von Rebecca / Zuletzt aktualisiert 26.09.2022

 

Wie kann ich Dateien zwischen Windows-Servern synchronisieren?

Ich habe mehrere Windows-Server. Und ich möchte Dateien zwischen Windows-Servern synchronisieren. Aber ich weiß nicht, wie ich diesen Zweck realisieren kann. Jeder Vorschlag und Kommentar sind willkommen.

- Frage von Folker

Dateien zwischen Servern synchronisieren

Sicherlich können Sie eine Dateisynchronisierung zwischen Windows-Servern durchführen. Für Server-Benutzer können Sie den integrierten Rollendienst DFS-Replikation verwenden. Das ist zwar kostenlos, aber kompliziert.

Glücklicherweise können Sie auch die Dateisynchronisierungssoftware AOMEI Backupper Server nutzen, um Ordner einfach und schnell zu synchronisieren. Ich werde beide Methoden später vorstellen.

Warum müssen Sie eine Synchronisierung von Dateien zwischen Windows-Servern durchführen?

Bevor Sie mit der Synchronisierung von Ordnern zwischen Windows Server 2012(R2)/2016/2019/2022 oder allen Vorgängerversionen beginnen, lassen Sie uns die drei Hauptgründe kennenlernen.

  • Einfacher Zugriff auf Teamdateien. Dies ist die häufigste Situation. Wenn Sie ein Arbeitsteam haben oder mit einem Team zusammenarbeiten, müssen Sie die Dateien oder Ordner Ihres Teams sehen. So können alle Teammitglieder die benötigten Informationen abrufen und besser arbeiten.  
  • Verfolgung der letzten Änderungen. In einem Team können alle Mitglieder Dateien ändern, löschen oder hinzufügen, daher ist es notwendig, mit den Änderungen Schritt zu halten. So können Sie unnötige Probleme vermeiden und Ihre Arbeit reibungsloser machen.
  • Andere Gründe. Der Schutz vor Datenverlust (z. B. Kundeninformationen), die Dateiübertragung und die zentrale Dateiverwaltung können weitere Gründe sein, warum Sie Dateien zwischen zwei Windows-Servern oder mehr synchronisieren müssen.

Dann lassen Sie uns ohne weiteres mit der Synchronisierung von Ordnern zwischen Windows-Servern beginnen. Hier sind zwei Methoden für Sie. Sie können sie zuerst lesen und dann eine nach Ihren Bedürfnissen auswählen. 

Methode 1: Dateien zwischen Windows-Servern synchronisieren über AOMEI Backupper Server (Einfacher)

Was ist AOMEI Backup Server?

AOMEI Backupper Server ist eine vertrauenswürdige und zuverlässige Dateisynchronisierungssoftware für Server2008/2012/2016/2019/2022 und Windows 7/8/8.1/10/11/XP/Vista. Dank seiner benutzerfreundlichen Oberfläche können Sie damit ganz einfach Dateien oder Ordner zwischen Laufwerken, USB-Sticks, Cloud-Speichern (z.B. Server-Dateien mit OneDrive synchronisieren), Netzwerkfreigaben oder NAS synchronisieren und sogar zwei oder mehreren Computern synchronisieren. Und während des Synchronisierungsvorgangs können Sie viele hervorragende Funktionen genießen:

Dateien nach Präferenz synchronisieren: Sie können Dateien und deren Änderungen regelmäßig von der Quelle zum Ziel synchronisieren oder Ihre Präferenzen beibehalten, z. B. geänderte Dateien in Echtzeit synchronisieren, unbekannte Dateien löschen oder Änderungen im Zielordner rückgängig machen, oder Änderungen in der Quelle oder im Ziel automatisch auf die andere Seite synchronisieren.
Geplante Synchronisierung: Sie können Dateien täglich, wöchentlich oder monatlich synchronisieren und müssen sich dann keine Sorgen mehr machen, dass Sie die Synchronisierung eines Tages vergessen. Außerdem können Sie das Sicherungsdatum, die Sicherungszeit und die Sicherungsintervalle festlegen.
Synchronisierung außerhalb der Hauptgeschäftszeit: Mit der Funktion „Wecken Sie den Computer, um geplante Aufgaben auszuführen“ können Sie Ihren Computer aus dem Schlaf- oder Ruhezustand aufwecken. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie keine Dateien während der Arbeitszeiten synchronisieren möchten.
Den Vorgang nach Synchronisierungsaufgaben vorkonfigurieren: Sie können Ihren Computer herunterfahren, neu starten oder ihn in den Ruhezustand versetzen. Das hängt von Ihrem nächsten Schritt ab.

