By Jasmin / Last Updated September 24, 2019

Windows Systemwiederherstellung geht nicht mehr

Die Systemwiederherstellung von Windows ist ein ideales Werkzeug, um Ihr System wiederherzustellen, wenn Ihr Computer abstürzt oder andere Probleme hat. Aber manchmal können einige Benutzer ihren Computer mit Windows-Systemwiederherstellung aus bestimmten Gründen nicht wiederherstellen. D.h, Windows-Systemwiederherstellung funktioniert nicht. Die folgenden sind die oft getroffenen Fehler:

• Fehler 0x80071a90: Die Datei (C:\Windows) konnte bei der Systemwiederherstellung nicht durch die ursprüngliche Kopie aus dem Wiederherstellungspunkt ersetzt werden. Unbekannter Fehler bei Systemwiederherstellung.

• Der Wiederherstellungspunkt konnte aus folgendem Grund nicht erstellt werden: Unerwarteter Fehler beim Schattenkopieanbieter bei dem Versuch. (0x80042308) Bitte versuche es erneut.

• Fehler 0x80070005: Ferher beim Zugriff auf eine Datei durch die Systemwiederherstellung. Unbekannter Fehler bei der Systemwiederherstellung.

• Fehler 0x800423F3: Für den Generator wurde ein vorübergehender Fehler festgestellt.

Systemwiederherstellung funktioniert nicht

Warum geht Systemwiederherstellung nicht mehr?

Es gibt mehrere Gründe, die dazu führen können, dass die Systemwiederherstellung nicht funktioniert. Die Hauptgründe sind unten aufgeführt:

1. Nicht genügend Speicherplatz auf den Laufwerken, auf denen „Systemschutz" aktiviert ist.

2. Falsche Wiederherstellungspunkte. Der Dateieintrag des Änderungsprotokolls „Systemwiederherstellung" ist inkonsistent mit dem der tatsächlichen Sicherung oder der verfolgten Dateien.

3. Falscher Computer-Showdown.

4. Schlecte Faktoren.

5. Fehler beim Volumeschattenkopie-Dienst (VSS).

6. Antivirus- oder Sicherheitssoftware, die die Berechtigung ändert.

7. Andere.

Die Lösungen für „Systemwiederherstellung funktioniert nicht"

Es gibt viele Lösungen, um das Problem „Systemwiederherstellung nicht funktioniert" zu beheben. Sie können eine oder mehrere versuchen, den Systemwiederherstellungsfehler unter Windows 7/8 zu beheben.

I. Überprüfen Sie, ob das Laufwerk, das Sie wiederherstellen wollen, die Systemwiederherstellung schon aktiviert ist. Überprüfen Sie auch, ob die Laufwerke, auf denen der Systemschutz aktiviert ist, über ausreichend Speicherplatz verfügen. Es wird empfohlen, mindestens 300 MB freien Speicherplatz auf den bestimmten Laufwerken zu haben.

II. Starten Sie Windows im abgesicherten Modus, um die systemwiederherstellung auszuführen. Dadurch wird verhindert, dass Anwendungen auf Ihrem Computer den Wiederherstellungsprozess beeinträchtigen. Wenn es im abgesicherten Modus funktioniert, wird der Fehler möglicherweise durch Ihre Antivirus- oder Sicherheitssoftware verursacht. Einige Sicherheitssoftware fördert die entsprechenden Dateien oder die Registrierungsberechtigung, um die Systeminstallation zu sichern. Sie haben daher nicht die Berechtigung, mit diesen Dateien umzugehen. Sie können die Sicherheitssoftware deinstallieren, um festzustellen, ob die Systemwiederherstellung abgeschlossen werden kann.

III. Wenn Sie nicht in den normalen abgesicherten Modus gelangen können, drücken Sie zuerst F8 und wählen beim Start „Abgesicherter Modus mit Eingabeaufforderung". Zweitens melden Sie sich mit Administrator-Konto an. Drittens finden Sie das „rstrui" im Verzeichnis "% systemroot% \ windowssystem32restore" und führen Sie es aus. Anschließend können Sie die Wiederherstellung gemäß den Anweisungen durchführen.

IV. Stellen Sie sicher, dass „Aufgabenplanung", „Systemwiederherstellungsdienst" und „Volumeschattenkopie" ausgeführt und auf Automatisch festgelegt sind. Um den Dienst „Aufgabenplanung" zu finden, gehen Sie zu „Start" und geben Sie „Services.msc" in das Suchfeld ein und drücken Sie die Eingabetaste. Doppelklicken Sie auf „Aufgabenplanung" und setzen Sie „Starttyp" auf Automatisch und drücken Sie Start. Machen Sie dasselbe mit den anderen beiden.

V. Überprüfen und beheben Sieschlechte Sektoren auf Ihrer Festplatte. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den folgenden Befehl ein: chkdsk / f / r, und drücken Sie die Eingabetaste. „/ F" bedeutet, Fehler auf der Festplatte zu beheben und „/ r" bedeutet, schlechte Sektoren zu finden und lesbare Informationen wiederherzustellen. Nachdem der Vorgang abgeschlossen ist, versuchen Sie die Systemwiederherstellung erneut.

VI. Verwenden Sie die Ereignisanzeige, um zu erkennen, warum die Systemwiederherstellung nicht funktioniert. Geben Sie dazu im Suchfeld „eventvwr.msc / s" ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Ereignisanzeige zu öffnen. Doppelklicken Sie auf die Anwendungs- und Dienstprotokolle, um die Ereignisbeschreibung anzuzeigen.

VII. Wenn die Systemwiederherstellung nach dem Ausführen dieser Schritte nicht funktioniert, können Sie die kostenlose Backup-Software AOMEI Backupper Standard verwenden, mit der Sie ein Backup-Image des Systems in Windows 10/8.1/8/7/Vista/XP erstellen und in Standort, der von Ihrem Computer erkannt werden kann. Darüber hinaus können Sie mit Backupper ein bootfähiges Notfallmedium erstellen, damit Sie Ihr Systemwiederherstellen können, auch wenn es nicht bootfähig ist.

Systemsicherung

Manchmal schlägt Wiederherstellen des Systemabbilds aufgrund von EFI/BIOS fehl, mit AOMEI Backupper kann man das Problem auch lösen.