von Olivia / Zuletzt aktualisiert 15.10.2021

Gibt es in Windows Server 2016 Systemwiederherstellung-Funktion?

Die Systemwiederherstellung ist eine Windows-Funktion, mit der Systemdateien, Einstellungen und Anwendungen in einen früheren Zustand zurückversetzt werden können. Um sie in Client-Betriebssystemen wie Windows 10 zu nutzen, können Sie den Systemschutz aktivieren, um einen Wiederherstellungspunkt zu erstellen. Diese Funktion gilt jedoch nicht für Windows Server 2016, 2019,2022 oder 2012/2012 R2.

Um in Windows Server 2016 Systemwiederherstellung durchzuführen, ist es üblich, ein Backup mit dem Systemstatus zu erstellen. Aber angesichts der Einschränkungen von Windows Server-Sicherung und der umständlichen Verfahren, können Sie auch eine einfachere Alternative zur Sicherung und Wiederherstellung des Betriebssystems versuchen.

Systemstatus mit Windows Server-Sicherung sichern und wiederherstellen

Wie wird Windows Server 2016 Sichern und Wiederherstellen funktionieren? Zuerst sollten Sie das Backup-Tool installieren, der Pfad lautet:

Server-Manager >> Verwalten >> Rollen und Features hinzufügen >> Rollenbasierte oder funktionsbasierte Installation >> Wählen Sie den gewünschten Server aus dem Serverpool. Dann können Sie dem Assistenten folgen, um Windows Server-Sicherung auszuwählen und es zu installieren.

Klicken Sie anschließend im Server-Manager auf Tools und wählen Sie Windows Server-Sicherung, um fortzufahren.

Windows Server-Sicherung auswählen

Wie erstellt man ein Backup in Windows Server 2016?

1. Klicken Sie auf Lokale Sicherung und wählen Sie je nach Bedarf Sicherungszeitplan oder Einmalsicherung. Hier wähle ich die erste Option, um eine automatische Sicherung einzurichten.

Lokale Sicherung wählen

2. Wählen Sie die Sicherungskonfiguration. „Vollständiger Server“ bezieht sich auf alle Daten auf dem Server, während „Benutzerdefiniert“ Ihnen erlaubt, Volumes und Dateien manuell auszuwählen. Ich wähle hier „Benutzerdefiniert“, um Ihnen zu zeigen, was in dieses Backup aufgenommen werden kann.

Sicherungskonfiguration wählen

3. Um unter Windows Server 2016 Systemwiederherstellung machen, gibt es mehrere Optionen, die Sie in Betracht ziehen können:

Systemstatus sichert die Betriebssystemdateien, so dass Sie einen Rechner wiederherstellen können, wenn er noch bootfähig ist. Optional können Sie System reserviert und Laufwerk C: ankreuzen, um alle Daten und Dateien auf den Systemlaufwerken zu sichern.
Bare-Metal-Recovery sichert die Betriebssystemdateien und alle Daten außer den Benutzerdaten auf wichtigen Datenträgern. Damit können Sie alles auf dem Rechner wiederherstellen, wenn dieser nicht mehr startet.

Treffen Sie Ihre eigene Entscheidung und klicken Sie zur Bestätigung auf OK. Um zu erfahren, was Sie sichern und wiederherstellen können, lesen Sie bitte diese Anleitung.

Elemente auswählen

4. Richten Sie dann einen Zeitplan für die automatische Durchführung der Sicherung ein. Sie können wählen, ob die Sicherung einmal am Tag oder mehrmals am Tag erfolgen soll. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren.

Erfahren Sie, wie Sie das Problem„Windows Server Backup Zeitplan läuft nicht“ beheben, wenn die Sicherung nicht wie geplant erfolgt.

Sicherungszeitplan konfigurieren

5. Nun können Sie einen Zieltyp angeben, z. B. eine Festplatte, ein Volume oder einen gemeinsamen Netzwerkordner. Die Festplatte ist die empfohlene Option. Wählen Sie dann das Ziellaufwerk aus und bestätigen Sie es.

Zieldatenträger auswählen

6. Klicken Sie auf Fertig stellen, um die Sicherung zu starten. Beachten Sie, dass die Zielfestplatte nach der Sicherung formatiert wird, verwenden Sie also bitte eine leere Festplatte oder sichern Sie zunächst die Daten darauf.

Wie stellt man eine Sicherung des Systemstatus in Windows Server 2016 wieder her?

