von AOMEI / Zuletzt aktualisiert 27.04.2020

AOMEI Centralized Backuppers FAQs

Sie haben bereits die Anzahl der Computer festgelegt, die parallel gesichert werden können. Warum funktioniert dies nicht während der Sicherung? (Wie können Sie die Sicherungsgeschwindigkeit verbessern, wenn mehrere Computer gleichzeitig gesichert werden?)

A: Im Allgemeinen, wenn zu viele Clients (z. B. 10 oder 20 Computer) gleichzeitig auf demselben NAS- oder Netzwerkfreigabespeicher sichern, kann dies aufgrund des Bandbreitendrucks im selben LAN zu einer langsamen Sicherungsgeschwindigkeit führen. Daher können Sie dies mit AOMEI Backupper Network tun Festlegen der geeigneten Anzahl von Clients, die gleichzeitig gesichert werden können, basierend auf der LAN-Bandbreite und der Kapazität des Speicherservers. Die Funktion funktioniert jedoch nur für diese Clients, auf denen Sie die Sicherung manuell über die AOMEI Backupper Network-Konsole durchführen. Wenn diese Clients eine Zeitplansicherung durchführen, ist diese ungültig. Daher ist die tatsächliche Anzahl der Clients, die eine Sicherung durchführen, möglicherweise größer als die von Ihnen festgelegte. Für Zeitplansicherungen können Sie für jeden Computer in derselben Aufgabe eine andere Zeit festlegen, oder Sie können für jede Gruppe eine andere Zeit festlegen, um diese Aufgabe auszuführen, damit das Problem mit der Sicherungsgeschwindigkeit indirekt behoben werden kann.

Könnte AOMEI Centralized Backupper dynamische Festplatten sichern?

A: AOMEI Backupper unterstützt das Sichern dynamischer Datenträger mit Festplattensicherung nicht und Sie können dynamische Datenträger mit Partitionssicherung sichern.

Wenn sich die Festplatten- / Partitionsinformationen (z. B. Laufwerksbuchstabe, Datenträgerbezeichnung usw.) der Clients geändert haben, wird sie von AOMEI Centralized Backupper nicht rechtzeitig aktualisiert.

A: Bitte starten Sie das AOMEI Centralized Backupper-Programm auf der Serverseite neu, wählen Sie den Clientcomputer mit den sich ändernden Festplatten- / Partitionsinformationen unter Computer -> Kontrollierte Computer aus und doppelklicken Sie darauf. Klicken Sie dann zum Aktualisieren auf die Schaltfläche Aktualisieren.

Die Clientcomputer werden in AOMEI Centralized Backupper immer „offline" angezeigt.

A: Möglicherweise wurde der „Backupper Service" des Clients gestoppt. Starten Sie den Windows Task-Manager, wählen Sie Dienste aus und starten Sie „Backupper-Dienst" neu. Wenn Clients immer noch „offline" sind, installieren Sie AOMEI Backupper Standard Beta auf Clients neu.

Könnte AOMEI Centralized Backupper das Backup dieser Partitionen ohne Laufwerksbuchstaben auf Clientcomputern unterstützen?

A: Sie können die Beschriftung dieser Partitionen ohne zu sichernde Laufwerksbuchstaben abgleichen. AOMEI Centralized Backupper kann derzeit jedoch keine Partitionen ohne Laufwerksbuchstaben und Datenträgerbezeichnungen sichern. In dieser Situation können Sie AOMEI Partition Assistant auf Clients ausführen, um Laufwerksbuchstaben oder Datenträgerbezeichnungen für diese Partitionen manuell zuzuweisen.

Warum erhalten Sie während der Sicherung „Die Netzwerkfreigabe / der NAS-Benutzername oder das Kennwort ist falsch ..."?

A: Möglicherweise haben sich der Benutzername und das Kennwort des von Ihnen hinzugefügten Share / NAS geändert. Klicken Sie auf „Neue Aufgabe" und ändern Sie den Benutzernamen und das Kennwort im Bereich „Share / NAS-Gerät" unter „Schritt 3: Wählen Sie den Zielspeicherort zum Speichern der Sicherung". Danach wieder sichern. Bitte beachten Sie, dass keine neue Aufgabe erstellt werden muss. Sie müssen lediglich den Benutzernamen und das Kennwort in Schritt 3 ändern.

Warum schlägt dies fehl, wenn Sie AOMEI Backupper Standard remote auf den Clientcomputern installieren / aktualisieren / deinstallieren?

A:

1) Bitte überprüfen Sie, ob Sie das Konto unter Administratoren verwenden und das Kennwort nicht null sein sollte. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf „Dieser PC" -> Verwalten -> Lokale Benutzer und Gruppen, um zu bestätigen, dass das Administratorkonto die Option „Konto ist deaktiviert" deaktiviert.

2) Es ist nicht genügend Zugriffsberechtigung für die Clientcomputer vorhanden, der Windows-Dienst der Clients ist geschlossen oder auf Clients wird Präventionssoftware ausgeführt (z. B. werden Firewall- und Antivirenprogramme ausgeführt, die Benutzerkontensteuerung ist deaktiviert usw.). Bitte ändern Sie diese Einstellungen auf Clients: Sie können von „C: \ Programme (x86) \ AOMEI Centralized Backupper \ tools \ PreInstall.exe" auf der Serverseite auf Clients kopieren und dann ausführen, Antivirenprogramme und persönliche Firewall schließen und bald. Versuchen Sie danach erneut, die Remote-Installation / Aktualisierung durchzuführen.

3) Bitte bestätigen Sie bei der Remote-Installation, ob Ihr Client-Konto über Schreib- / Leseberechtigungen für den Installationsort verfügt.

4) Wenn AOMEI Centralized Backupper auf einem Windows XP / Server 2003-System installiert ist und auf den Clients Windows 10 ausgeführt wird, müssen Sie auf Ihren Clients die Unterstützung für die gemeinsame Nutzung von SMB1.0 / CIFS-Dateien aktivieren, da Windows XP / Server 2003 SMB1.0 / CIFS verwendet Protokoll. Aktivieren Sie die Option „Unterstützung für SMB1.0 / CIFS-Dateifreigabe". Sie finden sie unter Systemsteuerung -> Programme und Funktionen -> Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren. Drücken Sie „Win + R", um das Feld "Ausführen" zu öffnen, führen Sie „gpedit.msc" aus, um die lokale Gruppe zu öffnen, und aktivieren Sie dann unsichere Gastanmeldungen unter „Administrative Vorlagen -> Netzwerk -> Lanman Workstation". Starten Sie anschließend die Clientcomputer neu.

Hinweis: Sie müssen „SMB 1.0 / CIFS File Sharing Support" vorübergehend aktivieren. Nach Abschluss der Installation empfehlen wir Ihnen, die „SMB 1.0 / CIFS File Sharing Support" aus Gründen der Systemsicherheit zu deaktivieren.