Darüber hinaus ist die erweiterte Version AOMEI Backupper Technician Plus eine gute Wahl für IT-Techniker oder kleine und mittlere Unternehmen. Es ist in der Lage, eine unbegrenzte Anzahl von Servern innerhalb eines Unternehmens zu schützen. Außerdem bietet es kostenpflichtigen technischen Support als Service für unbegrenzte Kunden und erlaubt Ihnen, das Installationsverzeichnis zu kopieren, um eine portable Version zu erstellen. Egal, welche Version Sie verwenden, es ist Ihre eigene Entscheidung.

AOMEI Backupper Technician Plus EditionSpeziell für Techniker, Unternehmen und MSP

[Empfehlenswert] Tragbare Version erstellen:

Wenn Sie eine Festplattenmigration für mehrere Computer durchführen, aber Windows keine Klon-Software enthält, ist diese Funktion hilfreich. Es wird AOMEI Backupper auf einen Wechseldatenträger kopieren. Diese portable Kopie kann auf jedem Ziel-PC über das Gerät ohne Installation verwendet werden.

ab techplus

Beispiel: Windows Server 2012 Ordner über das Netzwerk synchronisieren

Hier erfahren Sie, wie Sie Ordner zwischen Windows Server 2012 mit professioneller Dateisynchronisationssoftware AOMEI Backupper synchronisieren können. Die detaillierten Schritte gelten auch für die Synchronisierung von Windows Server 2016/2019/2022-Ordnern und anderen Systemen. Bitte ändern Sie den Namen des Quellordners nicht, sonst schlägt die Synchronisierung fehl.

Schritt 1. Erstellen Sie einen freigegebenen Ordner.

Um die Ordner zwischen Windows Server 2012 zu synchronisieren, müssen Sie einen freigegebenen Ordner als Vermittler verwenden und die Zugriffsberechtigung für andere Server festlegen, damit Sie Dateien mit ihnen teilen können.

Freigabeberechtigung

Schritt 2. Laden Sie die Dateisynchronisierungssoftware herunter und installieren Sie sie auf dem Computer, dessen Dateien Sie synchronisieren möchten. Wählen Sie Grundlegende Synchronisation unter der Registerkarte Sync.

Jetzt kostenlos testen Server 2012/2016/2019/2022
Sicherer Download

Sync

Sie können auch andere Synchronisierungsmodi verwenden:
✿ Wenn Sie Dateien und ihre Änderungen in Echtzeit überwachen und synchronisieren möchten, können Sie die Funktion Echtzeit-Synchronisation verwenden.
✿ Wenn Sie nicht möchten, dass andere willkürlich Dateien im Zielordner hinzufügen, ändern oder löschen, können Sie die Funktion Spiegelsynchronisation verwenden.
✿ Wenn Sie Änderungen sowohl im Quell- als auch im Zielverzeichnis identisch beibehalten müssen, können Sie die Funktion Zwei-Wege-Synchronisation wählen.

Schritt 3. Klicken Sie auf +Ordner, um die zu synchronisierenden Dateien auszuwählen. Klicken Sie dann auf die ordnerförmige Schaltfläche und wählen Sie den freigegebenen Ordner als Ziel.

Sync-Ziel hinzufügen

Hinweis: Wenn die zu synchronisierenden Dateien und der freigegebene Ordner nicht auf demselben Server-Computer stehen, können Sie auf die dreieckige Schaltfläche rechts klicken und Share/NAS-Geräte hinzufügen wählen, um auf den freigegebenen Ordner über das Netzwerk zuzugreifen.

Schritt 4. Die Synchronisierungsaufgabe ist nun fast abgeschlossen. Um die Synchronisierung automatisch auszuführen und alle später vorgenommenen Änderungen beizubehalten, klicken Sie auf Zeitplan > Geplante Synchronisation aktivieren und wählen Sie Täglich. Anschließend können Sie das Sicherungsdatum, die Sicherungszeit oder -intervalle festlegen.

