von Olivia / Zuletzt aktualisiert 23.12.2022

Über die geplante Sicherung von Windows Server Sicherung

Seit Windows Server 2008 hat Microsoft NTBackup durch Windows Server Sicherung ersetzt, die eine Sicherung auf Blockebene statt auf Dateiebene bietet. Windows Server Sicherung hat viele Vorteile gegenüber NTBackup. In einigen Aspekten ist Windows Server Sicherung jedoch nicht so praktisch wie NTBackup. 

Windows Server 2008 unterstützt es nicht, mit Windows Server Sicherung geplante Sicherung auf freigegebenen Remoteordner zu erstellen. Und in Windows Server 2012 oder späteren Versionen wird die vorherige Sicherung mit der nächsten Sicherung überschrieben, so dass immer nur eine Vollsicherung durchgeführt wird.

Wenn eine Sicherung auf einen freigegebenen Netzwerkordner nicht erfolgreich abgeschlossen wird, verlieren Sie Ihre Sicherung, da sie alte Windows-Backups löschen wird, bevor die Sicherung beginnt. Unabhängig davon, welche Version von Windows Server Sie verwenden, gibt es einen Weg, die Einschränkungen von Windows Server Sicherung zu überwinden.

Geplantes Backup auf freigegebenen Remoteordner konfigurieren

Sehen wir uns zunächst an, wie Sie eine regelmäßig geplante Sicherung über das Netzwerk einrichten können.

1. Installieren und öffnen Sie Windows Server Sicherung im Server Manager. 

  • Gehen Sie zu Server-Manager > DashboardRollen und Features hinzufügen.
  • Wählen Sie dann unter „Features“ den Punkt „Windows Server-Sicherung“ und klicken Sie auf „Weiter“.  Und folgen Sie dann den Assistenten zur Installation.

Windows Server-Sicherung hinzufügen

  • Nach der Installation können Sie im Sever-Manager unter Tools Windows Server-Sicherung einfach öffnen.

Windows Server-Sicherung öffnen

2. Klicken Sie in der Hauptschnittstelle der Windows Server-Sicherung auf „Sicherungszeitplan...“.

Sicherungszeitplan auswählen

3. Es öffnet sich das Fenster des Assistenten für den Sicherungsplan. Klicken Sie dort auf die Schaltfläche „Weiter“, um fortzufahren.

4. Wählen Sie auf dem Bildschirm „Sicherungskonfiguration auswählen“ die Option „Vollständiger Server“, um alle Daten auf dem Server zu sichern, oder „Benutzerdefiniert“, um bestimmte Dateien anzugeben, die gesichert werden sollen.

Sicherungskonfigurarion auswählen

5. Legen Sie im nächsten Bildschirm fest, wann die Sicherung ausgeführt werden soll, indem Sie „Einmal pro Tag“ oder „Mehrmals am Tag“ wählen, und klicken Sie auf „Weiter“, um fortzufahren.

Sicherungszeit einrichten

6. Markieren Sie dann die Option „Sicherung auf einem freigegebenen Netzwerkordner erstellen“ und klicken Sie im Bildschirm „Zieltyp angeben“ auf  „Weiter“.

Sicherung in einem freigegebenen Netzwerkordner erstellen

7. Geben Sie auf dem nächsten Bildschirm den Netzwerkpfad ein, unter dem Sie die Sicherung speichern möchten.

8. Bestätigen Sie schließlich die geplante Sicherung und klicken Sie auf „Fertig stellen“, um diese geplante Sicherung hinzuzufügen.

Wie bereits erwähnt, hat Windows Server 2008 keinen Zugriff auf freigegebene Ordner im Netzwerk, und Sie erhalten die Fehlermeldung „Es sind keine als Sicherungsziel geeigneten Datenträger vorhanden“. Um eine geplante Sicherung unter Windows Server 2008 auszuführen, können Sie einen WBadmin-Befehl für die Sicherung schreiben und ihn mit der Aufgabenplanung regelmäßig ausführen.

Fehlermeldung

Windows Server geplante Sicherung auf Netzwerkfreigabe leicht erstellen

Anstatt Windows Server Backup zu verwenden, um ein geplantes Backup auf einem Netzlaufwerk zu erstellen, können Sie dies mit der Windows Server Sicherungssoftware AOMEI Backupper Server einfacher machen. 

