von AOMEI / Zuletzt aktualisiert 23.07.2020

Warum sollten Sie Windows Server 2016 auf SSD migrieren?

Die meisten Leute haben wahrscheinlich gehört, dass Solid-State-Drive (SSD) in vielerlei Hinsicht eine bessere Arbeit als Festplattenlaufwerke (HDD) leisten. Daher verwenden viele Benutzer gern ein SSD-Laufwerk als Systemlaufwerk.

Da die SSDs über einen Zeitraum von vielen Jahren veröffentlicht wurden, hat Microsoft zweifellos große Anstrengungen unternommen, um sicherzustellen, dass der neue Windows Server 2016 perfekt für SSDs geeignet ist. Es wird daher dringen empfohlen, Windows Server 2016 auf SSD zu migrieren, um eine bessere Leistung zu erzielen.

Die allgemeine Möglichkeit, Windows auf eine SSD zu laden, besteht darin, eine Neuinstallation durchzuführen, einschließlich Betriebssystem, Programme und Einstellungen. Dies ist eindeutig umständlich und langsam. Wenn Sie Zeit sparen und die Arbeit vereinfachen möchten, können Sie versuchen, mit eine Drittanbieter Software wie AOMEI Backupper Server das Betriebssystem auf SSD zu migrieren, ohne das System neu zu installieren.

Die beste Betriebssystem Migration Software

AOMEI Backupper Server ist eine leistungsstarke SSD-Migrationssoftware, die für Windows Server 2019/2016/2012/2008 und die entsprechenden Windows-Versionen entwickelt wurde. Mit AOMEI Backupper müssen Sie nur wenigen Mausklicks ausführen, um Windows Server 2016 von der Festplatte auf SSD zu übertragen, sowie Programme und alles auf eine SSD. Egal auf welchem System Sie arbeiten, das Programm findet die Systempartition und die zugehörigen Dateien, um eine vollständige Kopie von Betriebssystem für Sie zu erstellen.

Mit der Fähigkeit, die Partitionsgröße automatisch anzupassen, funktioniert es einwandfrei, wenn das System von einer großen Festplatte auf eine kleinere SSD migriert wird. Mit der Funktion-„SSD ausrichten" erhalten Sie während des Migrationsprozesses eine bessere Leistung auf dem Zieldatenträger. Mit der Hot Copy-Technologie können Sie den Computer während des Betriebs ohne Unterbrechung verwenden. Mit der intuitiven benutzerfreundlichen Oberfläche wurde der Migrationsprozess sehr einfach gestaltet. Darüber hinaus wird die Migration des Systems vom MBR-Datenträger auf GPT-Datenträger und umgekehrt unterstützt, während die Zielfestplatte bootfähig bleibt.

So migrieren Sie Windows Server 2016 auf SSD mit AOMEI Backupper

Um Windows Server 2016 auf SSD zu migrieren, benötigen Sie nur die leistungsstarke Software - AOMEI Backupper und ein SSD-Laufwerk, das groß genug ist, um die zu übertragenden Daten aufzunehmen. AOMEI Backupper Server bietet eine kostenlose 30-Tage-Testversion mit unbegrenzten Funktionen. Sie können die Testversion kostenlos herunterladen.

Hier zeigen wir Ihnen zwei Methoden, um Windows Server 2016 auf SSD zu übertragen:

Methode 1. Die gesamte Festplatte auf SSD migrieren

Schritt 1. Öffnen Sie AOMEI Backupper Server, und sehen Sie die Hauptoberfläche.

Schritt 2. Klicken Sie auf Festplattenklon auf der Registerkarte Klonen.

Festplatte klonen

Schritt 3. In diesem Fenster wählen Sie die alte Festplatte, die Betriebsystem und alle Anwendungen enthält, als die Quellfestplatte.

Quellfestplatte wählen

Schritt 4. Wählen Sie hier die neue SSD als die Zielfestplatte.

Zielfestplatte klonen

Schritt 5. Bevor Sie auf Starten klicken, können Sie SSD ausrichten ankreuzen, um die SSD-Leistung zu verbessern.

Starten

Methode 2. Betriebssystem von HDD auf SSD migrieren

1. Wenn Sie nur eine Migration von Betriebssystem durchführen möchten, klicken Sie auf Klonen, dann wählen Sie Systemklon.

System klonen

2. Da das Programm automatisch die Quelldaten auswählt, um eine vollständige Systemmigration durchzuführen, klicken Sie einfach auf die SSD, um die Zieldiskette auszuwählen. Sie können nicht zugeordneten Speicherplatz oder eine Partition als Zielspeicherort auswählen.

Zielpartition wählen

3. Eine Pop-Up-Meldung wird angezeigt. Sie müssen lediglich wissen, dass alle Daten am ausgewählten Speicherort überschrieben werden. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre wichtigen Daten darauf schon gesichert wurden.

Hinweis

4. Schließlich klicken Sie auf Starten, um die Systemmigration auszuführen.

starten

Hinweis:

Vergessen Sie auch nicht, SSD ausrichten anzukreuzen, um die Leistung Ihres SSD-Laufwerks zu optimieren.

Zusammenfassung

Mit oben genannten zwei Methoden können Sie mit AOMEI Backupper Server einfach Windows Server 2016 auf SSD migrieren. Darüber hinaus ist sie eine hervorragende All-in-One Software. Mit der können Sie Windows Server 2016 Systemabbild erstellen, Bootfähigen USB-Stick für Windows Server 2019 erstellen usw.

AOMEI Backupper Technician Plus Edition

- Beste Backup- & Restore-Software für Unternehmen und MSP

Zuverlässiges und kosteneffektives Windows Datensicherung & Disaster-Recovery-Toolkit für Unternehmen und MSP, damit kann man Ihre Daten von allen PCs oder Servern schützen und wiederherstellen.

Es enthält alle Funktionen der Server Version, bietet einen kostenpflichtigen technischen Service für Clients und unterstützt unbegrenzte Nutzungen innerhalb eines Unternehmens, sodass Sie viel Geld sparen können.


Mehr erfahren »Alle Editionen vergleichen »