von AOMEI / Zuletzt aktualisiert 28.08.2020

Warum sollten Sie eine Sicherung Ihrer Festplatte erstellen?

Wenn Ihr aktueller Windows PC Störungen aufweist oder schwerwiegende Probleme auftreten, können Sie eine Neuformatierung der Computerfestplatte und eine Neuinstallation von Windows in Erwägung ziehen. Dadurch wird das gesamte Softwareproblem behoben. Wie Sie jedoch wissen, werden beim Neuformatieren eines Computers alle Daten auf Ihrer Festplatte gelöscht.

Daher sollten Sie die Festplatte vor Formatieren sichern. Ein Backup Ihrer Festplatte ermöglicht es Ihnen, Ihr System oder partielle Dateien von der Sicherung wiederherzustellen. Daher können Sie nach einer Neuinstallation oder einem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen die nötigen partiellen Dateien von der Image-Sicherung wiederherstellen.

Wie die Dateien vor Formatierung in Windows 10/8/7 zu sichern?

Um die Festplatte Ihres Computers zu sichern, können Sie zuerst das in Windows integrierte Sicherungs- und Wiederherstellungstool verwenden, sofern es funktionsfähig ist. Um das Tool zu öffnen, können Sie „sichern" in das Suchfeld eingeben und dann „Sichern und Wiederherstellen" in Windows 7 oder „Sichern und Wiederherstellen (Windows 7)" in Windows 10 wählen. Klicken Sie im Fenster von „Sichern und Wiederherstellen" auf Sicherung einrichten und folgen Sie dann dem „Sicherung einrichten-Assistenten", um Dateien vor Formatierung zu sichern.

Dateien sichern

In Windows 8 gibt es auch eine Backup-Funktion namens Windows 7-Dateiwiederherstellung, mit der Sie eine vollständige Festplattensicherung wie in Windows 7 erstellen können, was von der Mehrheit der Benutzer nicht bemerkt wird. Um dorthin zu gelangen, können Sie auch nach „Sichern" oder „Dateiversionsverlauf" im Suchfeld eingeben, und dann Dateiversionsverlauf wählen. Klicken Sie im Dateiversionsverlauf-Fenster unten links auf Windows 7-Dateiwiederherstellung.

Dateiversionsverlauf

Dann wird es ein Fenster wie Windows 7 Sichern und Wiederherstellen bringen. Sie können Backups wie in Windows 7 erstellen, indem Sie auf Sicherung einrichten klicken, um zu beginnen.

Win7 Dateiwiederherstellung

Außerdem können Sie den WBadmin-Befehl auch zum Sichern der gesamten Festplatte verwenden. Unabhängig davon, welche Windows-Version Sie verwenden, beachten Sie, dass die Windows-Sicherung nur mit NTFS-Partitionen funktioniert. Wenn Sie Partitionen haben, die mit FAT32 formatiert sind, müssen Sie eine kostenlose Backup-Software von Drittanbietern verwenden.

Wie die Festplatte vor Formatieren mit Freeware zu sichern?

Als Sicherungs- und Wiederherstellungssoftware können Sie mit AOMEI Backupper Systeme, Festplatten, Partitionen und Dateien an einem beliebigen anderen Speicherort sichern, sodass Sie den ursprünglichen Zustand wiederherstellen können, wenn etwas Unerwartetes passiert. Es ermöglicht Ihnen, bootfähige Medien mit CD oder USB-Stick zu erstellen, so dass Sie Ihren PC vom bootfähigen Medium zur Sicherung der Festplatte booten können, selbst wenn das System abstürzt.

Festplatte vor Formatierung sichern:

I. Downloaden und starten Sie den AOMEI Backupper.

Kostenlos downloaden WIN 10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

II. Klicken Sie auf der Startseite auf Backup und wählen Sie die gewünschte Sicherungsoption. Hier ist Festplattensicherung.

Disk Backup

III. Im nächsten Fenster klicken Sie auf Festplatte hinzufügen, und wählen Sie die Festplatte, die Sie sichern wollen.

Select Source Disk

IV. Klicken Sie auf den Ort unter dem Pfeil-Symbol, um einen Zielspeicherort auszuwählen, an dem Sie die Sicherungsdatei speichern möchten. Wenn Sie auf eine externe Festplatte sichern möchten, stellen Sie sicher, dass sie im Windows Datei-Explorer gut verbunden und erkennbar ist.

Select Destination Disk

V. Schließlich klicken Sie auf Starten, um die Festplatte vor Formatierung zu sichern.

Start

Fazit

Nachdem die Sicherung abgeschlossen ist, können Sie sie neben dem Original auf einer anderen Festplatte wiederherstellen. Um Ihre Daten zu schützen, können Sie auch mit AOMEI Backupper Ihre Festplatte auf SSD oder eine andere Festplatte klonen, statt die Festplatte vor Formatierung zu sichern. Wenn Sie diese Sicherung auf einem Computer mit abweichender Hardware wiederherstellen müssen, können Sie die Freeware auf kostenpflichtige Versionen aktualisieren.