von Olivia / Zuletzt aktualisiert 28.04.2022

Die Vorteile der Dateifreigabe über das Netzwerk

Dateifreigabe ist ein Verfahren, bei dem digitale Medien wie Computerprogramme, Multimedia (Audio, Bilder und Video), Dokumente oder elektronische Bücher verteilt oder zugänglich gemacht werden. Die Freigabe von Dateien kann auf verschiedene Weise erfolgen.

In der Vergangenheit spielten USB-Sticks oder ähnliche Geräte lange Zeit eine wichtige Rolle bei der Datenübertragung zwischen Computern. Heutzutage ziehen es immer mehr Benutzer vor, Ordner über Netzwerk zu synchronisieren, um das Risiko der Datenbeschädigung zu verringern, da Wechseldatenträger oder tragbare Geräte anfälliger für unbefugten Zugriff sind.

Windows 11 Dateifreigabe

Einige Vorteile der Dateifreigabe über das Netzwerk sind unten aufgeführt: 

♨ Zeit sparen
Die Nutzer müssen sich nicht mehr um das Versenden von Dateien per E-Mail, das Hoch- oder Herunterladen von Dateien kümmern, was ihnen viel Zeit spart. Sie können schnell auf die Daten zugreifen, die sie benötigen, wenn sie sie brauchen.

♨ Aktuelle Dateiversion
Im Gegensatz zu mehreren Versionen derselben Datei mit unterschiedlichen Informationen sind alle Informationen auf dem neuesten Stand und entsprechen immer der neuesten Version der Datei. Wenn Änderungen an einer gemeinsam genutzten Datei vorgenommen werden, sind sie sofort für alle Benutzer verfügbar.

♨ Kosten reduzieren
Die Dateien werden direkt über das Internet freigegeben, so dass Unternehmen oder Einzelpersonen keine teuren Geräte und Maschinen anschaffen müssen, um Dateien auszutauschen.

In Windows 11 Netzwerkerkennung und Dateifreigabe aktivieren

Wenn Sie in Windows 11 Ordner im Netzwerk freigeben möchten, sollten Sie zunächst die „Netzwerkerkennung“ und die „Dateifreigabe“ aktivieren.

In Windows 11 Netzwerkerkennung einschalten

Wenn Sie die Einstellung „Netzwerkerkennung“ aktivieren, kann der Computer andere Computer und Geräte im selben Netzwerk anzeigen. Gleichzeitig können auch andere Computer im selben Netzwerk den Computer sehen.

Um die Netzwerkerkennung zu aktivieren, fahren Sie unten fort.

1. Drücken Sie gleichzeitig Windows + I auf der Tastatur, um die Einstellungen zu öffnen (oder klicken Sie auf Start und wählen Sie Einstellungen).

Windows 11 Einstellung

2. Klicken Sie in den Windows-Einstellungen auf Netzwerk & Internet und wählen Sie dann im rechten Bereich des Bildschirms Ethernet aus.

Netzwerk und Internet auswählen

3. Wählen Sie im Bereich Ethernet-Einstellungen unter Netzwerkprofiltyp die Option Privat.

Netzwerkprofiltyp

Tipp: Das Profil „Privat“ ermöglicht die Erkennung von Geräten in Ihrem Netzwerk, was für Zuhause, am Arbeitsplatz und in vertrauenswürdigen Netzwerken geeignet ist. Wenn Sie das Profil „Öffentlich“ wählen, ist Ihr Gerät im Netzwerk nicht auffindbar.

 4. Wenn Sie fertig sind, beenden Sie den Vorgang und die Netzwerkerkennung sollte aktiviert sein.

In Windows 11 Dateifreigabe aktivieren

Wenn Sie die Einstellung „Datei- und Druckerfreigabe“ aktivieren, können andere Computer oder Geräte auf die Dateien, Ordner oder Drucker zugreifen, die Sie von diesem Computer freigegeben haben.

Um die Dateifreigabe zu aktivieren, fahren Sie unten fort.

