von Olivia / Zuletzt aktualisiert 26.09.2021

Kann ich gleichzeitig Windows 10 auf mehreren Rechnern installieren?

Da der Support für Windows 7 ausläuft, erhalten Windows 7-Computer keine Windows-Sicherheitsupdates mehr. Sie würden gerne Windows 10 installieren, um Ihren Computer zu aktualisieren. Allerdings gibt es möglicherweise mehr als einen Computer, 2 oder mehr Computer, kann ich Windows 10 auf mehreren Rechnern gleichzeitig installieren und einrichten?

Die Antwort ist positiv. Dann, wie man Windows 10 auf mehreren Rechnern klonen kann? Lesen Sie weiter, um eine schrittweise Anleitung zu erhalten, wie Sie Ihr Windows 10 auf mehreren Rechnern nutzen können.

Windows 10

Schritt 1. Windows 10-Image erstellen mit AOMEI Backupper

Downloaden Sie die Windows 10 ISO-Datei von Microsoft und speichern Sie sie auf einem NAS oder einer Netzwerkfreigabe, oder erstellen Sie ein Windows 10 Image mit AOMEI Backupper Standard. Hier sind die Schritte zur Erstellung eines Windows 10-Backups für die Bereitstellung:

Laden Sie die kostenlose Backup-Software für Windows herunter - AOMEI Backupper Standard, die für Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1 und 10, 11 verfügbar ist:

Freeware herunterladen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

1. Öffnen Sie AOMEI Backupper Standard und wählen Sie Backup > Systemsicherung. (Alle systembezogenen Partitionen werden automatisch ausgewählt.)

Systemsicherung auswählen

2. Wählen Sie Share oder NAS aus zum Speichern der Windows 10-Image-Datei und klicken Sie dann auf OK.

Share oder NAS auswählen

3. Kreuzen Sie Zeitplan > Erweitert > Voll-Backup an und klicken Sie auf OK.

Voll-Backup auswählen

4. Klicken Sie auf Starten>>, um eine Windows 10-Systemabbild zu erstellen.

Backup starten

Nachdem die Sicherung des Windows 10-Systems abgeschlossen ist, können Sie die Umgebung so konfigurieren, dass Sie das Image auf mehreren Rechnern über das Netzwerk klonen.

Schritt 2. Umgebung für die Bereitstellung von Windows 10 konfigurieren

Bevor Sie das Windows 10 ISO-Image auf mehrere Computer klonen, sollten Sie die Umgebung einrichten, indem Sie die folgenden Dinge konfigurieren:

1. Laden Sie zunächst AOMEI Image Deploy herunter.

Freeware herunterladen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

2. Wählen Sie einen voll funktionsfähigen Windows-Computer als Server-Computer (stellen Sie sicher, dass auf dem Computer AOMEI Image Deploy installiert ist, bevor Sie ihn als Server-Computer einrichten). Die weiteren Computer, die bereitgestellt werden müssen, werden als Client-Computer bezeichnet.

3. Vergewissern Sie sich, dass sich der Server-Computer (auf dem soll Windows 7 oder ein höheres System installiert werden, andernfalls müssen Sie Windows AIK/ADK herunterladen), alle Client-Computer und das NAS oder die Netzwerkfreigabe (auf der die Windows 10 ISO-Datei gespeichert ist) im selben Netzwerksegment desselben LAN befinden.

4. Vergewissern Sie sich, dass alle Client-Computer PXE-Boot (auch Netzwerk-Boot genannt) unterstützen. Starten Sie dann alle Client-Computer und stellen Sie den Netzwerk-Boot (PXE-Boot) als erste Boot-Option im BIOS ein.

5. Bitte stellen Sie sicher, dass die Client-Computer dieselbe Datenträger-Sequenznummer haben (normalerweise Datenträger 0), um Windows 10 zu installieren, und entfernen Sie andere Datenträger, um Datenverluste bei der Bereitstellung zu vermeiden.

Schritt 3. Windows 10 auf mehreren Rechnern gleichzeitig bereitstellen

Jetzt lassen Sie uns über das Netzwerk das Windows 10 auf mehreren Rechnern klonen. Hier sind die Schritte:

1. Starten Sie AOMEI Image Deploy, kreuzen Sie bitte Create bootable WinPE ISO manually an (Unterstützung für das Hinzufügen benutzerdefinierter Treiber) und folgen Sie den Anweisungen, um WinPE zu erstellen (oder klicken Sie auf Browse, um eine von Microsoft erstellte Windows 10-ISO-Datei auszuwählen), wählen Sie die Option Enable DHCP und klicken Sie auf Next.

WinPE erstellen

2. Starten Sie alle Clients, sobald AOMEI Image Deploy die Meldung „the service has started, waiting for connect…“ in der Option Client-Computer-Informationen anzeigt.

