von Olivia / Zuletzt aktualisiert 14.02.2022

Hilfe! Wie kann ich eine PCIe NVMe SSD klonen?

„Ich habe einen Samsung-Laptop mit einer 250 GB PCIe NVMe SSD, und es gibt nicht genug Platz, um Dateien und Dokumente zu speichern. Und ich weiß nicht, wie ich eine PCIe-SSD klonen kann, ohne Windows-Systeme und Anwendungen neu zu installieren. Bitte geben Sie mir einige Ratschläge, danke.“

PCIe SSD klonen

Wie Sie wissen, verwendet M.2 SSD drei Arten von Computerbus-Schnittstellen: PCIe (Peripheral Component Interconnect Express, PCI Express), SATA und USB. M.2 PCIe SSD verwenden NVME (Non-Volatile Memory Express), wodurch die SSD schneller als alle anderen SSDs läuft. Daher ist M.2 PCIe NVMe SSD schneller als SATA SSD, M.2 SATA SSD.

Unterstützt Ihr Motherboard einen PCIe-Steckplatz?

Wenn Sie Ihre aktuelle SSD auf eine PCIE-SSD klonen möchten, müssen Sie sicherstellen, dass das Motherboard über einen PCIE-Steckplatz verfügt. Wenden Sie sich an den Hersteller oder suchen Sie das Modell auf Google, dann wird es die Spezifikationen Ihres Motherboards zeigen, ob es den PCIe-Steckplatz unterstützt oder nicht, wie das untere Bild.

Spezifikationen des Motherboards

So finden Sie Ihr Motherboard-Modell:

  • Drücken Sie die Tastenkombination Win + R.
  • Geben Sie msinfo32 ein und drücken Sie die Eingabetaste, um die Systeminformationen aufzurufen.
  • Gehen Sie zu Systemübersicht > Systemmodell.
  • Der Wert für Systemmodell ist das Motherboard-Modell.

Systemmodell

Bestes kostenloses M.2 PCIe NVMe SSD Klon-Programm

Das Klonen einer NVMe-SSD auf eine andere ist eine große Aufgabe. Daher wird dringend empfohlen, die professionelle NVMe-SSD-Klon-Software zu verwenden, um alles sicher zu übertragen, einschließlich des Windows-Betriebssystems, der installierten Programme, persönlicher Dokumente und anderer Einstellungen.

AOMEI Backupper Standard ist die beste kostenlose NVMe-SSD-Klon-Software, mit der Sie unter Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1 und 10/11 mit wenigen Klicks eine NVMe-SSD auf eine NVMe-SSD klonen können. Bevor Sie eine PCIe-SSD klonen, sollten Sie es auf Ihren Computer herunterladen.

Freeware herunterladen Win 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Wie kann man unter Windows 7/8/10/11 eine M.2 PCIe NVMe SSD klonen?

1. Vorbereitungen

Sie sollten die folgenden Dinge vorbereiten.

  • Eine neue größere M.2 PCIe NVMe SSD, die Ihr Computer unterstützt.
  • USB zu PCIe M.2 Adapter. Verwenden Sie es, um M.2 SSD mit nur einem Steckplatz zu klonen, wenn Ihr Computer nur einen Steckplatz für die Festplatte hat.
  • Antistatik-Armband (optional), um das Risiko elektrostatischer Schäden am System zu verringern, und es ist preiswert.
  • Schraubendreher.

2. PCIe-SSD auf größere SSD klonen ohne alles neu zu installieren

1. Schließen Sie die größere M.2 PCIe NVMe SSD über einen USB zu PCIe M.2 Adapter an Ihren Computer an. Überprüfen Sie, ob sie erkannt werden kann.

2. Starten Sie die SSD Klonen Freeware AOMEI Backupper nach der Installation und klicken Sie im Hauptfenster auf Klonen > Festplattenklon.

Festplattenklon auswählen

3. Klicken Sie auf die Festplatten, um die Quelldiskette (PCIe SSD) und die Zielfestplatte (neue SSD oder HDD) anzugeben.