1. Klicken Sie auf Start. Geben Sie Systemsteuerung ein und klicken Sie auf das Suchergebnis.

Windows 11 Systemsteuerung

2. Wählen Sie in der Systemsteuerung die Option Netzwerk und Internet.

Netzwerk und Internet

3. Wählen Sie dann Netzwerk- und Freigabecenter.

Netzwerk- und Freigabecenter

4. Wählen Sie anschließend Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern.

Erweiterte Freigabeeinstellungen ändern

5. Wählen Sie in den erweiterten Freigabeeinstellungen die Option Privat (aktuelles Profil) und Datei- und Druckerfreigabe aktivieren.

Freigabeeinstellungen ändern

6. Scrollen Sie nach unten und erweitern Sie Alle Netzwerke. Aktivieren Sie unter Freigabe des öffentlichen Ordners die Option Freigabe einschalten, sodass jeder Benutzer mit Netzwerkzugriff in Dateien in den Ordnern "Öffentlich" lesen und schreiben kann.

Freigabe des öffentlichen Ordners

7. Speichern Sie Ihre Änderungen und beenden Sie den Vorgang.

Schritt für Schritt: Ordner im Netzwerk freigeben in Windows 11

Wenn es andere Systeme oder Benutzer gibt, die mit demselben Netzwerk wie Sie verbunden sind, können Sie ganz einfach Ordner mit ihnen teilen. So können Sie das tun.

1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner, den Sie freigeben möchten, und wählen Sie Eigenschaften.

Eigenschaften

2. Klicken Sie in Eigenschaften von Dokument auf Freigabe... unter der Registerkarte Freigabe.

Freigabe... wählen

4. Wählen Sie die Personen aus, für die Sie sie freigeben möchten, und wählen Sie im Dropdown-Menü die Option Jeder.

Netzwerkzugriff

4. Klicken Sie dann auf Hinzufügen, um diesen Ordner für alle Mitglieder des Netzwerks freizugeben.

Personen für Freigabe auswählen

5. Klicken Sie nun auf Freigabe.

Ordner freigeben

6. Ihr Ordner ist nun freigegeben, und klicken Sie zum Beenden auf Fertig.

Freigabeberechtigungen ändern

Ihr Ordner ist nun freigegeben. Der Empfänger hat jedoch möglicherweise nicht alle Berechtigungen für den Ordner und die darin enthaltenen Dateien. Um dies zu ändern, folgen Sie den nachstehenden Schritten:

1. Öffnen Sie die Eigenschaften von Dokumente. Klicken Sie auf Erweiterte Freigabe.

Erweiterte Freigabe

2. Kreuzen Sie die Option Diesen Ordner freigeben an und klicken Sie auf Berechtigungen.

Diesen Ordner freigeben

3. Ändern Sie die Berechtigungen und klicken Sie in allen geöffneten Fenstern auf OK.

Freigabeberechtigung

Dieser Ordner ist nun für alle Benutzer des gemeinsamen Netzwerks zugänglich.

Beste kostenlose Alternative zur Windows 11 Dateifreigabe 

Da Windows 11 gerade erst veröffentlicht wurde, wissen wir noch nicht, ob es Probleme gibt, z. B. Windows 10 Dateifreigabe funktioniert nicht. Um sicherer und effizienter Windows 11 Ordner freigeben zu können, empfehle ich Ihnen, die beste kostenlose Alternative zur Dateifreigabe für Windows 11 zu verwenden – AOMEI Backupper.

Es ermöglicht Ihnen die Synchronisierung von Ordnern zwischen verschiedenen Orten, z. B. von einem Ordner/Festplatte/Computer zu einem anderen Ordner/Festplatte/Computer. Sie können auch Ordner mit Cloud-Speichern synchronisieren, z. B. Sicherungen auf Seagate Cloud, OneDrive, Google Drive usw. erstellen.
Es ermöglicht Ihnen die automatische Synchronisierung mit der Zeitplanfunktion, die Ihnen helfen kann, Änderungen regelmäßig zu erhalten, indem Dateien täglich/wöchentlich/monatlich synchronisiert werden.
Sie können damit mehrere Ordner gleichzeitig synchronisieren und sich dadurch wiederholende Arbeiten ersparen.
Es unterstützt verschiedene Betriebssysteme wie Windows 11, Windows 10, Windows 8.1/8, Windows 7, Windows Vista und XP.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie die Netzwerkfreigabe in Windows 11 mit AOMEI Backupper durchführen können. Laden Sie zunächst diese Freeware herunter und installieren Sie sie.

