von Rebecca / Zuletzt aktualisiert 03.08.2020

Ist es möglich, Windows Server Backup auf einem anderen Computer wiederherzustellen?

„Wir haben regelmäßig Sicherungen mit der Windows Server-Sicherungsfunktion in Server 2012 erstellt. Die Systemwiederherstellung auf demselben Computer wurde aus verschiedenen Gründen wie Hardwarefehler oder Benutzerfehler mehrmals erfolgreich durchgeführt. Das ist also sicher eine getestete Sicherung.

Jetzt möchten wir das Systemabbild auf einem anderen Computer wiederherstellen, auf dem Server 2008 ausgeführt wird. Die Windows Server-Sicherung in Server 2008 erkennt jedoch die in Server 2012 erstellte Sicherung nicht und der Wiederherstellungsprozess kann nicht fortgesetzt werden. Ich denke, es gibt eine andere Hardwarekonfiguration auf Server 2008, die dazu führt, dass die Wiederherstellung fehlgeschlagen ist. Gibt es eine einfache Möglichkeit, die Wiederherstellung auf einem Server mit anderer Hardware durchzuführen?“

Ist es möglich, Windows Server Backup auf einem anderen Computer wiederherzustellen? Die Antwort ist absolut positiv. Sie können dieses Ziel mithilfe verschiedener Tools erreichen, einschließlich der Windows Server integrierten Tools.

Normaler Weg: Windows Server-Sicherung auf anderem PC wiederherstellen

Wenn eines der Probleme wie Hardwarefehler, Softwarefehler, Computerdiebstahl, Naturkatastrophen oder Benutzerfehler auftritt, erlaubt Ihnen Windows Server, eine Systemstatussicherung auf demselben physischen Computer wiederherzustellen, auf dem die Systemstatussicherung erstellt wurde, oder auf einem anderen physischen Computer mit derselben Marke, demselben Modell und Konfiguration (identische Hardware).

Um die Windows Server 2003-Sicherung auf einem anderen Computer wiederherzustellen, müssen Sie möglicherweise die ASR-Funktion (Automated System Recovery) verwenden. Um die Windows Server 2008/2012-Sicherung auf einem anderen Computer wiederherzustellen, wird eine Bare-Metal-Restore (BMR) empfohlen.

BMR formatiert Boot-Volumes und System-Volumes auf demselben Server neu, von dem die ursprüngliche Sicherung erstellt wurde. Darin sind die Volume-Layouts und -Bezeichnungen identisch mit denen, die während der Sicherung des Originalcomputers verwendet wurden. Außerdem können Sie eine BMR, die ASR verwendet, auf einem Computer ausführen, der eine andere Hardware als der ursprüngliche Computer hat. Ausführliche Informationen zur Windows Server Bare-Metal-Restore finden Sie unter dem angegebenen Link.

Im Allgemeinen ist die BMR-Methode für die meisten Benutzer etwas kompliziert, deshalb wurde dieser Artikel erstellt. Was noch schlimmer ist, Sie werden folgende Fehlermeldung erhalten: Die Serverwiederherstellung konnte nicht abgeschlossen werden, wenn die Quellfestplatte größer als die Zielfestplatte ist. Außerdem können Sie UEFI nicht sichern und dann auf einer BIOS-basierten Festplatte wiederherstellen. Das heißt, sowohl der zu sichernde Zielcomputer als auch der Zielcomputer, der die Wiederherstellung empfängt, müssen entweder UEFI oder BIOS sein. Sie können in einem BMR-Szenario nicht verwechselt werden.

In diesem Fall möchten Sie möglicherweise diese einfache und effiziente Methode ausprobieren, um die Wiederherstellung unterschiedlicher Hardware unter Windows Server durchzuführen.

Der einfachste Weg, um Windows Server 2012/2008 Backups auf anderer Hardware wiederherzustellen

AOMEI Backupper Server ist eine benutzerfreundliche und dennoch leistungsstarke Backup- & Restore-Software, die insbesondere für Windows Server-Betriebssysteme entwickelt wurde. Sie können ein Windows Server 2012/2008-System oder eine Festplatte sichern und diese dann auf einem anderen Computer mit verschiedenen Marken, Modellen oder Hardwarekonfigurationen wiederherstellen.

Mit der Funktion „Bootfähiges Medium erstellen“ können Images auf einem Bare-Metal-Computer oder einem Computer wiederhergestellt werden, auf dem das Betriebssystem nicht gestartet werden kann. Es unterstützt auch, das MBR-Systemabbild auf der GPT-Festplatte wiederherzustellen. Die Konvertierung des Partitionsstils wird während des Wiederherstellungsprozesses abgeschlossen. Während der Wiederherstellung können Sie ausgewählte Dateien anstelle der gesamten Sicherung wiederherstellen, wenn die Windows Server-Sicherung Dateien auf einem anderen Computer wiederherstellen soll. Laden Sie die kostenlose 30-Tage-Testversion herunter, um Ihre Aufgabe zu erledigen.

Vorbereitungen: Um eine erfolgreiche Wiederherstellung unterschiedlicher Hardware durchzuführen, müssen Sie möglicherweise die folgenden Schritte vorbereiten.
◆ Ein USB-Stick mit mehr als 16 GB, der als bootfähiges Medium verwendet wird.
◆ Ein Pfad zum Speichern von Windows Server Backup-Images, NAS, Netzwerkfreigabe oder externem Speicher. Jeder Ort, auf den Sie vom Zielcomputer aus zugreifen können.
◆ Laden Sie AOMEI Backupper Server herunter und installieren Sie es auf Ihrem Computer.

