von Olivia / Zuletzt aktualisiert 18.05.2022

Was ist Wiederherstellungspartition?

Eine Wiederherstellungspartition (auch als Recovery Partition bekannt) ist ein Teil Ihrer Festplatte, der keinen Laufwerksbuchstaben hat. Es gibt 2 verschiedene Arten:

Der erste Typ wurde vom Hersteller entwickelt, um den Computer auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen, z. B. HP, Dell, Toshiba, Lenovo usw. Sie können die Wiederherstellungspartition verwenden, um die Werkseinstellungen wiederherzustellen, indem Sie eine spezielle Taste drücken. 

Wiederherstellungspartition

Der zweite Typ wird von Windows bei der Neuinstallation des Betriebssystems erstellt. Sie unterscheidet sich von der Wiederherstellungspartition, die von den Herstellern erstellt wird. Im Allgemeinen ist die von Windows erstellte Wiederherstellungspartition viel kleiner als die von den Herstellern angebotene.

Wieso soll man die Wiederherstellungspartition auf neue Festplatte verschieben?

Die Wiederherstellungspartition ist wichtig für die Wiederherstellung des Computers in den ursprünglichen Zustand. Aber die Wiederherstellungspartition nimmt einen bestimmten Platz auf Ihrer Festplatte ein, insbesondere die vom Hersteller erstellte Wiederherstellungspartition.

Wenn die Wiederherstellungspartition viel Speicherplatz belegt, z. B. wenn die Wiederherstellungspartition 20 GB auf Ihrer Festplatte belegt, sollten Sie die Wiederherstellungspartition löschen, um mehr lokalen Speicherplatz freizugeben. 

Bevor Sie es löschen, sollten Sie die Wiederherstellungspartition besser auf ein USB-Flash-Laufwerk, eine externe Festplatte, eine SSD oder eine Festplatte verschieben. In diesem Fall können Sie die Wiederherstellungspartition jederzeit zurück auf die Quellfestplatte kopieren, um eine Wiederherstellung durchzuführen, wenn der Computer ausfällt.

Recovery Partition auf neue Festplatte leicht kopieren

Da die Wiederherstellungspartition keinen Laufwerksbuchstaben hat, ist sie im Windows Explorer unsichtbar. Daher können Sie das in Windows integrierte Tool nicht verwenden, um die Wiederherstellungspartition auf neue Festplatte zu kopieren. Zum Glück können Sie dafür Software von Drittanbietern verwenden.

AOMEI Backupper Standard ist ein bemerkenswertes Tool, das Ihnen helfen kann, die Wiederherstellungspartition in wenigen einfachen Schritten auf eine neue Festplatte zu verschieben. Es verfügt über ein Dienstprogramm „Partitionsklon“, mit dem Sie die Wiederherstellungspartition auf eine SSD/HDD oder eine andere externe Festplatte/USB-Flash-Laufwerk in Windows 11/10/8/7 verschieben können. Laden Sie es jetzt herunter und befolgen Sie die unten stehenden Schritte, um die detaillierten Schritte zu erhalten.

Freeware herunterladen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Für Windows Server-Benutzer ist die AOMEI Backupper Server-Version besser geeignet.

Wiederherstellungspartition auf andere Festplatte kopieren – Schritt für Schritt

Schritt 1. Schließen Sie Ihre neue Festplatte an Ihren Computer an und vergewissern Sie sich, dass sie erkannt werden kann. Installieren und starten Sie AOMEI Backupper. Um die Wiederherstellungspartition auf andere Festplatte zu verschieben, klicken Sie auf Klonen Partitionsklon.

Partitionsklon

Schritt 2. Wählen Sie die Wiederherstellungspartition als Quellpartition aus.

Quellpartition

Schritt 3. Dann wählen Sie die neue Festplatte aus, die Sie vorher als Zielort vorbereitet haben.

Zielpartition

Schritt 4. Hier müssen Sie alle Informationen bestätigen. Wenn es kein Problem gibt, klicken Sie auf Starten, um den gesamten Fortschritt zu starten. Wenn Sie die Wiederherstellungspartition auf eine SSD klonen, können Sie das Kontrollkästchen vor „SSD ausrichten“ aktivieren, bevor Sie auf Starten klicken, um die Leistung der SSD zu optimieren.

zusammenfassung

Zusätzlich zum Verschieben der Wiederherstellungspartition auf eine neue Festplatte können Sie AOMEI Backupper auch verwenden, um ein Windows-Systemabbild auf neue Festplatte zu übertragen, ein Festplatten-Image auf eine neue Festplatte zu übertragen, eine SSD auf eine größere SSD zu klonen, eine Festplatte auf eine SanDisk SSD zu klonen, Windows 10 auf NVMe SSD zu klonen usw.

Fazit

Mit Hilfe von AOMEI Backupper können Sie einfach die HP-, Dell-, Toshiba- und Lenovo-Wiederherstellungspartition auf neue Festplatte verschieben. Es unterstützt auch viele andere Marken mit Windows 7/8/10/11. Sie können auch ein bootfähiges Medium erstellen, so dass Sie die Wiederherstellungspartition auch ohne Betriebssystem auf dem Computer wiederherstellen können. 

AOMEI Backupper Standard kann Sie jedoch möglicherweise nicht in allen Situationen zufrieden stellen. Wenn Sie erweiterte Funktionen benötigen, z.B. Windows 11 automatisches Backup einrichten, können Sie auf AOMEI Backupper Professional Edition upgraden, um flexibler für Ihr Windows 7/8/10/11 zu arbeiten.