von Olivia / Zuletzt aktualisiert 02.06.2021

Warum muss man NAS-Daten sichern?

NAS, die Abkürzung für „Network Attached Storage“, ist ein Computerspeicherserver auf Dateiebene, der mit einem Computernetzwerk verbunden ist und einer heterogenen Gruppe von Clients Zugriff auf Daten bietet. Die Benutzer haben Daten auf dem NAS gespeichert und Daten auf dem NAS geteilt. Dann können alle Benutzer in derselben Netzwerkumgebung darauf zugreifen, um die Daten zu lesen. Dies ist sehr praktisch.

Da viele Leute in das NAS einsteigen werden, um die Daten zu nutzen, sollten Sie das NAS-Laufwerk besser sichern, um einen Datenverlust bei so vielen unerwarteten Situationen zu vermeiden.

NAS

Wie kann man Dateien auf dem NAS-Laufwerk in Cloud sichern

Es gibt so viele Speichergeräte, die Sie für die Sicherung des NAS-Laufwerks auswählen können. Zum Beispiel können Sie das NAS-Laufwerk auf einer externen Festplatte sichern, oder Sie können das NAS-Laufwerk in einer Cloud wie Google Drive, OneDrive, Dropbox, usw. sichern. Mit der Entwicklung von Cloud-Speicherdiensten möchten immer mehr Benutzer online sichern, anstatt ein echtes Speichergerät zu kaufen.

Wie kann man jedoch NAS-Dateien zur Cloud sichern? Darüber wird dieser Artikel als nächstes sprechen. Lesen Sie weiter unten, um Details zu erfahren.

Tools zur Sicherung von Dateien auf dem NAS-Laufwerk in Cloud

Es gibt so viele Methoden zur Sicherung von Dateien auf dem NAS-Laufwerk in die Cloud, z. B. Kopieren, Hochladen. Das Kopieren und Hochladen hat jedoch viele Einschränkungen: Sie müssen das NAS-Laufwerk und die Cloud-Website gleichzeitig öffnen, und die Kopier- oder Upload-Geschwindigkeit hängt von der Größe der Dateien und der Internetgeschwindigkeit ab, was sehr lange dauern kann.

Glücklicherweise gibt es einige Software von Drittanbietern, die Sie zur Sicherung von NAS-Laufwerken auf Cloud-Laufwerken verwenden können. AOMEI Backupper ist eine der leistungsstärksten Sicherungssoftware, die Sie zur Sicherung von NAS-Dateien auf Cloud-Laufwerken verwenden können, wenn es über eine Desktop-App wie Google Drive, OneDrive, Dropbox, hubiC, etc. verfügt.  Sehen wir uns an, wie Sie NAS-Dateien mit AOMEI Backupper auf Cloud-Laufwerken sichern können.

Bevor Sie beginnen, müssen Sie etwas dazu vorbereiten:

1. Gehen Sie auf die offizielle Seite des Cloud-Dienstes, melden Sie sich mit Ihrem Konto an.

2. Laden Sie dann die Desktop-App herunter und installieren Sie sie auf Ihrem Computer.

Hier nehmen wir ein Beispiel für die Sicherung eines NAS-Laufwerks auf OneDrive. Dann müssen Sie auf OneDrive zugreifen und die Onedrive-Desktop-App herunterladen.

3. Installieren Sie dann AOMEI Backupper auf Ihrem Computer.

Freeware herunterladen Win 10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Nachdem alles erledigt ist, können Sie mit den folgenden Schritten beginnen, NAS-Dateien in der Cloud zu sichern. 

Schritt 1. Starten Sie AOMEI Backupper, um Dateien auf dem NAS-Laufwerk in die Cloud zu sichern. Hier müssen Sie auf Backup klicken. Dann wählen Sie Dateisicherung.

Dateisicherung

Schritt 2. Anschließend müssen Sie alle Ordner oder Dateien, die Sie auf dem NAS-Laufwerk gespeichert haben, zu AOMEI Backupper als Quellpartei hinzufügen. Klicken Sie auf +Ordner oder +Datei.

Ordner/Datei hinzufügen

Auf der nächsten Seite sollten Sie auf Freigabe/NAS klicken, um das NAS-Gerät hinzuzufügen.

Share/NAS hinzufügen

Dann wird das Fenster Netzwerkstandort-Verwalten angezeigt. Klicken Sie auf Share oder NAS-Geräte hinzufügen und geben Sie den Anzeigenamen Ihres NAS oder seine IP-Adresse (empfohlen) ein, um eine Freigabe oder ein NAS-Gerät hinzuzufügen. Wenn Sie es verschlüsselt haben, müssen Sie seinen Benutzernamen und das Passwort eingeben.

Share oder NAS-Geräte hinzufügen

Als Nächstes können Sie die Dateien/Ordner auf dem NAS-Laufwerk auswählen, die Sie sichern möchten.

Nas Ordner wählen

Nach der Auswahl des Ordners können Sie hier Dateifiltereinstellungen festlegen. Mit dieser Funktion können Sie  Dateien mit einer bestimmten Dateierweiterung automatisch sichern, um Sicherungszeit und Speicherplatz zu sparen.

Filtereinstellungen

Schritt 3. Nachdem Sie die Quellpartei ausgewählt haben, müssen Sie das Cloud-Laufwerk (OneDrive) als Zielort wählen. Klicken Sie auf das Dreieckssymbol und dann auf  Wählen Sie ein  Cloud-Laufwerk aus.

Ein Cloud-Laufwerk auswählen

AOMEI Backupper listet alle auf Ihrem PC installierten Cloud-Laufwerke auf. Wählen Sie OneDrive und klicken Sie auf OK. Sie können auch nach Bedarf NAS-Dateien auf Google Drive oder Dropbox sichern.

Onedrive

Schritt 4. Bevor Sie auf Starten klicken, können Sie weitere Einstellungen für Ihr Backup vornehmen. Z.B. fügen Sie einen Kommentar in Optionen hinzu, richten Sie eine automatische Sicherung in Zeitplan ein, oder verwenden Sie Scheme . Nachdem Sie alle Sicherungseinstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Starten, um die Aufgabe auszuführen.

NAS Drive auf OneDrive sichern

Die Verwendung von AOMEI Backupper zur Sicherung des NAS-Laufwerks in der Cloud ist eine einfache Sache. Sie müssen nicht viele Websites öffnen und alle Daten von Ihrem NAS in die Cloud neu hochladen. Im Gegenteil: Sie können den Computer nach Abschluss der Sicherung herunterfahren. Das spart eine Menge Zeit für Sie. Darüber hinaus können Sie mit AOMEI Backupper auch Dateien auf Cloud-Laufwerke synchronisieren. Außerdem ist AOMEI Backupper Server für Sie geeignet, wenn Sie Windows Server-Benutzer sind.