Windows Server-Sicherung auf anderem PC wiederherstellen - Schritt für Schritt

In diesem Teil nehmen wir die Windows Server 2012 Sicherung und Wiederherstellung auf einem anderen Computer als Beispiel. Es werden bootfähiges Medium und ein System-Backup-Image erstellt und anschließend das Image vom bootfähigen Medium wiederhergestellt.

1. Schließen Sie den USB-Stick an Server 2012 an und stellen Sie sicher, dass er erkannt werden kann. Führen Sie AOMEI Backupper Server auch auf dem Server aus. Klicken Sie auf Werkzeuge -> Bootfähiges Medium erstellen, um einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen. Schließen Sie die Erstellung mit den Anweisungen auf dem Bildschirm ab.

Bootfähiges Medium erstellen

2. Schließen Sie bei Bedarf einen externen Speicher an den Server 2012 an. Klicken Sie in AOMEI Backupper auf Backup und dann auf Systemssicherung. Die bootbezogenen Laufwerke sind standardmäßig ausgewählt. Folgen Sie dem Assistenten, um die Systemsicherung abzuschließen. Stellen Sie sicher, dass Sie den Pfad kennen, den das Image speichert.

Systemsicherung

3. Stecken Sie den bootfähigen USB-Stick in den Zielcomputer. Um von bootfähiger Festplatte zu booten, müssen Sie vielleicht die Startpriorität ändern. Wenn Sie ein Systemabbild auf einem externen Speicher ablegen, verbinden Sie den Speicher auch mit dem Zielcomputer.

4. Nach dem Start wird der geladene AOMEI Backupper Server angezeigt. Klicken Sie auf Wiederherstellen und Aufgabe wählen, um Ihr Systemabbild auszuwählen. Das Backup-Image sollte automatisch erkannt werden, wenn es auf dem verbundenen Speicher gespeichert ist. Wenn dies nicht erkannt wird, klicken Sie auf Image-Datei wählen, um manuell zum Image zu navigieren.

Aufgabe wählen

5. Wählen Sie dann System Backup aus und klicken Sie auf Weiter.

Backup-Image wählen

6. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Diese Systemsicherung wiederherstellen und dann System an einen anderen Ort wiederherstellen. Klicken Sie dann auf Weiter.

System an einen anderen Ort wiederherstellen

7. Wählen Sie die Zielfestplatte aus, auf der das Image wiederhergestellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.

Zielpfad

8. Stellen Sie auf der Seite „Zusammenfassung“ sicher, dass die Option Universal Restore aktiviert ist. Wenn die ausgewählte Festplatte eine SSD ist, wird die Option SSD ausrichten angezeigt. Aktivieren Sie diese Option ebenfalls, um die SSD-Leistung zu verbessern.

Universal Restore

9. Klicken Sie auf Starten, nehmen Sie eine Tasse Kaffee und warten Sie, bis der Vorgang abgeschlossen ist. Die Zeit variiert von Minuten bis Stunden, abhängig von der Größe des gesicherten Systems.

10. Trennen Sie das bootfähige Laufwerk und starten Sie den Zielserver vom wiederhergestellten System neu.

✍ Tipps:

  • Die obigen Schritte gelten auch für die Wiederherstellung von Windows Server 2008-Backups auf anderer Hardware.

  • Um die gesamte Festplatte auf einem neuen Computer wiederherzustellen, wählen Sie in Schritt 2 die Option Disk Backup aus.

  • Es wird empfohlen, AOMEI Backupper Server installiert zu lassen, um Ihren Computer nach der Wiederherstellung zu schützen.

  • Für Enterprise-Benutzer, wer das Systemabbild auf allen Computern innerhalb eines Unternehmens will, wird die Technician Plus Edition (Gratis Testen) empfohlen. Es ermöglicht das Booten von Zielcomputern vom Netzwerk und führt die Wiederherstellung gleichzeitig massiv durch.

Zusammenfassung

Um die Windows Server-Sicherung auf anderem PC wiederherzustellen, ist es am einfachsten, AOMEI Backupper Server zu verwenden. Es bietet eine einfache Möglichkeit, die Wiederherstellungen unterschiedlicher Hardware durchzuführen. Die Erstellung des bootfähigen Mediums hilft sehr, wenn der Zielcomputer den Start verweigert.

Abgesehen von der Sicherung und Wiederherstellung spielt AOMEI Backupper Server eine wichtige Rolle beim Festplattenupgrade. Sie können die Festplatte in Windows Server auf SSD klonen, ohne sie neu zu installieren. Holen Sie es sich und entdecken Sie mehr.

AOMEI Backupper Technician Plus Edition

- Beste Backup- & Restore-Software für Unternehmen und MSP

Zuverlässiges und kosteneffektives Windows Datensicherung & Disaster-Recovery-Toolkit für Unternehmen und MSP, damit kann man Ihre Daten von allen PCs oder Servern schützen und wiederherstellen.

Es enthält alle Funktionen der Server Version, bietet einen kostenpflichtigen technischen Service für Clients und unterstützt unbegrenzte Nutzungen innerhalb eines Unternehmens, sodass Sie viel Geld sparen können.


Mehr erfahren »Alle Editionen vergleichen »