Zeitplan

Darüber hinaus können Sie weitere nützliche Funktionen nutzen: 

  • Wöchentliche und monatliche Synchronisierung: Im Vergleich zur täglichen Synchronisierung ist die wöchentliche und monatliche Synchronisierung weniger häufig. Dies gewährleistet die Datensicherheit und verbraucht weniger Speicherplatz. 
  • Event-Trigger: Sie können Dateien bei einem bestimmten Ereignis synchronisieren, z. B. beim Herunterfahren des Systems, Abmelden des Benutzers, Starten des Systems und Anmelden des Benutzers.
  • USB einstecken: Mit dieser Funktion können Sie Dateien automatisch mit einem USB-Stick synchronisieren und den Komfort des USB-Sticks genießen.
  • Computer aufwecken und den Betrieb nach der Synchronisierung neu konfigurieren: Beide Funktionen sind von großem Vorteil, wenn Sie Dateien außerhalb der Geschäftszeiten ohne menschliches Zutun synchronisieren möchten.
  • Löschungen im Quellverzeichnis mit dem Ziel synchronisieren: Standardmäßig wird die Funktion  „Grundlegende Synchronisation“ gelöschte Dateien nicht automatisch synchronisieren, aber Sie können diese Funktion aktivieren, um sicherzustellen, dass die gelöschten Dateien zusammen synchronisiert werden.

Schritt 5. Bestätigen Sie die Vorgänge und klicken Sie auf Starten, um die Ordner zwischen Windows Server 2012 automatisch zu synchronisieren. Anschließend können Sie auf die Daten im freigegebenen Ordner über den Netzwerkpfad zugreifen.

Methode 2: Dateien zwischen Windows-Servern synchronisieren mit der DFS-Replikation

Was ist die Windows Server-DFS-Replikation?

Windows Server DFS-Replikation ist einer der Rollendienste in der Rolle „Datei- und Speicherdienste“. Diese Technologie wurde erstmals in Windows Server 2003 R2 eingeführt und wird in späteren Versionen, einschließlich Windows Server 2008/2008 R2/2012/2016/2019/2022, beibehalten. Und die letzte Version hat eine kontinuierliche Verbesserung.

Mit der DFS-Replikation können Sie die Ordner-Replikation in Windows Server 2008/2012/2016/2019/2022 und seiner R2-Version effizient durchführen. Es verwendet einen Komprimierungsalgorithmus, der als Remote Differential Compression (RDC) bekannt ist, um Änderungen an den Daten in einer Datei zu erkennen, und ermöglicht dann der DFS-Replikation, nur die geänderten Dateiblöcke anstelle der gesamte Datei zu replizieren. Und es kann das Verwaltungsproblem lösen, was XCopy und Robocopy nicht können.

Die DFS-Replikation ist nicht standardmäßig installiert. Hier werden Sie beginnen, die DFS-Replikation zu installieren und dann die Ordner-Replikation in Windows Server 2008/2012/2016/2019/2022 und seiner R2-Version mühelos durchzuführen.

Bitte beachten Sie, dass Sie eine Active Directory-Domäne benötigen, wenn Sie die DFS-Replikationsfunktion nutzen möchten. Und es synchronisiert nur Dateien, die in Partitionen mit NTFS-Dateisystem gespeichert sind (DFS-Replikation synchronisiert keine Dateien, die sich in mit FAT32, exFAT usw. formatierten Partitionen befinden). Wenn dies nicht der Fall ist, wird diese Methode für Sie nicht funktionieren. In diesem Fall können Sie auf die erste Methode zurückgreifen.

Teil 1. Installieren Sie die DFS-Replikation

I. Öffnen Sie die Hauptseite der Server-Manager. klicken Sie im linken Bereich auf Rolle und markieren Sie im rechten Bereich die Option Rollen hinzufügen.

Rolle hinzufügen

II. Klicken Sie auf Serverrollen und haken Sie Dateidienste an. Klicken Sie dann auf Weiter.

Dateidienste wählen

III. Klicken Sie auf Rollendienste und haken Sie DFS-Replikationan. Klicken Sie dann auf Weiter.

DFS Replikation wählen

IV. Bestätigen Sie, dass Sie die Rollen, Rollendienste oder Funktionen installieren möchten, und klicken Sie dann auf Installieren.

V. Warten Sie auf den Installationsprozess und klicken Sie dann auf Schließen nachdem Sie die Installation erfolgreich gesehen haben.

Teil 2. Konfigurieren Sie die DFS-Replikation und führen Sie die erste Dateireplikation durch

Schritt 1. Klicken Sie anschließend auf Starten ->Verwaltungswerkzeuge -> DFS-Verwaltung, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Replikation und wählen Sie Neue Replikationsgruppe in der DFS-Verwaltungskonsole.

Replikation und neue Replikation Gruppe

Schritt 2. Wählen Sie den Replikationsgruppentyp wie drunten.

Replikation Gruppe Arte

Schritt 3. Stellen Sie einen Namen und eine Domäne für Ihre Replikationsgruppe ein, und klicken Sie dann auf Weiter.

