von Rebecca / Zuletzt aktualisiert 29.07.2020

Warum sollten Sie Windows Server 2016 auf neue Festplatte klonen?

Um das Betriebssystem zu schützen, ist es eine gute Methode, Windows Server 2016 auf neue Festplatte zu klonen. Servers sind sehr beliebt in kleiner Firmen und Unternehmen und haben viele wichtige Daten und Anwendungen auf der Maschine.

Aber Computerbenutzer wissen, dass es viele Gründe wie Hacker-/Virenangriffe gibt, die zu dem Computerabsturz, dem Systemfehler oder anderer schlechten Dinge führen können. Aus dieser Gründe kann Ihrer Computer nicht starten und könnten viele wichtige Daten verloren werden. Sobald die Daten verloren werden oder das System abgestürzt wird, hätte es schwere Schäden an den Firmen und Unternehmen machen.

Wenn Sie zuvor Windows Server 2016 auf neue Festplatte klonen, können Sie diese Festplatte verwenden, um das Betriebssystem wiederherzustellen. Das kann viel Zeit für die Neuinstallation des Systems und der Anwendungen sparen.

Das Klonen von Windows Server 2016 kann auch Ihre anderen Probleme lösen. Zum Beispiel, wenn Sie einen neuen Computer ändern oder nur die alte Festplatte durch eine neue ersetzen möchten, können Sie Windows Server 2016 auf neue Festplatte klonen, sodass Sie das alte System direkt verwenden können, anstatt das Betriebssystem und Anwendungen neu zu installieren.

Wie klont man Windows Server 2016 auf neue Festplatte schnell?

Das integrierte Tool von Windows Server 2016 (Windows Server-Sicherung) unterstützt Sie, eine lokale Sicherung auf Ihrer Festplatte zu erstellen. Aber mit Hilfe von AOMEI Backupper Server, einer Software für alle Windows Server-Betriebssysteme, können Sie das Betriebssystem auf neue Festplatte übertragen. Diese Software unterstützt Sie, das Betriebssystem mit wenigen Schritten auf neue Festplatte migrieren. Der nächste Inhalt ist, wie Windows Server 2016 mit dieser Software auf neue Festplatte geklont werden kann.

Schritt 1. Downloaden und installieren Sie AOMEI Backupper Server. Dann stecken Sie die neue Festplatte an dem Computer ein und stellen Sie sicher, dass sie erkannt werden kann. Bevor Sie sie verwenden, müssten Sie die Festplatte initialisieren.

Schritt 2. Klicken Sie auf Systemklon aus der Liste Klonen.

Systemklon

Schritt 3. Standardmäßig wird die Systempartition als Quellpartition ausgewählt, deswegen müssen Sie nur die Zielpartition wählen. Klicken Sie auf Disk 1 und dann auf Weiter.

Zielpartition

Schritt 4. Nun werden Sie nach Zusammenfassung ziehen. Hier können Sie alle Operationen bestätigen. Wenn es kein Problem ist, klicken Sie auf Starten, um den Vorgang auszuführen.

Starten

Tipps: Sie können beachten, dass es zwei Optionen auf dem Fenster unten gibt, „Sektor-für-Sektor-Klon“ und „SSD ausrichten“.
● Die Option „Sektor-für-Sektor-Klon“ wird alle Sektoren auf der Paritionen klonen, egal ob sie verwendet werden oder nicht. Diese Option wird mehr Zeit brauchen und mehr Platz belegen. So empfehen wir Sie diese Methode nicht.
● Wenn Sie Windows Server 2016 auf SSD übertragen, empfehlen wir Ihnen, die Option „SSD ausrichten“ zu wählen, weil SSD nach dem Klonen automatisch optimiert wird. Das kann SSD helfen, im besten Zustand zu funktionieren.

Wenn der Fortschritt 100% erreicht, klicken Sie auf Fertig, um die Operation zu beenden. Neben Klonen gibt es viele andere nützliche Funktionen wie Backup und Wiederherstellen, Dateisynchronisierung, bootfähiges Medium erstellen, usw.

AOMEI Backupper Technician Plus Edition

- Beste Backup- & Restore-Software für Unternehmen und MSP

Zuverlässiges und kosteneffektives Windows Datensicherung & Disaster-Recovery-Toolkit für Unternehmen und MSP, damit kann man Ihre Daten von allen PCs oder Servern schützen und wiederherstellen.

Es enthält alle Funktionen der Server Version, bietet einen kostenpflichtigen technischen Service für Clients und unterstützt unbegrenzte Nutzungen innerhalb eines Unternehmens, sodass Sie viel Geld sparen können.


Mehr erfahren »Alle Editionen vergleichen »