1. Bei einer zuvor erstellten Systemstatus-Sicherung können Sie die Sicherungsaufgabe auswählen und Wiederherstellen wählen, um zu beginnen.

2. Wählen Sie Dieser Server, wenn es sich um eine lokale Sicherung handelt, und wählen Sie dann das Datum der Sicherung, die Sie für die Systemwiederherstellung verwenden möchten.

Diesen Server wählen

3. Wählen Sie aus, was Sie aus der Sicherung wiederherstellen möchten. Wählen Sie hier Systemstatus

Systemstatus wählen

4. Geben Sie dann an, wohin Sie sie wiederherstellen möchten. Ursprünglicher Speicherort ist die Standardauswahl.

ursprünglicher Speicherort

5. Bestätigen Sie den Vorgang und klicken Sie auf Wiederherstellen, um fortzufahren.

Wiederherstellung starten

*Neben der Wiederherstellung von Windows Server 2016 aus einer Sicherung können Sie ihn auch zurücksetzen, um die Einstellungen von Grund auf neu einzurichten oder bestehende Probleme zu beheben.

Wie führt man eine Bare-Metal-Recovery unter Windows Server 2016 durch?

Wenn Ihr Rechner nicht mehr startet und Sie zuvor ein Bare-Metal-Backup erstellt haben, können Sie eine Bare-Metal-Recovery durchführen, um das Betriebssystem mit allen Daten auf den wichtigen Volumes (außer den Benutzerdaten) wiederherzustellen.

1. Legen Sie das bootfähige Medium von Windows Server 2016 ein, um es zu starten, klicken Sie auf Computerreparaturoptionen, um die Wiederherstellungsumgebung aufzurufen.

Computerreparaturoptionen klicken

2. Wählen Sie Problembehandlung > Systemimage Wiederherstellung, um zu beginnen.

Systemimage-Wiederherstellung wählen

3. Ihr letztes verfügbares Systemabbild wird automatisch erkannt. Klicken Sie auf Weiter, um fortzufahren, oder wählen Sie Systemabbild auswählen, um die Sicherung anzugeben, die Sie von einem anderen Ort wiederherstellen möchten.

Systemabbildsicherung auswählen

4. Lassen Sie die Option Festplatten formatieren und neu partitionieren angekreuzt, um das Layout des Systemabbilds anzupassen, und klicken Sie auf Weiter.

Datenträger formatieren und neu partitionieren

5. Bestätigen Sie die Informationen und klicken Sie auf Fertig stellen, um die Wiederherstellung des Systemabbilds auf Windows Server 2016 durchzuführen.

Systemabbild wiederherstellen

Einfacher Weg zur Durchführung der Systemwiederherstellung in Windows Server 2016

Windows Server-Sicherung ist ein umfassendes Sicherungsprogramm, aber kein einfaches. Möglicherweise finden Sie die Bedienung umständlich und es gibt auch einige Einschränkungen. In diesem Fall ist AOMEI Backupper Server eine einfachere Alternative für die Systemwiederherstellung von Windows Server 2016.

◉ Es funktioniert auf einer Vielzahl von Windows-Betriebssystemen, einschließlich Windows Server 2003, 2008, 2011, 2012, 2016, 2019, 2022(einschließlich R2), Windows SBS 2003, 2008, 2011 und Windows 11,10, 8.1, 8, 7, Vista, XP.

◉ Es unterstützt verschiedene Speichergeräte, nicht nur interne/externe Festplatten, sondern auch NAS, Netzwerkfreigaben, Cloud-Dienste usw.

◉ Neben der Systemsicherung und Systemwiederherstellung gilt dies auch für Dateien und Ordner, Partitionen und Festplatten.

◉ Mit der Funktion Universal Restore können Sie das Systemabbild auf unterschiedlicher Hardware problemlos wiederherstellen.

Jetzt kostenlos testen Server 2003/2008/2012/2016/2019/2022
Sicherer Download

Wie kann man das Windows Server-Betriebssystem sichern mit AOMEI Backupper?

1. Starten Sie die Software. Navigieren Sie zu Backup und klicken Sie auf Systemsicherung. Optional können Sie auch Festplattensicherung wählen, um alles auf dem Rechner zu sichern, einschließlich des Betriebssystems und aller Laufwerke auf der Festplatte.

Systemsicherung wählen

2. Alle Systemdateien, Einstellungen, Anwendungen und persönlichen Daten in den Systempartitionen werden automatisch als Quelle ausgewählt, Sie müssen nur noch einen Zielpfad auswählen.