Quellfestplatte auswählen

Tipp: Die Ziel-PCIe-SSD wird nach dem Klonen überschrieben. Wenn Sie also vorher wichtige Profile auf der Zielfestplatte gespeichert haben, sollten Sie vorher die Dateien sichern.

4. Markieren Sie die Option SSD ausrichten, um die Leistung für M.2 PCIe NVMe SSD-Laufwerke zu optimieren. Klicken Sie auf Starten, um die PCIe-SSD auf eine größere PCIe-SSD zu klonen.

Klonen starten

3. Den Computer von der geklonten M.2 PCIe SSD booten

Wenn Sie eine M.2 SSD mit nur einem Steckplatz geklont haben:

  1. Verwenden Sie dann das antistatische Armband und den Schraubendreher, um das originale PCIe-SSD-Laufwerk vorsichtig herauszunehmen.
  2. Setzen Sie die größere M.2 PCIe NVMe SSD in den SSD-Steckplatz ein. 
  3. Booten Sie Ihren Computer von der größeren M.2 PCIe NVMe SSD.

Wenn Sie M.2 SSD mit mehr als einem Steckplatz geklont haben:

  1. Starten Sie Ihren Computer neu, um das BIOS aufzurufen.
  2. Ändern Sie die Boot-Reihenfolge so, dass die größere M.2 PCIe NVMe SSD das erste Boot-Gerät ist.
  3. Starten Sie neu, um von der geklonten M.2 PCIe NVMe SSD zu booten.

Wenn Sie eine MBR-Festplatte auf eine GPT-SSD geklont haben (wird nur von AOMEI Backupper Professional unterstützt), müssen Sie unbedingt den Boot-Modus von Legacy auf UEFI umstellen, um die geklonte SSD bootfähig zu machen. Im Gegensatz dazu müssen Sie möglicherweise UEFI in Legacy ändern. 

M.2 SSD mit nur einem Steckplatz klonen

Wie bereits erwähnt, können Sie einen USB zu PCIe M.2 Adapter verwenden, um eine Festplatte zum Klonen anzuschließen, wenn Ihr Computer nur einen Steckplatz hat.

Wenn Sie jedoch keinen solchen Adapter finden können, um Ihre M.2-SSD-Festplatte anzuschließen, können Sie immer noch eine SATA-Festplatte oder einen USB-zu-SATA-Adapter als Vermittler verwenden. Sie können die folgenden Schritte befolgen, um M.2 SSD mit nur einem Steckplatz zu klonen.

1. Schließen Sie Ihre SATA-Festplatte über einen USB-zu-SATA-Adapter an. Stellen Sie dann sicher, dass sie erkannt wird.

2. Starten Sie die MVME-Klon-Software AOMEI Backupper Stanadard und klonen Sie dann die M.2-SSD auf eine SATA-Festplatte mit der Funktion Festplattenklon.

3. Fahren Sie Ihren Computer vollständig herunter und tauschen Sie die alte und die neue M.2-SSD-Platte aus. 

4. Starten Sie danach Ihren Computer neu, ändern Sie die geklonte SATA-Festplatte als erste Boot-Option und booten Sie von ihr. 

5. Starten Sie dann erneut die NVME-Klon-Software – AOMEI Backupper Standard – und klonen Sie die SATA-Festplatte mit der Festplattenklon-Funktion auf eine NVME-SSD.

Fazit

Einige SSD-Marken verfügen über eine integrierte Datenmigrationssoftware, mit der Sie PCIe-SSD klonen können. Sie ist jedoch nur begrenzt für die Migration von Daten auf SSDs anderer Hersteller geeignet. AOMEI Backupper ist für alle Marken von Festplatten/SSDs geeignet, wie Intel, Samsung, WD, Kingston, Crucial, Toshiba usw.

Außerdem könnten Sie nur ein Festplatten-Backup erstellen und dann das Backup-Image auf der größeren SSD wiederherstellen oder diese Sicherung auf Computer mit abweichende Hardware wiederherstellen usw.

Für Server-Benutzer können Sie AOMEI Backupper Server oder die Technician Plus Edition ausprobieren.