von AOMEI / Zuletzt aktualisiert 19.03.2021

Warum die externe Festplatte auf Google Drive sichern?

Google Drive, einer der beliebtesten Cloud-Speicher, wird von Nutzern auf der ganzen Welt häufig verwendet. Mit Ausnahme von Google Cloud Storage ist es auch für die gemeinsame Nutzung mehrerer Geräte bekannt. Mit anderen Worten, mit einem Google Drive-Konto kann von verschiedenen Geräten und Plattformen aus auf gespeicherte Dateien und Ordner zugegriffen werden. Kurz gesagt, aus diesen Gründen möchten Sie möglicherweise eine externe Festplatte in der Cloud sichern.

  • Datenschutz. Im Vergleich zu Sicherungsdateien auf physischen Festplatten werden durch das Sichern auf einem Cloud-Laufwerk potenzielle Probleme wie Festplattenfehler, Festplattenfehler und Festplattenschäden usw. vermieden. Für Benutzer mit viel Cloud-Speicher wäre dies eine Verschwendung, wenn wichtige Dateien nicht gespeichert würden.

  • Datenaustausch. Ein weiterer häufiger Grund für die Synchronisierung lokaler Ordner mit Google Drive ist der Zugriff auf Dateien von verschiedenen Endpunkten. Mit dem Laufwerk synchronisierte Dateien können von demselben Konto auf verschiedenen Geräten angezeigt oder geändert werden. Auf diese Weise können Sie Daten mit sich führen.

Sicherlich haben Sie möglicherweise andere Absichten beim Sichern eines externen Laufwerks. Als Nächstes müssen Sie jedoch herausfinden, wie Sie die Sicherung oder Synchronisierung effektiv abschließen können.

Wie kann ich die externe Festplatte sichern oder mit Google Drive synchronisieren (3 Möglichkeiten)?

Im Folgenden finden Sie drei Anleitungen zum Sichern einer externen Festplatte auf Google Drive. Darin sind der Google Drive-Ordner und das Sicherungs- und Synchronisierungstool enthalten. Wählen Sie die für Ihre Situation am besten geeignete Methode.

Weg 1: Synchronisieren Sie die externe Festplatte über den Google Drive-Ordner mit der Cloud

Die erste Sicherungsmethode von Google Drive sollte die Echtzeit-Synchronisierungsfunktion sein. Theoretisch installieren Sie eine Google Drive-Anwendung auf dem Desktop, erstellen eine neue Ordnerstruktur und kopieren dann Dateien oder Ordner in den neu erstellten Ordner. Schließlich werden alle Dateien automatisch mit dem Cloud-Basislaufwerk synchronisiert. Hier kommt die detaillierte Anleitung.

Google Drive

1. Laden Sie die Google Drive Anwendung herunter, installieren Sie sie und melden Sie sich an. Ein Ordner mit dem Namen Google Drive wird angezeigt.

2. Geben Sie bei Bedarf die Einstellungen in der Anwendung an.

3. Erstellen Sie einen Ordner und Sie können ihn „Online-Dateien“ nennen. Erstellen Sie dann eine neue Ordnerstruktur in den „Online-Dateien“. Die Ordnerstruktur sollte Dokumente, Videos, Bilder usw. enthalten. Die darin gespeicherten Dateien werden sowohl in der Cloud als auch auf Ihrer Festplatte gespeichert.

4. Erstellen Sie einen Ordner zum Speichern von Dateien, die Sie verschieben möchten. Dieser Ordner ist der Quellordner, der gesichert oder mit dem Google Drive-Ordner „Online-Dateien“ synchronisiert wird. Sie müssen Dateien manuell in diesen Ordner verschieben.

5. Planen Sie einen Zeitpunkt für die Organisation des Ordners und fertig.

Die Einschränkung dieser Methode besteht darin, dass die Datei- oder Ordnerstruktur zerstört werden kann, da Sie den Google Drive-Synchronisierungsordner auf der externen Festplatte ablegen müssen. Basierend auf einem solchen Fall hat Google Drive 2017 ein weiteres Tool veröffentlicht, das Google Backup and Sync-Dienstprogramm, um das Problem zu beheben, das derzeit häufig verwendet wird, und diese Methode ersetzt.

Weg 2: Sichern Sie eine externe Festplatte mit dem Backup and Sync-Tool auf Google Drive

Zunächst brauchen Sie das Sicherungs- und Synchronisierungstool auf Ihren Computer herunterladen. Befolgen Sie dann diese Schritte, um loszulegen.

1. Melden Sie sich nach der Installation in Ihrem Google Konto an und lesen Sie die Einführung.

anmelden

2. Überprüfen Sie auf der Seite „Mein Computer“ den Ordner, den Sie synchronisieren möchten. Sie können weitere Ordner hinzufügen, indem Sie auf „ORDNER AUSWÄHLEN“ klicken. Geben Sie dann die Upload-Größe usw. an. Klicken Sie auf „Weiter“.

Mein Computer

3. Lesen Sie die Informationen. Geben Sie dann in Google Drive Einstellungen an, einschließlich Speicherort und Ausschlüsse. Klicken Sie abschließend auf „STARTEN“, um die Synchronisierung zu starten.

