Windows Server 2008(R2) auf neuen Computer mit verschiedenen Hardwares übertragen

Es ist üblich, dass man Windows Server 2008 (R2) auf neuen Computer übertragen möchte, egal ob Computer für Personal oder Geschäft benutzt wird. Das ganze System zu klonen ist keine gute Methode, weil viel Zeit wird verschwendet. Besonders wenn wir Server 2008 auf viele Hardware übertragen möchten, ist Klonen mehr unpraktisch. Also wie wäre es mit System Backup und Wiederherstellung der Abbilder auf neue Hardware? Es klingt gut. Aber müssen wir zuerst eine leistungsstarke Software haben. Glücklich haben wir AOMEI Backupper.

AOMEI Backupper Server ist ein sehr beliebtes Programm, mit dem wir alle Probleme über den Datenschutz lösen können. Nennenswert ist es preisgünstig. Außerdem unterschützt es auch alle Windows Server sowie alle Windows PC Operation System. Wenn die Operation "Windows Server 2008 auf neue Anlage übertragen" fertig gemacht hat, kann AOMEI Backupper Server die Funktion, nämlich Universal Restore, durchführen. Mit dieser Funktion kann alle Arten von Windows OS auf verschiedene Hardware überträgt werden. Schliesslich können alle Hardware richtig gebootet werden.

Anleitung der richtigen Schritte:

Schritt 1: Zuerst müssen Sie System sichern. Starten AOMEI Backupper und wenden Sie zu"Backup" Tab. Hier können Sie vier Backuptypen sehen: Dateisicherung, System Backup, Festplatte Backup und Partition Backup. Wählen Sie "System Backup".

System Backup

Schritt 2: Wie Sie sehen, dass AOMEI Backupper die Quellpartition für Sie automatisch ausgewählt hat, so brauchen Sie nur einen Zielpfad wählen. Es empfiehlt sich, Server 2008 im NAS/Netzwerk zu sichern. Damit können Sie direkt die System Image in neuer Hardware finden. Dann klicken Sie bitte auf "Starten ".

Tipps: Um bessere Erkennung können Sie den Auftragsname auf der Titelleiste bearbeiten.

System Backup Server

Schritt 3: Wenn das System Backup fertig ist, klicken Sie auf Werkzeuge. Dort hat einige Unterstützung Funktionen. Wählen Sie AOMEI PXE Boot Tool.

PXE Boot Tool

Schritt 4: Wählen Sie bitte Starten auf der Willkommenseite aus. Booten Sie es besser von AOMEI Windows System, weil es Innen dabei helfen, direkt das Windows PE System vom Netzwerk zu booten.

Start Service

Schritt 5: Jetzt erstellen Sie bitte die neue Hardware, die vom Netzwerk gebootet ist. Dann wird es in AOMEI Windows PE gehen, die von AOMEI Backupper interne installiert ist. Klicken Sie auf "Wiederherstellung". Auf der List gibt es keine Backup Image, deshalb brauchen Sie eine Image Dokumente auswählen, weil Sie haben die System Image im NAS/Netzwerk speichert und Sie können diese Image beim Browsen finden. Dann Klicken Sie auf "Weiter".

Backup List

Schritt 6: Es wird ein Popup Fenster geben: "Bei diesem Image handelt es sich um eine Systemsicherung, möchten Sie eine Systemwiederherstellung durchführen? " Klicken Sie auf "Ja".

Confirm Operation

Schritt 7: Wählen Sie auf diesem Teil eine Backup Zeit aus. Klicken Sie bitte auf "Weiter".

Backup Point Server.jpg

Schritt 8: Die Opeation Zusammenfassung listet die durchgeführte Operationen. Nach der Prüfung kreuzen Sie "Universal Restore" an, klicken Sie "Starten". Wenn alle Operationen geschafft haben, Windows Server 2008 neu gestartet wird und PXE Boot Service ausschaltet wird. Nächstmal wird die neue Hardware normal gebootet werden.

Tipps:

  • AOMEI PXE Boot Tool ist wirklich ein nützliches Tool. Wenn Sie mehr Hardware wiederherstellen, können Sie die Vorteile von ihm fühlen.

  • Um die Festplatte auszunutzen, können Sie besser ein professionelles Partition Tool wählen. AOMEI bietet auch für Nutzer FREI Partitionverwaltung - Mit dem können die Festplatte besser verwaltet werden. Herunterladen und genießen Sie bitte die Vorteile und effiziente Arbeit.