von Yvonne / Zuletzt aktualisiert 16.06.2022

 

iCloud Backup erstellen geht nicht

Ich sichere mein iPhone wie gewohnt mit iCloud, aber etwas scheint schief zu laufen. iCloud-Backup bleibt bei „Noch etwa 1 Minute“ hängen. Es hängt schon eine Stunde. Weiß jemand, was da los ist?

- Frage von Apple Community

Das iOS 15 wurde offiziell veröffentlicht und viele Benutzer konnten das alte iOS 14 aktualisieren. Vor der Aktualisierung von iOS ist iCloud-Backup ein sicherer Weg, um Daten zu schützen.

Das iPhone-Backup könnte unsere wichtigen Informationen schützen. Wenn das Update auf iOS 15 fehlgeschlagen ist, befindet sich noch alles in Ihrem iPhone-Backup. Mit dem können Sie Daten vom alten iPhone auf neues iPhone übertragen.

iCloud

iCloud ist eine integrierte App auf dem iPhone. Mit der können Sie iPhone-Daten in der Cloud speichern. Diese App ist sehr praktisch, bevor das Problem „iCloud Backup wird nicht erstellt“ auftreten. iCloud-Backup ist normalerweise in 1 Stunde abgeschlossen. Wenn es zu lange dauert oder nicht geht, können Sie das Problem mit den folgenden 7 Lösungen beheben.

Teil 1. 7 Lösungen für „iCloud Backup funktioniert nicht“

Ihr iCloud-Backup könnte aufgrund von Systemfehlern feststecken oder Ihr iPhone konnte aus irgendeinem Grund kein automatisches Backup auslösen. Ihr iPhone iCloud Backup geht nicht? Keine Sorge, befolgen Sie die folgenden Lösungen, um das Problem zu lösen.

Lösung 1. iPhone neu starten

Wenn Sie auf diese Probleme stoßen, können Sie versuchen, iPhone auszuschalten und wieder einzuschalten. Systemstörungen können dazu führen, dass das iCloud-Backup eingefroren wird. Neustart kann das System wiederherstellen.

Lösung 2. iOS aktualisieren

Kompatibilität ist sehr wichtig. Wenn Sie veraltetes iOS verwenden, können einige Daten nicht zum neuen Backup hinzugefügt werden und es könnte dazu führen, dass das iCloud-Backup beschädigt wird. Darüber hinaus könnten alte iOS-Versionen verursachen, iCloud Backup hängenzubleiben.

Tatsächlich wurde das Backup erfolgreich abgeschlossen und konnte in den Einstellungen gefunden werden. Dies wird von Apple später zugegeben. Daher könnte die Aktualisierung von iOS dieses Problem lösen.

Um die iOS-Version zu aktualisieren, gehen Sie zu: Einstellungen > Allgemein > Softwareaktualisierung, um zu prüfen, ob eine neuere Version vorhanden ist.

Softwareaktualisierung

Lösung 3. Automatisches Backup auslösen

Wenn Sie iCloud-Backup aktivieren: Einstellungen > [Ihr Name] > iCloud > Backup > iCloud-Backup, würde iCloud automatisch ein Backup Ihres iPhones erstellen. Nur wenn Ihr iPhone gesperrt und mit WLAN und Strom verbunden ist, sonst wird Ihnen mitgeteilt, dass die Sicherung fehlgeschlagen ist.

Lösung 4. Netzwerk zurücksetzen

Netzwerk ist für iCloud unerlässlich. Wenn es Netzwerkproblem gibt, könnte der Fehler „iCloud-Backup funktioniert nicht“ treten. Abgesehen von der Überprüfung des WLAN müssen Sie möglicherweise iPhone Netzwerk darunter zurücksetzen: Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Netzwerkeinstellungen. Dann verbinden Sie WLAN erneut.

Netzwerkeimstellungen zurücksetzen

Lösung 5. Altes Backup löschen

Manchmal kann das alte Backup das iCloud-Backup verlangsamen oder blockieren, weil es das inkrementelle Backup ist, das iCloud erstellt. Die Kompatibilität zweier Sicherungsdateien kann in Konflikt geraten. Löschen Sie das alte Backup und versuchen Sie es erneut.

So löschen Sie alte Backups:

1. Gehen Sie zu: Einstellungen > [Ihr Name] > iCloud > Speicher verwalten > Backups

2. Die auf dem iCloud-Backup aktivierten Geräte werden angezeigt. Tippen Sie den Namen eines Geräts. Dann klicken Sie auf: Backup löschen.

