nur eine tägliche oder häufigere tägliche Sicherungsaufgabe erstellen kann, können Sie mit dieser Software mehrere Sicherungspläne festlegen, damit die Sicherung täglich/wöchentlich/monatlich erfolgt.
✦ Sie können auch geplante Sicherungsaufgaben ausführen, gefolgt von Voll-Backup, inkrementelles Backup und differentielles Backup.

✍Wenn Sie unbegrenzt PCs und Server in Ihrem Unternehmen schützen möchten, können Sie AOMEI Backupper Technician Plus wählen. Es bietet Kunden unbegrenzte anrechnungsfähige technische Dienstleistungen. Außerdem können Sie das Installationsverzeichnis kopieren, um eine tragbare Version zu erstellen.

Lassen Sie uns die detaillierten Schritte gemeinsam verstehen.

☛1. Laden Sie diese Windows Server Backup Software herunter, installieren Sie sie und öffnen Sie sie. Hier können Sie die kostenlose Testversion herunterladen, um diese Software auszuprobieren.

☛2. Wählen Sie auf der Registerkarte Backup einen gewünschten Sicherungstyp aus. Die am häufigsten verwendete Backuplösung Systemsicherung wird hier als Beispiel genommen.

Systemsicherung

☛3. Die Systemsicherung schließt automatisch die Partitionen mit System- und Bootdateien in die Sicherung ein. Wählen Sie unten einen Zielpfad, um Backup-Dateien zu speichern.

Zielpfad auszuwählen

☛4. Klicken Sie auf Zeitplan, um einen Zeitplan für die Sicherungsaufgabe zu konfigurieren. Klicken Sie dann auf die Option Schema, um Backup-Schema aktivieren zu wählen. Wählen Sie einen der 5 Typen aus, die Ihren Anforderungen entsprechen. Jedes Schema verfügt über dynamische Grafiken, die Ihnen zeigen, wie es funktioniert. Und dann klicken Sie auf OK.

Scheme

☛5. Klicken Sie auf Starten, um die Erstellung dieses Sicherungszeitplans abzuschließen.

Starten

Fazit

Wenn das Problem „Windows Server-Sicherung Festplatte voll“ auftritt, können Sie versuchen, einige Snapshots von der Befehlszeile zu löschen, um Speicherplatz freizugeben. Solange Sie jedoch weiterhin durch WSB zum Erstellen einer Sicherung verwenden, tritt weiterhin das Problem auf, dass die Backup Festplatte voll ist und Sie die Sicherung nicht fortsetzen können.

Wenn Sie dieses Problem vollständig lösen möchten, versuchen Sie es mit AOMEI Backupper Server. Mit der hervorragenden Sicherungslösung der Software von AOMEI wird Ihre Windows Server-Sicherung Festplatte niemals voll. Außerdem können Sie die mit AOMEI Backupper erstellten Image-Backups problemlos am ursprünglichen oder einem anderen Speicherort wiederhergestellt und sogar auf einem anderen Hardware-Computer wiederhergestellt werden.