Zielpfad auswählen

3. Bevor Sie die Sicherung starten, können Sie weitere Einstellungen vornehmen, um die Sicherung zu optimieren.

Zeitplan: Erstellen Sie eine automatische Systemsicherung. Sie können täglich/wöchentlich/monatlich/Event-Trigger/USB einstecken wählen.

Geplante Sicherung einrichten

Schema: Wenn Sie sich Sorgen machen, dass die Sicherungen zu viel Speicherplatz belegen, können Sie eine Regel zum automatischen Löschen älterer Sicherungen einrichten.

Schema aktivieren

Optionen: Diese Funktion verwaltet den Komprimierungsgrad, die Bildaufteilung, die Verschlüsselung, die Priorität des Vorgangs, die E-Mail-Benachrichtigung usw.

Optionen

*Falls Sie Windows Server 2016 wiederherstellen möchten, wenn er nicht mehr bootet, gehen Sie bitte zu Werkzeuge > Bootfähiges Medium erstellen, um ein Windows Server-Wiederherstellungsdiskette zu erstellen.

Tippyes
Darüber hinaus ist AOMEI OneKey Recovery als OneKey-Wiederherstellungssoftware sehr gut für Bare-Metal-Sicherung geeignet.
Sie können Ihr System in wenigen einfachen Schritten sichern und dann die F11- oder A-Taste als Verknüpfung zur Software festlegen, so dass Sie die AOMEI-Wiederherstellungsumgebung direkt über die Verknüpfung aufrufen können, wenn Ihr Computer nicht ordnungsgemäß startet.
Dadurch wird Ihr Computer in den Zustand zurückversetzt, in dem er sich zum Zeitpunkt der Sicherung befand. Diese Software unterstützt viele Windows-Systeme. 

OneKey System Backup

Wie führt man Windows Systemwiederherstellung durch mit AOMEI Backupper?

Wenn der Rechner noch bootfähig ist, können Sie die Software normal starten, um eine Systemwiederherstellung durchzuführen. Andernfalls müssen Sie das bootfähige Medium einstecken und die Systemwiederherstellung in WinPE abschließen.
Wenn Sie eine Windows Server-Bare-Metal-Recovery auf einer unterschiedlichen Hardware durchführen möchten, verwenden Sie einfach das bootfähige Medium, um AOMEI Backupper in WinPE zu starten, und aktivieren Sie im letzten Schritt die Option Universal Restore.

Unabhängig davon, in welchem Fall Sie sich befinden, sind die Operationen zur Systemwiederherstellung von Windows Server 2016 in etwa die gleichen. Hier ist ein Beispiel.

1. Gehen Sie auf die Registerkarte Wiederherstellen und Klicken Sie auf Aufgabe wählen oder Image-Datei wählen, um das Systemabbild zu finden, das Sie wiederherstellen möchten.

Backup-Image wählen

2. Wählen Sie Diese Systemsicherung wiederherstellen und klicken Sie auf Weiter.

Diese Systemsicherung wiederherstellen

3. Bestätigen Sie den Vorgang und klicken Sie auf Starten. Wenn das Systemabbild auf einer anderen Hardware erstellt wurde, müssen Sie das Kästchen Universal Restore aktivieren.

Wiederherstellung starten

Fazit

Können Sie Windows Server 2016 Systemwiederherstellung vornehmen, wenn es keine Option für einen Wiederherstellungspunkt gibt? Das integrierte Tool Windows Server-Sicherung ist eine Antwort. Es ermöglicht Ihnen, ein Backup einschließlich des Systemstatus zu erstellen und diese bei Bedarf wiederherzustellen.

Aber da der Vorgang nicht sehr einfach ist, empfehle ich lieber AOMEI Backupper als Alternative für die Sicherung und Wiederherstellung des Systems oder der gesamten Festplatte.

Damit können Sie ein bootfähiges Medium erstellen, um einen nicht bootfähigen Rechner zu retten, und die Funktion Universal Restore verwenden, um das Systemabbild auf einem Server mit anderer Hardware wiederherzustellen. Zusätzlich zum Windows Sichern und Wiederherstellen können Sie mit der leistungsstarken Klonfunktion auch den Festplattenklon in Windows Server durchführen.

Wenn Sie eine unbegrenzte Anzahl von Servern und PCs in Ihrem Unternehmen schützen möchten, wäre AOMEI Backupper Tech Plus die bessere Wahl.