Backup löschen

Lösung 6. Die Sicherungsgröße überprüfen

Nicht genügend Speicherplatz macht auch iCloud Backup nicht möglich. Sie können nicht nur die vorhandenen Daten in den Einstellungen löschen, sondern auch die Größe des Backups bestimmen. Gehen Sie zu: Einstellungen > [Ihr Name] > iCloud > Speicher verwalten > Backups > [Ihr Gerätename].

Hier sehen Sie, wann Sie das iPhone das letzte Mal mit iCloud gesichert haben, die nächste Backupgröße und die App-Daten, die in Ihrem Backup enthalten wären. Sie können die unerwünschten Apps deaktivieren, um die Backupgröße zu reduzieren.

Lösung 7. Alle Einstellungen zurücksetzen

Zuvor müssen Sie das iPhone mit iTunes oder einer anderen Software auf dem Computer sichern, da dies Ihr iPhone löscht. Um Ihr iPhone zu aktualisieren, gehen Sie zu: Einstellungen > Allgemein > Zurücksetzen > Alle Einstellungen zurücksetzen und löschen Sie die Daten. Dann richten Sie dann das iPhone mit Ihrem Backup auf dem Computer ein.

Tipp:
Sie haben 5 GB kostenlosen iCloud-Speicher. Reicht das aus, um Ihr gesamtes iPhone zu sichern? iCloud würde nur wichtige Daten wie Fotos, Nachrichten, Einstellungen und App-Daten speichern. Die Sicherungsdateien können nicht auf dem iPhone angezeigt werden und Sie können das iPhone nur aus dem iCloud-Backup wiederherstellen.
Wenn Sie das iPhone einrichten, oder Sie müssen das iCloud-Backup mit Software von Drittanbietern herunterladen.

Teil 2. iPhone Daten auf dem PC speichern

Speichern von Daten mit Cloud-Tools ist komplex und kann Ihre Privatsphäre preisgeben. Sie könnten viele Probleme stoßen, wie z.B. das Hochladen von Elementen bleibt noch etwa 1 Minute hängen. In diesem Fall ist AOMEI MBackupper gute Auswahl. Es ist eine kostenlose, professionelle iPhone-Backup-Software. Sie können mit der alle iPhone-Daten auf einem Computer/ externer ​Festplatte sichern.

Außerdem unterstützt das Tool Benutzerdefiniertes Backup, um selektiv wichtige Daten wie Fotos, Videos, Musik, Kontakte und Nachrichten auf Ihrem iPhone zu sichern. Das Tool macht Backup einfach und unterstützt alle iOS-Geräte, einschließlich der neuesten iPhone 13/12/11, iPad 8/Air 5. Es ist perfekt kompatibel mit iOS 16/15/14.

Wenn Sie einen eigenen Heimserver wie NAS haben, kann diese Software iPhone auf NAS sichern.

Alle iPhone-Daten sichern

Schritt 1. Laden Sie AOMEI MBackupper herunter und verbinden Sie das iPhone über ein USB-Kabel mit dem Computer.

Jetzt kostenlos testenWin 11/10/8.1/8/7/XP
Sicherer Download

Schritt 2. Klicken Sie auf der Hauptschnittstelle auf Voll-Backup.

Alle iPhone daten sichern

Schritt 3. Klicken Sie auf Voll-Backup, wenn das Programm gestartet wird.

Voll-backup klicken

Schritt 4. In diesem Dialog können Sie Sichern persönlicher Daten verschlüsseln. Klicken Sie dann auf Backup starten.

Backup starten

Ausgewählte Daten erstellen

Schritt 1. Wählen Sie auf der Startseite Benutzerdefiniertes Backup.

Benutzerdefiniertes Backup

Schritt 2. Klicken Sie auf die Symbole der Funktionen, um iPhone-Daten auszuwählen.

Elemente auswählen

Schritt 3. Zeigen Sie die Dateien in der Vorschau an und wählen die gewünschten aus. Dann klicken Sie auf OK.

Gewünschten Daten auswählen

Schritt 4. Wählen Sie einen Speicherpfad und klicken Sie auf Backup starten.

Dateien vom iPhone sichern

Fazit

Um Probleme „iCloud-Backup funktioniert nicht“ zu beheben, sollten Sie das iPhone neu starten. Wenn es nicht geht, tun Sie mit den oben genannten Methoden. Neben Cloud-Tools können Sie auch AOMEI MBackupper verwenden, um die wichtigen Daten auf den PC zu übertragen.

Darüber hinaus kann das ausgezeichnete Tool das Problem „iTunes Backup-Sitzung fehlgeschlagen“ beheben.