von Rebecca / Zuletzt aktualisiert 30.06.2021

Wann tritt der Fehler „Das laufwerk ist kein gültiger sicherungsort” auf?

USB-Flash-Laufwerk ist ein gutes Tool für Datenübertragung sowie ein guter Sicherungsspeicher für Speicherung des Images. Viele Computer-Benutzer möchten ihre wichtigen Dateien auf USB-Laufwerk sichern. Die Benutzer, die viel Aufmerksamkeit auf Dateisicherheit richten, sichern die Daten sogar auf USB-Laufwerk durch USB automatische Sicherungssoftware. Wenn das USB-Laufwerk ist groß genug, um Windows-Betriebssystem zu enthalten, ist es keine schlechte Idee, ein Systemimage auf USB-Stick zu erstellen.

Wenn Sie jedoch USB-Flash-Laufwerk als Zielfestplatte für Sicherung in Windows beim Schritt von „Wo möchten Sie die Sicherung speichern?" wählen, werden Sie eine Warnung mit einem Ausrufezeichen (!) in einem gelben Dreieck sehen: „Das Laufwerk ist kein gültiger Sicherungsort". D.h, Sie können kein Systemimage auf USB-Laufwerk unter Windows Betriebssystem erstellen. Dies würde passieren, wenn Sie entweder „Windows 7-Dateiwiederherstellung" in Windows 8, 8.1 oder „Windows 7 Sichern und Wiederherstellen" in Windows 7, 10 verwenden.

systemimage erstellen

Ursachen für einen ungültigen Standortfehler bei der Verwendung von USB

Es ist eine Standardbeschränkung, dass Windows-Benutzer das Systemimage auf USB-Flash-Laufwerk nicht sichern, aber Sichern der Dateien und anderen Daten ist unterstützend.

Eine weitere mögliche Ursache wäre, in früheren Zeiten wurden die Festplatten in kleiner Größe, so wie USB-Flash-Laufwerke erstellt. Die Größen dieser USB-Laufwerke reichen von 1 GB bis 32 GB. Daher ist es hart und unsicher, um Systemimage bis zu mehreren GBs auf Flash-Laufwerk zu platzieren.

Allerdings werden Festplatten in den letzten Jahren immer größer und größer produziert, auch USB-Sticks steigen auf bis zu 128 GB. Ein potenzielles Risiko wäre also kein Thema mehr. Hier zeigen wir Ihnen jetzt, wie erstellt man Systemimage auf USB-Stick unter Windows 8.1/8/10 und Windows 7.

Lösung für „Das Laufwerk ist kein gültiger Sicherungsort" in Windows 7/8/10

1. Mit professioneller Sicherungssoftware Systemimage auf USB-Laufwerk erstellen

Es ist die Zeit, sich an Software von Drittanbietern zu wenden, wenn Windows eingebaute Werkzeuge Ihre Anforderungen nicht erfüllen können. AOMEI Backupper Professional ist eine zuverlässige und umweltfreundliche Backup- und Recovery-Software für Windows-Betriebssysteme wie Windows 7, 8, 10, 8.1, Vista und Windows XP. 

Sie unterstützt System auf Festplatte, SSD, SSHD, externe Festplatte (USB 1.0 / 2.0 / 3.0), PC-Karte, Flash-Laufwerke und Thumb-Laufwerke usw zu sichern. Vollständige Sicherung, inkrementelle Sicherung und differentielle Sicherung sind in Backup-Optionen verfügbar. Mit der Funktion von Systemsicherung wird ein Systemlaufwerk(Laufwerk C:) und System reservierte Partition automatisch für Sie ausgewählt. Laden Sie eine kostenlose Testversion zur Probe herunter.

Jetzt kostenlos testen WIN 10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Tipp:Das USB-Laufwerk muss in NTFS-Dateisystem in Windows 7 und seinen neusten Versionen formatiert werden. Wenn es FAT / FAT32-Dateisystem ist, können Sie es in NTFS konvertieren.

1. Installieren und starten Sie AOMEI Backupper. Wählen Sie „Systemsicherung" unter „Backup".

Systemsicherung

2. Wählen Sie das USB-Laufwerk als Zielort. Systemlaufwerk und die zugehörige Partition wurden standardmäßig ausgewählt.

Zielpfad wählen

3. Bestätigen Sie die Betriebszusammenfassung. Hier haben Sie die Möglichkeit, die geplante Systemsicherung im täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Modus einzustellen, indem Sie auf „Zeitplan" klicken. Schließlich klicken Sie auf „Starten".

Optionen

Tipps:

• Optionen: Dies bietet Ihnen Optionen zum Schützen Ihres Backup-Images mit Passwort, Komprimierung und Spalten des Backup-Images, Email- und SMS-Benachrichtigungen.

• Zeitplan: Hier können Sie auch den Backup-Modus zwischen vollständiger Sicherung, inkrementeller Sicherung und differentieller Sicherung ändern.

• Schema: Dies hilft Ihnen, alte Backups automatisch zu löschen, wenn die Menge von Backup-Images, die von Ihnen festgelegten Wert überbrückt.

2. Einfachere Backup-Software

Wenn Ihnen die obige Methode noch zu mühsam ist, gibt es eine Software, die perfekt für Sie ist. Wenn Ihnen die obige Methode noch zu mühsam ist, gibt es eine Software, die perfekt für Sie ist.

Mit dieser Software können Sie in wenigen Schritten ein Systemimage auf USB-Laufwerk erstellen. Schauen wir uns die detaillierten Backup-Schritte an und fangen Sie jetzt an.

Bitte laden Sie zunächst diese Software herunter und starten Sie sie.

Kostenlos Testen Windows PCs & Servers
Sicherer Download
Tipp: Wenn Sie auf diese Schaltfläche klicken, laden Sie die Testversion herunter, damit Sie sich die gesamten Schritte ansehen können. Wenn Sie eine Sicherung und Wiederherstellung durchführen möchten, klicken Sie bitte auf „Demo version is for evaluation purpose only. To execute operations, please buy full version“ unten auf der Hauptseite, um die Pro-Version herunterzuladen.

1. Klicken Sie zuerst auf OneKey Sytem Backup.

OneKey System Backup wählen

2. Wählen Sie dann Backup system to other location und klicken Sie auf Next.

Backup system to other location wählen

3. Klicken Sie nun bitte auf die Option Browse und wählen Sie Ihr USB-Laufwerk als Ziel für Ihre Systemsicherung aus. 

einen Pfad zum Speichern des Systemabbilds wählen

4. Klicken Sie dann auf Start Backup, um den Sicherungsvorgang zu starten.

Zusammenfassung

Ist die Erstellung von Systemimage auf USB-Stick mit AOMEI Backupper einfach? Ja! Alle Operationen können in drei Schritten durchgeführt werden. Also, Wenn Ihre Freunde oder Familien das nächste Mal diese gleichen Problem „Das Laufwerk ist kein gültiger Sicherungsort" mit USB-Flash-Laufwerk in Windows 7/8/10 treffen, stellen Sie einfach dieses Tutorial zu ihnen.

Nach erfolgreicher Sicherung müssen Sie eines Tages Systemimage von USB wiederherstellen, wenn Katastrophe kommt. AOMEI Backupper ist auch professionelle Klonsoftware, man kann mit der Klonsoftware Dateien von HDD auf SanDisk SSD zu klonen, PS3 oder PS4 Festplatte auf eine größere Festplatte oder SSD zu klonen, System Recovery Partition auf Samsung SSD zu klonen, usw.