Fertig

Tipps:

  • Um Aufgaben zu stoppen oder abzubrechen, trennen Sie bitte Ihr Google Drive-Konto.

  • Wenn Dateien in der Quelle geändert wurden, sendet Google Drive sie an den Papierkorb. Wenn Sie sie zurückhaben möchten, lesen Sie bitte Wiederherstellen gelöschter Dateien aus dem Papierkorb.

Es scheint sehr einfach zu sein, mit dem Backup and Sync-Tool eine externe Festplattensicherung auf Google Drive durchzuführen, wenn alles gut läuft. Da einige Benutzer mit Fehlern bezüglich des Dienstprogramms konfrontiert sind, die darauf hinweisen, dass Google Backup und Sync nicht funktionieren. Zu den Fehlern gehören unter anderem Verbindungsfehler. Die Datei auf Ihrem Computer fehlt, und die Synchronisierung, Sicherung und Synchronisierung werden nicht unerwartet beendet.

Im Allgemeinen würde ein Neustart oder eine Neuinstallation diese Probleme beheben. Was ist, wenn Probleme in Ihrer Situation nicht gelöst werden? Schlimmer noch, das Tool zum Sichern und Synchronisieren unterstützt nicht das Planen einer Sicherungs- oder Synchronisierungsaufgabe. In diesem Fall ist es ratsam, eine Problemumgehungslösung vorzubereiten.

Weg 3: Bessere Software zum Sichern oder Synchronisieren eines externen Laufwerks mit der Cloud

AOMEI Backupper Standard ist ein leistungsstarkes Backup- und Synchronisierungssoftware-Design nur für Windows-Betriebssysteme. Es unterstützt die Synchronisierung von Dateien von einer externen Festplatte mit der Google Drive Cloud sowie von Bilddateien. Um eine externe Festplatte automatisch auf Google Drive zu sichern, können Sie eine Aufgabe im täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Modus planen.

Das Tool unterstützt auch die Sicherung externer Festplatten auf OneDrive, Dropbox und anderen ähnlichen Cloud-Laufwerken. Normale Sicherungs- oder Synchronisierungsaufgaben können per E-Mail benachrichtigt werden. Darüber hinaus unterstützt die Software Hot Backup, was bedeutet, dass die gesicherten Dateien nicht betroffen sind, wenn sie verwendet werden. Es ist sehr einfach, Dateien mit sehr hoher Geschwindigkeit zu bedienen, zu sichern und zu synchronisieren. Holen Sie sich diesen kostenlosen Software-Download (100% sauber) und probieren Sie es aus.

Kostenlos downloaden WIN 10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Wenn Sie die Software auf Professional Edition oder höher aktualisieren, können Sie das Backup-Image mit einem Kennwort verschlüsseln und Dateien und Ordner in Echtzeit synchronisieren. „Event-Trigger“ und „USB einstecken“ Backup-Modi sind ebenfalls verfügbar.

Vorbereitungen:

  • Schließen Sie eine externe Festplatte an Ihren Computer an und stellen Sie sicher, dass diese erkannt werden kann.

  • Laden Sie die Google Drive Desktop-Anwendung herunter und installieren Sie sie. Loggen Sie sich in Ihr Konto ein.

  • Installieren Sie AOMEI Backupper Standard auf Ihrem Computer.

Detaillierte Schritte:

1. Laden Sie AOMEI Backupper herunter, installieren und starten Sie es. Klicken Sie auf Backup und dann auf „Dateisynchronisierung“.

Da

2. Bearbeiten Sie gegebenenfalls den Aufgabennamen. Klicken Sie auf „+ Ordner“, um die Ordner auszuwählen, die Sie auf der externen Festplatte synchronisieren möchten.

Ordner

3. Klicken Sie auf das Dropdown-Symbol und wählen „Wählen Sie ein Cloud-Laufwerk aus“.

Google Drive als Speicherort wählen

4. Wählen Sie im Popup-Fenster Google Drive aus und klicken Sie auf OK. Wenn Google Drive nicht automatisch erkannt wird, klicken Sie auf, um es manuell hinzuzufügen.

5. Sie können die Synchronisierungsfrequenz in der Option Zeitplan unten angeben. Klicken Sie abschließend auf Starten, um die Synchronisierungsaufgabe hinzuzufügen oder auszuführen.

Zeitplaneinstellungen

Tipps:

  • Sie können die Aufgabe kommentieren und die E-Mail-Benachrichtigung in den Synchronisierungsoptionen festlegen.

  • Wenn Sie die Synchronisierung beim Event-Trigger oder eine Echtzeit-Sync erstellen wollen, müssen Sie die Freeware auf erweiterte Edition aktualisieren.

  • Um eine externe Festplatte auf Google Drive abzubilden, wählen Sie bitte Festplattensicherung oder Dateisicherung.

Letzte Worte

Oben sind drei Ansätze zum Sichern einer externen Festplatte im Cloud-Speicher von Google Drive dargestellt. Wählen Sie die beste basierend auf Ihrer Situation. Als umfassende Sicherungssoftware unterstützt AOMEI Backupper in einfachen Schritten auch die Sicherung einer externen Festplatte auf einer anderen externen Festplatte. Machen Sie es und entdecken Sie mehr.