①  Sicherungstypen und Speicherorte
Es bietet Ihnen System-, Festplatten-, Partitions- und Dateisicherung, die Ihre verschiedenen Bedürfnisse erfüllen können. Sie können an jedem Ort sichern, der im Datei-Explorer neben dem Netzwerkfreigabeordner erkannt wird.
② Backup-Zeitplan
Sie können Sicherungsaufgaben so einstellen, dass sie täglich, wöchentlich, monatlich usw. ausgeführt werden. Sie können die Sicherung auch so konfigurieren, dass sie als vollständige/inkrementelle/differenzielle Sicherung ausgeführt wird. 
③ Backup-Schema
Es bietet eine automatische Bereinigungsfunktion für alte Sicherungen, die Sie vor dem Problem „Sicherungsfestplatte ist voll“ bewahren kann. 

Weitere nützliche Backup-Optionen wie E-Mail-Benachrichtigung, Verschlüsselung und Aufteilung sind in AOMEI Backupper Server ebenfalls verfügbar.

Wenn Sie eine unbegrenzte Anzahl von PCs und Servern in Ihrem Unternehmen schützen möchten, können Sie AOMEI Backupper Technician Plus wählen. Es bietet unbegrenzt kostenpflichtige technische Dienste für Kunden. Außerdem können Sie AOMEI Backupper auf einen Wechseldatenträger kopieren und direkt auf dem Zielcomputer ausführen, ohne es zu installieren.  

Ein geplantes Backup über eine Netzwerkfreigabe mit AOMEI Backupper erstellen:

1. Laden Sie AOMEI Backupper herunter und starten Sie es auf Ihrem Server.

Jetzt kostenlos testen Windows Server & PC
Sicherer Download
Wenn Sie eine unbegrenzte Anzahl von PCs und Servern in Ihrem Unternehmen schützen möchten, können Sie sich für AOMEI Backupper Technician Plus entscheiden. Es bietet unbegrenzt kostenpflichtige technische Dienstleistungen für Kunden. Es ermöglicht Ihnen auch, das Installationsverzeichnis zum Erstellen einer tragbaren Version zu kopieren.

2. Wählen Sie in der Hauptschnittstelle unter der Registerkarte Backup die Option Systemsicherung.

Systemsicherung auswählen

3. Das Programm fügt automatisch die für eine Systemwiederherstellung benötigten Dateien in die Sicherung ein, hier können Sie auf die markierte Position klicken, um den Zielpfad zu wählen. Daraufhin wird ein Datei-Explorer-Fenster geöffnet. Wählen Sie dort Share/NAS aus. 

Zielpfad auswählen

Share/NAS wählen

4. Klicken Sie im Pop-up-Fenster auf Share oder Nas-Geräte hinzufügen. Geben Sie die Adresse des freigegebenen Ordners ein und füllen Sie weitere Felder aus.

Share oder Nas-Geräte hinzufügen

5. Nachdem Sie den Zielspeicherort für die Sicherung angegeben haben, klicken Sie auf Zeitplan, um einen bestimmten Zeitpunkt für die Durchführung der Sicherung zu wählen. Das inkrementelle Backup ist als Standard eingestellt. Wenn Sie dies ändern möchten, klicken Sie einfach auf die Registerkarte Erweitert.

Geplante Sicherung einrichten

6. Bestätigen Sie den Sicherungsauftrag und klicken Sie auf Starten, um diesen Sicherungsplan hinzuzufügen.

Nach Abschluss des Backups können Sie das Image-Backup leicht im Datei-Explorer finden. Außerdem können Sie das Backup mounten, um die gesicherten Daten zu sehen oder es wiederherzustellen.

Wenn Ihnen die Art und Weise, wie in Windows Server Sicherung geplante Sicherung auf freigegebenen Remoteordner erstellt wird, nicht gefällt, ist AOMEI Backupper Server für Sie eine bessere Wahl.

Tipps: AOMEI bietet ein weiteres Programm namens AOMEI Centralized Backupper an, mit dem Sie mehrere Computer über ein Netzwerk mit einer zentralen Verwaltungskonsole sichern können.