Freeware herunterladen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Hinweis✍: Ändern Sie nicht den Namen des Ordners der Quelle. Andernfalls kann AOMEI Backupper sie nicht mehr synchronisieren.

Schritt 1. Starten Sie AOMEI Backupper, klicken Sie im linken Bereich auf „Sync“ und wählen Sie „Grundlegende Synchronisation“.

Grundlegende Synchronisation

Drei weitere Synchronisationsmodi sind in den erweiterten Editionen verfügbar.
Echtzeit-Synchronisation: In diesem Modus werden die Quellverzeichnisse, die synchronisiert werden müssen, automatisch in Echtzeit überwacht.
Spiegelsynchronisation: In diesem Modus bleiben die Dateien zwischen dem Quell- und dem Zielverzeichnis immer identisch. Alle geänderten Dateien im Zielverzeichnis werden gelöscht.
Zwei-Wege-Synchronisation: Alle Änderungen im Quell- und Zielverzeichnis werden miteinander synchronisiert.

Schritt 2. Klicken Sie auf „+Ordner“, um den Ordner zu wählen, den Sie freigeben möchten. Wenn Sie weitere Ordner hinzufügen möchten, können Sie nach dem Hinzufügen des ersten Ordners auf das Symbol „+“ klicken.

Ordner hinzufügen

Tipp✍: Wenn Sie bestimmte Dateitypen aus ausgewählten Ordnern ausschließen möchten, verwenden Sie bitte die Funktion „Filtereinstellungen“ in AOMEI Backupper Professional.

Filtereinstellungen

Schritt 3. Klicken Sie auf das umgedrehte Dreieck und wählen Sie „Share oder NAS-Geräte hinzufügen“.

Share oder NAS-Geräte hinzufügen

Schritt 4. Geben Sie dann den Dateipfad von dem Ordner ein, den Sie in Windows 11 im Netzwerk freigeben möchten.

Netzwerkpfad eingeben

Schritt 5. Bestätigen Sie alle Einstellungen und klicken Sie auf „Starten“, um den Vorgang durchzuführen.

Synchronisation starten

★Tipps:
Optionen: Sie können einen Kommentar zur Aufgabe schreiben, um diese Synchronisierungsaufgabe leicht von anderen zu unterscheiden. Sie können auch eine E-Mail-Benachrichtigung aktivieren, um über die Ergebnisse des Vorgangs per E-Mail informiert zu werden.
Zeitplan: Sie können die Häufigkeit der Backups nach Bedarf einstellen. Für diese Software sind fünf Modi verfügbar: Täglich, Wöchentlich, Monatlich, Event-Trigger, USB einstecken. Die letzten beiden sind verfügbar, nachdem Sie auf die erweiterte Version aktualisiert haben.

Zusammenfassung

Nach diesem Artikel wissen Sie, wie Sie in Windows 11 Dateifreigabe mit dem in Windows integrierten Tool oder dessen Alternative durchführen können. Um Probleme mit der Netzwerkfreigabe unter Windows 11 in Zukunft zu vermeiden, können Sie AOMEI Backupper ausprobieren. Es ist nicht nur eine zuverlässige Dateisynchronisierungssoftware, sondern auch eine kostenlose Windows 11 Backup-Software, das alle Ihre Bedürfnisse zum Schutz Ihres Computers erfüllt, z. B. Sie können damit ein Windows 11 Systemabbild erstellen.

Windows 11 wurde vor nicht allzu langer Zeit veröffentlicht, und einige Benutzer berichteten, dass es bei der Verwendung des neuen Systems einige Probleme gab. Solange Sie Ihren Computer vor dem Upgrade auf Windows 11 mit AOMEI Backupper gesichert haben, werden Sie von diesen Problemen nicht betroffen sein.