Name und Domäne

Schritt 4. Klicken Sie auf Hinzufügen, suchen Sie die Servern in Active Directory, Wählen Sie dann die Servern , auf denen Sie Dateien oder Ordner freigeben möchten. Und klicken Sie auf Weiter.

Schritt 5. Wählen Sie Full Mesh in der Topologie Auswahl. Diese Funktion ermöglicht es, dass die Dateien, die Sie freigegeben haben, zwischen allen Servern synchronisiert werden, unabhängig davon, wo die Dateien aktualisiert werden. Sie werden darauf hingewiesen, Hub und Speiche zu verwenden.

Achtung:

* Sie benötigen mindestens drei Server, um diese Operation auszuführen.

* Sie werden darauf hingewiesen, Hub und Speiche zu verwenden. Es besteht jedoch keine Notwendigkeit, es in den meisten Fällen zu verwenden. So können Sie es verwenden oder nicht entsprechend Ihrer Situation.

Schritt 6. Wählen Sie die volle Bandbreite zu benutzen, wenn Sie die Dateien immer synchron halten möchten.

Schritt 7. Um einen Dateikonflikt bei der ersten Synchronisation zu vermeiden, müssen Sie ein primäres Mitglied auswählen. Nach der ersten Synchronisierung werden alle Dateien nahezu sofort synchronisiert, da die Full Mesh Topologie alle Server als gleich behandelt.

Schritt 8. Klicken Sie auf Hinzufügen, und Sie werden in ein neues Fenster reingehen. dann Wählen Sie die Ordner aus, die Sie replizieren möchten. Und klicken Sie auf Weiter. Sie können die standardmäßigen vorhandenen Berechtigungen verwenden, da es in den meisten Fällen funktioniert. Sie können jedoch weiterhin benutzerdefinierte Berechtigungen einstellen.

Schritt 9. Nun sehen Sie alle Servern, die Sie zuvor ausgewählt haben. Und Sie werden bemerken, dass der lokale Pfad nicht gesetzt und deaktiviert ist. Klicken Sie dann auf Bearbeiten und wählen Sie aktiviert und den lokalen Ordner auf dem Remote-Server aus.

Schritt 10. Überprüfen Sie, was Sie ausgewählt haben, bestätigen Sie alle Einstellungen und klicken Sie auf Erstellen. Warten Sie auf das Endergebnis.

Befolgen Sie die oben genannten Schritte, um Dateien zwischen mehreren Servern zu synchronisieren. Wenn Sie DFS jedoch richtig verwenden möchten, müssen die Servern Teil einer Active Directory-Domäne sein. Und es unterstützt nur das NTFS-Dateisystem, daher können Sie keine Dateien mit anderen Dateisystemen wie FAT, ReFS und so weiter synchronisieren. Gleichzeitig erhalten Sie beim Synchronisieren von Dateien einen Fehlercode mit Fehlercode: 1706, Fehlercode: 9026, Fehlercode: 9036, Fehlercode: 9098 usw. Es sorgt dafür, dass Benutzer sich verärgert fühlen.

Jetzt benötigen Sie möglicherweise eine Windows Server Backup-Software, mit der Sie mühelos Dateien synchronisieren können. Um Zeit und Mühe zu sparen, zeige ich Ihnen AOMEI Backupper Server unten und wie Sie Dateien per die Software synchronisieren können.

Abschluss

Egal aus welchen Gründen möchten Sie Dateien zwischen Windows-Servern synchronisieren, können Sie die obigen genannten Schritte ausführen, um Ihren Zweck zu verwirklichen. AOMEI Backupper Server ist eine magische Software. Es kann Dateien mit wenigen Klicks synchronisieren.

Neben Synchronisierung kann diese Software noch Sicherungsfunktionen realisieren, wie differenzielles Backup, inkrementelles Backup, Dateisicherung usw. Es unterstützt auch Backup auf verschiedenen Speichergeräte, z. B. lokalen Festplatten, externen Festplatten, USB-Flash-Laufwerken, NAS-Geräten, Netzwerkspeichern und Clouds.

Im Vergleich zu traditionellen Festplatten bietet es 1 TB kostenlose AOMEI Cloud, damit Sie Ihre Dateien in der Cloud sichern können, um lokalen Speicherplatz freizugeben, ohne sich Gedanken über Schäden und Verluste zu machen. Sie müssen einfach nur ein AOMEI-Konto registrieren, dann können Sie AOMEI Cloud 15 Tage lang kostenlos nutzen.