3. Dann starten alle Client-Computer in die AOMEI Image Deploy-Wiederherstellungsumgebung. Wenn alle Client-Computer mit dem AOMEI Image Deploy-Dienst verbunden sind, sehen Sie im AOMEI Image Deploy-Fenster den Boot-Fortschritt der einzelnen Client-Computer (aufgelistet nach IP-Adresse).

Und „Client computers connected“ wird angezeigt, wählen Sie die Option „ I confirm all the client computers which need to be deployed are online“ > Drücken Sie auf Weiter.

Status der Serververbindung

3. Klicken Sie nun auf die Schaltfläche Browse, um die Windows 10-Image-Datei von einem NAS oder einer Netzwerkfreigabe unter der Option Select backup image file auszuwählen, und konfigurieren Sie die Art und Weise der Bereitstellung von Windows 10 auf den einzelnen Client-Computern.

Bereitstellung konfigurieren

Hinweis:

AOMEI Image Deploy kann die von AOMEI Backupper erstellte Image-Datei mit der Endung .adi und die Microsoft Windows 10 ISO-Datei erkennen.

Einige Buttons zu dieser Software:✎...
All: Wählen Sie alle Computer aus, um Windows 10-Images gleichzeitig bereitzustellen. Je mehr Client-Computer, desto langsamer wird die Bereitstellung sein. Sie können auch das Kontrollkästchen vor jedem Client-Computer (nach IP-Adresse aufgelistet) ankreuzen. 3-5 Computer sind besser.
Destination disk: Geben Sie die Nummer des Zieldatenträgers ein (wahrscheinlich der Datenträger 0), um den Datenträger anzugeben, auf dem das Windows 10 Backup-Image bereitgestellt werden soll.
Deployed computers: Geben Sie die Zahl ein, um zu konfigurieren, wie viele Computer jedes Mal bereitgestellt werden sollen.
Settings: Sie können die Einstellungen für den Computernamen aktivieren. Wenn Sie die IP festlegen möchten und Universal Restore planen, aktualisieren Sie bitte auf AOMEI Image Deploy Technician.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start Deploy. Dann können Sie den Fortschritt der Image-Bereitstellung für jeden Client-Computer sehen.

Bereitstellung starten

Dann wird AOMEI Image Deploy die Windows 10-Image-Datei auf jeden Client-Computer wiederherstellen. Aktivieren Sie bitte das Kontrollkästchen Dissimilar Hardware Restore, um die Clients bootfähig zu machen.

Nachdem Sie Windows 10 auf mehreren Rechnern (allen Clients) installiert haben, können Sie das Herunterfahren oder den Neustart der Clients einrichten.  AOMEI Image Deploy unterstützt auch andere Systeme, wie Windows 11, 8.1, 8, 7, Vista, XP und Windows Server 2003, 2008, 2012, 2016, 2019, einschließlich 32-Bit- und 64-Bit-, R2/SBS-System.

SID-Konflikt-Fehler mit Windows 10 sysprep.exe beheben

In manchen Fällen kann es vorkommen, dass die Image-Bereitstellung aufgrund von SID-Problemen (IP-Konflikt) fehlschlägt. Die SID ist Sicherheits-Identifikator, eine eindeutige ID-Nummer, mit der ein Computer oder Domänencontroller Sie identifiziert. Die Verwendung der gleichen SID auf mehreren Computern in derselben Domäne kann zu vielen Problemen führen.

Sie können das Tool systprep.exe verwenden, um die SID von dem Computer zu entfernen, auf dem Sie das Windows 10-Image erstellt haben, und dann das Windows 10 Image auf mehreren Rechnern nutzen.

Zunächst müssen Sie mit AOMEI Backupper ein bootfähiges Medium erstellen. Dann folgen Sie den unten stehenden Schritten, um SID zu entfernen:

1. Drücken Sie die Tastenkombination Win + R.

2. Geben Sie cmd im Dialogfeld Ausführen ein.

3. Führen Sie dann die folgenden Befehle nacheinander aus:

  • c:

  • cd c:\windows\system32\sysprep

  • sysprep.exe /generalize /oobe /shutdown

SID entfernen

Starten Sie nun Ihren Computer von dem bootfähigen Medium und erstellen Sie dann ein vollständiges Windows 10-Backup. Danach können Sie mit AOMEI Image Deploy das Windows 10 für mehrere Computer bereitstellen.

Fazit

Es ist nicht einfach, ein Windows 10 auf mehreren Rechnern zu klonen. Bitte lesen Sie sorgfältig und stellen Sie sicher, dass jeder Schritt korrekt ausgeführt wird.

Wenn Sie außerdem nur Windows 10 auf  SSD/HDD klonen und ohne Neuinstallation das Betriebssystem auf SSD migrieren möchten, sollten Sie AOMEI Backupper Professional zum Klonen verwenden. 

Vielleicht möchten Sie AOMEI Centralized Backupper ausprobieren, um alle Backup-Aufgaben für alle Windows-Computer im LAN von einer zentralen Konsole zu verwalten und zu überwachen. Es ist zeitsparend, einfach und effizient.