von AOMEI / Zuletzt aktualisiert 28.07.2020

Über Windows Server 2019

Windows Server 2019, ein Teil der Windows NT-Betriebssystemfamilie, ist die neueste Version des Server-Betriebssystems von Microsoft. Es basiert auf dem starken Fundament von Server 2016, bietet jedoch mehr Funktionen als Server 2016.

Erfreundlicherweise hat Server 2019 zahlreiche Neuerungen zu vier Haupttehmen durchgefürt: Hybridfunktionen, Sicherheit, Anwendungsplattform und hyperkonvergente Infrastruktur(HCI). Aus diesem Grund sind immer mehr Organisationen oder Unternehmen bereit, ein Upgrade auf Windows Server 2019 durchzuführen.

Warum müssen Sie Laufwerk C: in Server 2019 klonen?

Wie Sie wissen, ist Laufwerk C: die Hauptfestplattenpartition, die das Betriebssystem, zugehörige Systemdateien, Benutzerprofile und andere Anwendungen, usw enthält. Mit zunehmender Anzahl der Benutzer von Server 2019 steigt auch die Notwendigkeit, das Laufwerk C: in Server 2019 zu klonen. Im Allgemeinen sind 3 Aspekte für diese Aktion verantwortlich.

  • Laufwerk C: auf einen neuen Computer klonen. Die häufigste Situation ist, dass Sie einen neuen Computer gekauft haben. Die Neuinstallation von Server 2019 auf dem neuen Computer ist jedoch mühsam. Durch das Klonen von Laufwerk C: können Sie jedoch die Neuinstallation des Systems vermeiden.

  • Laufwerk C: auf eine externe Fetplatte zum Erhalten einer größeren Kapazität übertragen. Es kommt sehr häufig vor, dass das Laufwerk C: oder das Laufwerk, in dem sich das Laufwerk C: befindet, voll ist. Zu diesem Zeitpunkt müssen Sie die Daten von Laufwerk C: auf ein größeres Laufwerk übertragen.

  • Laufwerk C: auf ein anderes Laufwerk für eine bessere Leistung migrieren. Die Verwendung von SSD für das Betriebssystem und HDD für Speicher ist die beste Lösung für Festplatten. Im Vergleich zum Festplattenlaufwerk hat das Solid-State-Laufwerk(SSD) mehr vorteile wie ein geringeres Volumen, eine höhere Geschwindigkeit und einen geringeren Verbrauch usw. Daher bevorzugen viele Benutzer das Laufwerk C: auf SSD in Server 2019 zu klonen.

Die beste Software zum Klonen von Laufwerk C: in Server 2019

Um die Aufgabe so einfach wie möglich durchzuführen, wurde ein professionelles und zuverlässiges Werkzeug entwickelt - AOMEI Backupper Server. Es erlaubt Ihnen, Laufwerk C: auf andere Festplatte in Windows Server 2003, 2008, 2012, 2016 (einschließlich R2), 2019, SBS 2003, 2008, 2011 und Windows PC-Systeme sowie deren Vorgängerversionen zu klonen.

Darüber hinaus wird das Klonen von Laufwerk C: auf kleine Festplatte auch von dieser Software unterstützt, da standardmäßig nur verwendetes Teil von Laufwerk C: klonen. Festplattenklon, Systemklon und Partitionsklon sind verfügbar.

Im Vergleich zu Partitionsklon wählt Systemklon das Laufwerk C: und bootbezogene Paritionen wie System reservierte Partition automatisch gleichzeitig wählen, sodass Sie später das Betriebssystem von geklonter Festplatte erfolgreich starten.

Jetzt sehen Sie, wie es funktioniert.

Wie Laufwerk C: auf andere Festplatte in Server 2019 zu klonen?

Bevor das Klonen, verbinden Sie die neue Festplatte mit Ihrem Computer und stellen Sie sicher, dass sie von Ihrem Server 2019 erkannt wird. Alle Daten auf der neuen Festplatte werden nach dem Klonen überschrieben. Es wäre besser, dass Sie ein Festplatte-Backup auf neue Festplatte vor dem Start klonen.

Schritt 1. Installieren und öffnen Sie diese Windows Server Klonen-Software. Wählen Sie auf der Registerkarte „Klonen" die Option „Systemklon".

Systemklon

Schritt 2. Wählen Sie die Zielpartition (hier ist G: Volume), um das Laufwerk C: darauf zu speichern, dann klicken Sie auf „Weiter".

Zielpartition

Schritt 3. Bestätigen Sie die Operationen, dann klicken Sie auf „Starten".

Starten

Schritt 4. Jetzt können Sie die Bootreihenfolge in BOIS ändern oder die alte Festplatte ersetzen, um von der geklonten Festplatte zu starten. Die zweite Methode wird empfohlen.

Hinweise:

• Sektor-für-Sektor-Klon bedeutet, dass das Programm alle Sektoren klonen wird, unabhängig davon, ob sie verwendet werden oder nicht. Sie können diese Funktion in Schritt 3 klicken, um formatierte und gelöschte Daten auf Laufwerk C: wiederherzustellen. Es sollte beachtet werden, dass die Zielfestplatte gleich oder größere als Laufwerk C: sein sollte.

• Wenn Sie Laufwerk C: auf SSD übertragen wollen, können Sie einen Haken bei „SSD ausrichten" im Schritt 3 setzen, um die SSD-Leistung zu verbessern.

• Das ursprüngliche Laufwerk C: wird nicht gelöscht. Sie können es als Backup oder Sekundärspeicher verwenden.

Fazit

Anhand der obigen Abbildung können Sie erkennen, dass alle Schritte sehr einfach zu lernen sind. Überigens, der Klonvorgang wird nicht die laufenden Vorgänge unterbrechen, sodass Sie Ihre Arbeit während des Klonens weiter erledigen können.

Warum verwenden Sie AOMEI Backupper Server nicht, um Laufwerk C: in Server 2019 zu klonen? Neben dem Klonen von Laufwerk C: in Server 2019 können Sie auch diese Software verwenden, wenn Sie die Festplatte in Windows Server 2019 klonen wollen.

AOMEI Backupper Technician Plus Edition

- Beste Backup- & Restore-Software für Unternehmen und MSP

Zuverlässiges und kosteneffektives Windows Datensicherung & Disaster-Recovery-Toolkit für Unternehmen und MSP, damit kann man Ihre Daten von allen PCs oder Servern schützen und wiederherstellen.

Es enthält alle Funktionen der Server Version, bietet einen kostenpflichtigen technischen Service für Clients und unterstützt unbegrenzte Nutzungen innerhalb eines Unternehmens, sodass Sie viel Geld sparen können.


Mehr erfahren »Alle Editionen vergleichen »